Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen

Das Wriezener Waldbad ist vom 16. Mai bis 15. September 2017 täglich, außer montags, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Während dieser Öffnungszeiten wird die Anlage durch einen Badewart betreut. Außerhalb der Öffnungszeiten ist das Betreten des Geländes nicht erlaubt.

Die Genehmigung für Sondernutzungen außerhalb der Öffnungszeiten ist beim Immobilienmanagement der Stadt Wriezen zu beantragen.

Kindern bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres ist der Aufenthalt im Waldbad nur in Begleitung Erwachsener gestattet. Bitte beachten Sie die Badeordnung. Der Badewart übt das Hausrecht aus. Das Mitbringen von Hunden und anderen Haustieren sowie das Angeln im Waldbad sind verboten. Wir bitten alle Besucher, die Abfälle in die dafür bereitgestellten Behälter zu entsorgen.

Besucher, die gegen die Badeordnung verstoßen, können vom Besuch des Bades ausgeschlossen werden. Während der Badesaison wird eine mobile Imbissversorgung angeboten. Die Nutzung des Bades ist weiterhin entgeltfrei.

Wir wünschen allen kleinen und großen Badegästen Erholung und viel Freude während des Aufenthaltes in unserer Waldbadanlage.

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stadt Wriezen

Badeordnung für das Waldbad Wriezen

§ 1 Allgemeines

  1. Die Badeordnung dient der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit im gesamten Bereich des Waldbades Wriezen, einschließlich des Einganges und der Außenanlagen.

  1. Die Badeordnung ist für alle Badegäste verbindlich. Mit dem Betreten des Bades erkennt jeder Besucher diese, sowie alle sonstige zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

§ 2 Zweckbestimmung

  1. Die Einrichtung des Waldbades dient gemeinnützigen Zwecken, insbesondere der Erholung, dem Baden, sowie der Freizeitgestaltung.

  1. Die Landflächen sind allgemein für die ruhige Erholung vorgesehen. Eine sportliche Betätigung ist nur im üblichen Rahmen der Familien- und Freizeitspiele gestattet. Das Aufstellen von Zelten und Wohnwagen ist verboten.

§ 3 Öffnungszeiten und Zutritt

  1. Das Waldbad ist in der Regel vom 15. Mai bis 15. September täglich, außer montags, in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

  1. Die Öffnungszeit kann witterungsbedingt verlängert oder verkürzt werden. Ansprüche an die Stadt Wriezen können daraus nicht abgeleitet werden. Eingangsschluss ist 30 Minuten vor Betriebsschluss.

  1. Die Stadt Wriezen und der Badewart können die Benutzung des Bades oder Teile davon, z.B. durch Schul- oder Vereinsschwimmen, Kursangebote oder Veranstaltungen, einschränken.

  1. Die Benutzung des Waldbades ist gebührenfrei.

  1. Der Zutritt ist nicht gestattet
    1. Personen, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen,
    2. Personen, die Tiere mit sich führen,
    3. Personen, die an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit (im Zweifelsfall kann die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung gefordert werden) oder offenen Wunden oder Hautveränderungen (z.B. Schuppen, Schorf) leiden, die sich ablösen und in das Wasser übergehen können,
    4. Personen, die das Bad zu gewerblichen oder sonstigen nicht badeüblichen Zwecken nutzen wollen.

  1. Personen, die sich ohne fremde Hilfe nicht sicher fortbewegen können, mit Neigung zu Krampf-, Ohnmachtsanfällen und geistig Behinderten, ist die Benutzung der Bäder nur zusammen mit einer geeigneten Begleitperson gestattet.

  1. Für Kinder unter 7 Jahren ist die Begleitung einer geeigneten Begleitperson erforderlich.

  1. Die Versorgung der Besucher ist über eine mobile Einrichtung möglich, diese bedarf jedoch vorab der Genehmigung durch die Stadtverwaltung Wriezen.

§ 4 Benutzung des Waldbades

  1. Der Badewart übt gegenüber allen Besuchern das Hausrecht aus. Besucher, die gegen die Badeordnung verstoßen, können vom Besuch des Bades ausgeschlossen werden. Den Anweisungen des Aufsichtsdienstes (Badewart, Rettungsschwimmer) haben alle Besucher Folge zu leisten.

  1. Die Badegäste haben alles zu unterlassen, was den guten Sitten sowie dem Aufrechterhalten der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft.

  1. Signale

-      Aufziehen einer roten Fahne:       „Badeverbot“

-      Ertönen von drei kurzen Warnsignalen bei dreimaliger Wiederholung:

„Verlassen des Wassers“

-      Warnsignal eine Minute Dauerton:

„Evakuierung des Geländes“

-      Kurze Warnsignale Dauer eine Minute:

„Feueralarm“

  1. Die Benutzung der Rutsche ist nur nach der Freigabe durch den Badewart gestattet.

  1. Das Unterschwimmen des Stegbereiches ist untersagt.

  1. Seitliches Einspringen, das Hineinstoßen oder Werfen anderer Personen in das Wasser des Waldbades ist untersagt.

  1. Die Benutzung von Sport- und Spielgeräten (z.B. Schwimmflossen, Tauchautomaten, Schnorchelgeräte) und Schwimmhilfen ist nur mit Zustimmung des Aufsichtspersonals gestattet. Die Benutzung von Augenschutzbrillen (Schwimmbrillen) erfolgt auf eigene Gefahr.

  1. Ballspiele dürfen nur in den dafür vorgesehenen Bereichen ausgeübt werden.

  1. Die Einrichtungen des Waldbades sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung oder Beschädigung haftet der Badegast für den Schaden. Für schuldhafte Verunreinigungen des Wassers und der Erholungsflächen kann ein besonderes Reinigungsentgelt erhoben werden, dessen Höhe im Einzelfall nach Aufwand festgelegt wird.

  1. Speisen und Getränke dürfen nur zum eigenen Verzehr mitgebracht werden.

  1. Für das Beseitigen von Abfällen stehen ausschließlich Abfallbehälter zur Verfügung.

  1. Das Angeln im Waldbad ist nicht gestattet.

  1. Das Rauchen auf dem Gelände des Waldbades ist untersagt.

  1. Fahrzeuge, Mopeds und Fahrräder sind auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen abzustellen. Jegliches Befahren der Erholungs- und Liegeflächen ist nicht gestattet.

  1. Fundgegenstände sind an den Badewart abzugeben.

  1. Den Badegästen ist es nicht erlaubt, Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte oder Fernsehgeräte zu benutzen, wenn es dadurch zu Belästigungen anderer Badegäste kommt.

  1. Das Fotografieren und Filmen fremder Personen und Gruppen ohne deren Einwilligung ist nicht gestattet. Für gewerbliche Zwecke und für die Presse bedarf das Fotografieren und Filmen der vorherigen Genehmigung der Dienststellenleitung der Stadtverwaltung Wriezen.

§ 5 Ausnahmen

  1. Die Badeordnung gilt für den allgemeinen Badebetrieb. Bei Sonderveranstaltungen sowie Schul- und Vereinsschwimmen können von der Badeordnung Ausnahmen zugelassen werden, ohne dass es einer besonderen Aufhebung bedarf.

  1. Beim Besuch des Waldbades von größeren Gruppen ist eine Anmeldung in der Stadt Wriezen erforderlich. Die Anmeldung hat 2 Wochen vor dem Besuch des Waldbades zu erfolgen.

  1. Während des Aufenthalts der Gruppe im Waldbad liegt die alleinige Verantwortung und Aufsichtspflicht bei den zuständigen Begleitpersonen.

§ 6 Haftung

  1. Die Badegäste nutzen das Waldbad auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, das Waldbad in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten.

  1. Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden haftet die Stadt Wriezen nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

  1. Für den Verlust und die Beschädigung von Kleidungsstücken, Geld, Wertsachen und Fundgegenständen wird jede Haftung abgelehnt. Das gilt auch für die auf den Parkflächen abgestellten Fahrzeuge.

§ 7 Sonstiges

  1. Die Benutzungsordnung tritt mit Wirkung vom 15.05.2017 in Kraft.

  1. Gerichtsstand für Streitigkeiten, die sich aus der Benutzungsordnung des Waldbades Wriezen ergeben könnten, ist das Amtsgericht Bad Freienwalde.

Siebert

Bürgermeister