Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen

Pressemitteilung 57 2015

Für die gesamte Ausbildung werden Teilnahmegebühren in Höhe von 60,00 Euro erhoben.

Zur Erlangung der JugendleiterCard muss zusätzlich eine Erste Hilfe Ausbildung und ein Praxismodul beim entsendenden Träger der Jugendhilfe absolviert werden.

Für Fragen steht Ihnen Fabian Brauns unter 03346 - 20 15 87 3 zur Verfügung.

Anmeldungen sollten bis spätestens 29.01.2016 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! getätigt werden.

 

Sie können nun ihren Wohnberechtigungsschein ab sofort zu Hause ausdrucken und ausgefüllt bei uns abgeben. Auf unserer Internetseite finden Sie weitere Formulare, die Sie bequem zu Hause ausdrucken können und somit keinen Anfahrtsweg zur Stadt Wriezen haben, um sich das Formular persönlich abzuholen.
 
Klicken Sie hier für den Wohnberechtigungsschein!
 
Hier geht es zu weiteren Formularen!

Am 27.01.2013 war das Standesamt der Stadt Wriezen erstmalig auf der Hochzeitsmesse in Frankfurt (Oder) vertreten. Die zwei Standesbeamtinnen Frau Gabriele Nagler und Frau Peggy Mix, erarbeiteten vorab mit den Auszubildenden der Stadt Wriezen ein Konzept: Es wurden Flyer erstellt mit interessanten Informationen rund um die Stadt Wriezen und den Angeboten des Standesamts selbst. Die Auszubildenden erarbeiteten eine Diashow mit Fotos von Wriezener Brautpaaren.

Am Tag der Messe trafen wir um 9 Uhr ein und unsere Standesbeamtinnen dekorierten unseren Stand ansprechend und feierlich. Die Auszubildende Nicole Preuß zog sich passend zu diesem Tage ein Brautkleid an und wurde so zum Blickfang vieler Besucher. An unserem Stand verteilten wir unsere eigens gemachten Flyer, berieten zukünftige Brautpaare über wichtige Anmeldedokumente und sprachen mit Ihnen über unser Standesamt, unseren dazugehörigen Räumlichkeiten und beantworteten alle aufkommenden Fragen mit Rat und Tat.

Neben dem Standesamt Wriezen waren auch die Standesämter Lebus und Frankfurt (Oder) vertreten.

Doch nicht nur die Standesämter lockten viele Besucherinnen und Besucher von fern und nah an. Es gab wunderschöne Brautkleider zu bestaunen, eine Vielzahl von Trauringen und vielerlei Stände, die Hochzeitsdekorationen bereit hielten. Besonders begehrt war die Modenschau, in der u.a. Brautmode für Gäste und Brautjungfern vorgeführt wurde.  Für die Auszubildenden war das „Hochzeitsmuseum“ ein interessanter Stand, in dem alte Brautkleider, Anzüge und Accessoires aus vergangen Zeiten ausgehängt waren. Alles in allem bot die Hochzeitsmesse allen Heiratsinteressierten und zukünftigen Brautpaaren eine gelungene Plattform, um sich Ideen für den schönsten Tag im Leben einzuholen.

Das Standesamt Wriezen auf der Hochzeitsmesse v.l.n.r.
Nadine Schulz, Peggy Mix, Gabriele Nagler, Nicole Preuß,
Vivien Balzer und Teresa Heinig

Die Auszubildende  Nicole Preuß führte ein Hochzeitskleid vor.

   

 

 

 

 

 

 

 

Das Standesamt Wriezen auf der Hochzeitsmesse v.l.n.r.
Nadine Schulz, Peggy Mix, Gabriele Nagler, Nicole Preuß, Vivien Balzer und Teresa Heinig

 

Die Mädchenmannschaft des Wriezener Johanniter-Gymnasiums gewinnt das Basketball-Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Fürstenwalde. Sie qualifiziert sich damit für das Landesfinale des Schulwettbewerbs am 5. März 2013.

Als großer Erfolg war am Johanniter-Gymnasium bereits gefeiert worden, dass die Basketballerinnen als Kreissieger in das Regionalfinale einzogen. In Fürstenwalde legten die Sportlerinnen nun noch einen Zahn zu und besiegten im Turnier nacheinander die Oberschulteams aus Frankfurt (Oder) und Fredersdorf sowie schließlich den Lokalmatador, die Gastgeberinnen von der Geschwister-Scholl-Oberschule.

Es waren jeweils sehr knappe Spiele, die immer erst zur Mitte der zweiten Halbzeit durch die bessere Athletik der Wriezener entschieden wurden. Beste Spielerinnen für die Johanniter-Gymnasiasten waren Heike und Tabea Netzel. Der betreuende Sportlehrer Tom Schwenk war jedoch auch mit den anderen Spielerinnen hoch zufrieden. Zur Mannschaft gehören außerdem Julia Gläsing, Klara Fischer, Josephine Rehbach und Maike Schirrmeister.

Das Ferienhaus "Taubenhaus" hat das Oderbruch an zwei Tagen auf der Grünen Woche präsentiert.
 
Am 21. Januar unter dem Dach von pro agro konnten sogar Ministerpräsident Platzeck und Landwirtschaftsminister Vogelsänger begrüßt werden.
Am 22. Januar wurde der Stand des Tourismusvereins Oderbruch-Wriezen - Gemeinschaftsstand Oderbruch - genutzt.
 
Wir betrachten unsere Präsentation als Erfolg und wünschen uns viele neugierige Touristen in unserer Region.
 

 
Am Freitag ist unser Kanuverleih Wriezen in der Brandenburg-Halle präsent ...
(Stand: 31.12.2012) Die Abbildung zeigt die Jahrgänge mit der entsprechenden Anzahl der Einwohner.
 
Der Anteil der 82 ausländischen Mitbürger beträgt 1,08 % ( davon aus Afghanistan 1, Belgien 1,  Frankreich 1,  Griechenland 2,  Indien 2,  Kasachstan 2, Kenia 1, Kolumbien 1, Kosovo 1,  Libanon 2, Niederlande 12,  Österreich 1, Peru 1,  Polen 17,  Rumänien 2,  Serbien 1,  Slowenien 1, Spanien 1, Thailand 2, Tunesien 1, Türkei 5,  Ukraine 5,  Usbekistan 3,  Vereinigtes Königreich 2, Vietnam 12, Weißrussland 1, ungeklärt 1)
 
 
Wir bitten die schlechte Qualität der Abb. zu entschuldigen, aber besser als nix - oder ?

Zurückblickend auf die letzten Tage im Dezember 2012 möchte ich allen beteiligten Händlern, Geschäftsinhabern, Vereinen und Unternehmen, die mit viel Arrangement den Wriezener Weihnachtsmarkt verschönert haben, meinen herzlichen Dank aussprechen. Mit vielen interessanten Angeboten und künstlerischen Ideen entstand so entlang der Wilhelmstraße und auf dem Marktplatz ein festlicher Weihnachtsboulevard.

Ein Dank an alle Einrichtungen und Vereine, die auf der Weihnachtsbühne aktiv waren und mit ihrem abwechslungsreichen Programm den Weihnachtsmarkt attraktiv und unterhaltsam gestalteten. Das waren die Kita „Freundschaft“, die Kita „Marie Juchacz“, die Kita „Pusteblume“, die Schüler des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen und das Tanz- und Blasorchester Schulzendorf.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön auch an alle, die bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung mitgewirkt haben. Frau Kruse – Gärtnerei Pallmann, Fa. Elektro-Weber GbR, dem Frische-Backshop & Cafe GmbH Wriezen, Herrn Pfarrer Moritz, Herrn Korn, Herrn Nico Kollmann – Acoustic Sound Studio, Herrn Christian Becker, der Jury des schönsten Schaufensters: Frau Müller, Frau Miesterfeld und Frau Mathias, dem CVJM, dem Verein „Sicher leben in Wriezen“, Fa. Karsten Preuß, dem Seniorentreff „Plauderstübchen“ und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

Ihr Bürgermeister

Uwe Siebert

 Mit Stand vom 31. Dezember 2012 hatte unsere Stadt 7.577 Einwohner. 
 
 
 
Mit Stand vom 1. September 2012 hatte unsere Stadt 7459 Einwohner. 
 
Wriezen - Fleischerei Höhne Hier können Sie einige Waren aus unserem Sortiment online bestellen.
Wir liefern im Umkreis direkt ins Haus und sonst per Paketdienst.
Das macht doch neugierig - oder ? Robust - hochwertig - witterungsbeständig in mehreren Varianten ... Mehr

Zur Erinnerung möchten wir Hinweise zur Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg vom 16. Juni 2004 geben:

Anzeige- und Kennzeichnungspflicht

Der Halter eines Hundes mit einer Widerristhöhe von mindestens 40 Zentimetern oder einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm hat der örtlichen Ordnungsbehörde unverzüglich die Hundehaltung anzuzeigen und den Nachweis der Zuverlässigkeit, ein Führungszeugnis, vorzulegen.

Der o.g. Hund ist dauerhaft auf Kosten des Halters mit Hilfe eines Mikrochip-Transponders gemäß ISO-Standard zu kennzeichnen. Die Identität des Hundes (Rasse, Gewicht, Größe, Alter, Farbe und Chipnummer) ist der Ordnungsbehörde zusammen mit der Anzeige mitzuteilen.

Bereits angezeigte Hunde bleiben davon unberührt.

Information an alle Pächter, die einen Pacht- bzw. Mietvertrag mit der Stadt abgeschlossen haben (wie Gartenpachten, Grundstückspachten für Garagen)

Die Pachtverträge sind privatrechtlich geschlossene Verträge, sie werden nicht durch einen gesonderten Bescheid bekannt gegeben. Um unnötige Mahnverfahren zu vermeiden, bitte ich Sie, darauf zu achten, dass die Mieten und Pachten vertragsgemäß zu den vereinbarten Fälligkeiten eingezahlt werden.

Die Stadt Wriezen behält die Hebesätze aus dem Vorjahr 2011 für das Kalenderjahr 2012 bei.

Grundsteuer-A :                    310 v.H.

Grundsteuer-B:                     425 v.H.

Für Grundstücke, bei denen sich die Bemessungsgrundlage (vom Finanzamt festgelegter Messbetrag) seit der letzten Bescheidschreibung nicht geändert hat, wird durch die öffentliche Bekanntmachung gem. § 27 Abs.3 des Grundsteuergesetzes vom 07.8.1973 in der derzeit geltenden Fassung i.V.m. § 122 Abs.3 Abgabenordnung (AO) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2012 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2011 veranlagten Höhe festgesetzt.

Die Grundsteuer 2012 wird wie in den zuletzt erteilten Steuerbescheiden festgesetzten Fälligkeitsbeträgen, bei Vierteljahreszahlung am 15.02., 15.05., 15.08., 15.11. und bei Jahreszahlung am 01.07.2012, fällig.

Sollten sich Besteuerungsgrundlagen (z.B. Messbeträge) ändern, werden gem. § 7 (2) des Grundsteuergesetzes i.V.m. § 175 (AO) Änderungsbescheide erteilt.

Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn Ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tag der Bekanntmachung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der

Stadt Wriezen

-Steueramt-

Freienwalder Str. 50

16269 Wriezen

angefochten werden.

Rechtsgrundlagen (gesetzliche Verordnungen und Satzungen) können bei der o.g. Anschrift eingesehen werden.

Bekanntmachung über das Widerspruchsrecht nach § 18 Abs. 7 des Melderechtsrahmengesetzes

„Widerspruch gegen die Übermittlung von Meldedaten an das Bundesamt für Wehrverwaltung“

Nach § 54 des Wehrpflichtgesetzes können sich Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, verpflichten, freiwilligen Wehrdienst zu leisten, sofern sie hierfür tauglich sind.

Zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für Wehrverwaltung aufgrund § 58 Absatz 1 des Wehrpflichtgesetzes jährlich bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden:

Familienname

Vornamen

gegenwärtige Anschrift

Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen ihr nach § 18 Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes widersprochen haben.

Der Widerspruch kann bei der Meldebehörde schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden.

Wer eine Berufsschule außerhalb des Wohnortes besucht und dafür eine Unterkunft in Anspruch nimmt, erhält künftig höhere Zuschüsse für Unterkunft und Verpflegung. Mehr ...