Chefarzt Dr. Jenssen zum künftigen Präsidenten der Europäischen Ultraschall-Föderation gewählt

Chefarzt Dr. Jenssen zum künftigen Präsidenten der Europäischen Ultraschall-Föderation gewählt

Chefarzt erneut unter den Top-Medizinern 2019

 

Strausberg, den 18. Juli 2019. Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin des Krankenhauses Märkisch-Oderland in Strausberg und Wriezen, wurde beim 31. EUROSON-Kongress im spanischen Granada am 31. Mai zum kommenden Präsidenten der Europäischen Ultraschall-Föderation EFSUMB gewählt. Seine Präsidentschaft beginnt 2021. Bisher war er im Vorstand der Organisation als Schatzmeister tätig.

Einmal im Jahr findet der Europäische Kongress (EUROSON) der Föderation statt, auf dem die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich der Ultraschalldiagnostik kommuniziert, die Leitungsgremien gewählt und neue Fortbildungs-, Forschungs- und Leitlinienvorhaben beschlossen werden.

So hat die EFSUMB seit 2004 zahlreiche Leitlinien für die klinische Anwendung von Ultraschallverfahren für die medizinische Diagnostik publiziert, etwa für den kontrastverstärkten Ultraschall, die Elastographie, die Ultraschalldiagnostik des Magen-Darm-Trakts und ultraschallgestützte Interventionen. An mehreren dieser für Ärzte wichtigen internationalen Leitlinien war Dr. Jenssen als Autor beteiligt, u.a. als Hauptautor der Leitlinie für endosonographiegestützte Feinnadelpunktionen. Auch an deutschen Leitlinien wirkt Dr. Jenssen mit, z.B. 2018 als Zweitautor der Gallensteinleitlinie und 2019 als Autor der Magenkarzinom-Leitlinie – beides Leitlinien der höchsten deutschen Qualitätskategorie S3. 

Die Wahl Dr. Jenssens zum künftigen Präsidenten der Föderation ist auch ein Zeichen für die große Wertschätzung seiner Expertise sowie seines hohen Engagements bei der Weiterentwicklung seines Fachs, die immer den Patienten zugutekommt.

Das wurde auch von den Magazinen „Focus“ und „Guter Rat“ unabhängig voneinander gewürdigt. In den Kategorien „Gastroskopie“ (Endoskopie des Verdauungstraktes) und „Gastroenterologie“ (Diagnose und Therapie von Erkrankungen des Verdauungssystems) wurde Dr. Jenssen wieder in die Riege der Top-Mediziner Deutschlands aufgenommen – im Focus bereits das vierte Mail seit 2016. Der „Gute Rat“ wählte ihn bereits das sechste Jahr in Folge unter die besten Ärzte bundesweit.

 

„Wir alle freuen uns über diese Bewertungen, die öffentlich erneut dokumentieren, mit welcher hohen Expertise Ärzte unseres Krankenhauses für die Patienten da sind. Es ist wichtig, dass auch die Fachkompetenz aus Krankenhäusern der Breitenversorgung in Leitlinien einfließt. Die anspruchsvolle Arbeit an wissenschaftlichen Leitlinien ist darüber hinaus Hilfestellung für Mediziner bei der Behandlung von Patienten in ganz Deutschland sowie international“, sagt Dipl.-Ing. Angela Krug, Geschäftsführerin des Krankenhauses Märkisch-Oderland.

  

Hintergrund

Die EFSUMB (European Federation of Societies for Ultrasound in Medicine and Biology) ist ein Zusammenschluss aller Ultraschall-Gesellschaften in Europa. Knapp 20.000 Ultraschallexperten aus inzwischen 31 Ländern gehören ihr an. Als neue Mitglieder wurden in Granada die Ultraschallgesellschaften der Ukraine und Albaniens in der Europäischen Ultraschall-Familie begrüßt. Die deutsche Ultraschallgesellschaft DEGUM ist mit etwas mehr als 10.000 Mitgliedern die größte Mitgliedsgesellschaft der EFSUMB.

 

 

 

Veranstaltungen

Maerker

maerker

Brandenburg-Viewer

logo_bbviewer

Bürgerservice

Tel. 033456 - 49 149 

Fax 033456 - 49 400

   

MO

Bürgerservice                                     9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 15.30 Uhr  Fachbereiche                                     Termine nur nach Vereinbarung

DI 9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 18.00 Uhr
MI geschlossen
DO 8.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 16.00 Uhr
FR 9.00 - 12.00 Uhr

Ratsinfo

Ratsinfo

Waldbrandstufe

VBB-Online

VBBOnline