Pressemitteilung 15/2019 - Falsche Mitarbeiter am Telefon

26.03.2019

Durch den Hinweis einer aufmerksamen Bürgerin wurde das Gesundheitsamt des Landkreises Märkisch-Oderland auf dubiose Telefonanrufe aufmerksam gemacht.

Beim Gesundheitsamt Märkisch-Oderland meldete sich kürzlich eine Dame, die von einem angeblichen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes angerufen wurde. Der Anruf erfolgte mit unterdrückter Nummer. Der Anrufer erklärte ihr, er wurde von einer Krankenkasse beauftragt und rufe wegen einer Vorsorgeuntersuchung an. Er hatte diverse Fragen zur Krankengeschichte und zum Gesundheitszustand, die zunächst auch plausibel erschienen, im Verlaufe des Gespräches jedoch immer intimer wurden. Der Anrufer wollte sich dann in 2 bis 3 Wochen wieder melden, um den Termin für eine Vorsorgeuntersuchung abzustimmen.

 

Der Landkreis Märkisch-Oderland mahnt in solchen Fällen zur Vorsicht!

Diese mögliche Betrugsmasche zielt darauf ab, Menschen planbar aus ihrer Wohnungen zu locken, um sich dann selbst Zutritt zu verschaffen.

 

Die vielschichtigen Aufgaben des Gesundheitsamtes Märkisch-Oderland sind oft mit persönlichen oder telefonischen Kontakten verbunden. Allerdings arbeitet das Gesundheitsamt nicht im Auftrag von Krankenkassen. Haben Sie Zweifel an der Aufrichtigkeit von Personen, lassen Sie sich die Telefonnummer und den Ansprechpartner sagen und rufen Sie dann im Gesundheitsamt zurück.

Die Telefonnummern der Kreisverwaltung Märkisch-Oderland werden nicht unterdrückt und die Nummern des Gesundheitsamtes beginnen mit 03346 850 67…

 

Lassen Sie sich bei persönlichen Kontakten bitte immer den Dienstausweis der Mitarbeiter zeigen und fragen Sie nach dem Anlass des Besuchs, bevor Sie fremde Personen in Ihre Wohnung lassen.

 

 

Seelow, 20. März 2019

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pressemitteilung 15/2019 - Falsche Mitarbeiter am Telefon