Standesamt Stadt Wriezen
ev. Kirche St. Marien
Stadt Wriezen
Bannerbild
Dr. Koyenuma Denkmal im Frühling
Ratssaal Stadt Wriezen
Wriezener Stadtsee
Dr. Koyenuma Denkmal
Bannerbild
 

WM-Mannschafts-Vizeweltmeisterin: ungeglaubter Erfolg für Wriezenerin Lina-Marie Lehmann

29. 05. 2024

Nachdem alle Teilnehmer/innen in Brenzo (Sklowakei) gut gelandet und angekommen waren, wurden die Quartiere bezogen und sich gedanklich auf die anstehenden Wettkämpfe konzentriert. 

 

Alle Teilnehmende, Betreuer, Fans und Mitgereiste waren voller Vorfreude auf die kommenden Wettbewerbe in einer unglaublichen Kulisse. Die moderne 8-Bahnanlage lässt Träume wahr werden und auf vieles hoffen, die zuvor erspielten Ergebnisse der U14 und U18 sagen vielversprechendes für die U23. 

 

Nach den Erfolgen bei der EM U14 und U18 einige Tage zuvor, standen die WM-Mannschaftswertungen der U23 ab dem 23.05.2024 auf dem Plan. 

Am Mittwoch (23.04.2024) begann die WM Mannschaftswertung der U23 weiblich. Der Tag stand unter einem guten Zeichen, das Wetter war top und die Mädels waren höchst motiviert. So ging unsere Wriezenerin Lina-Marie Lehmann (KV Gut Holz 1974 Wriezen) als erste Spielerin der deutschen Nationalmannschaft an den Start. Für Lina-Marie war es Primäre, voller Nervosität und Aufregung eröffnete Lina-Marie die Nationenwertung der deutschen Mannschaft. Alle Mitgereisten, Fans und Spieler/innen drückten die Daumen, hofften, zitterten und litten mit der Spielerin vom KV Gut Holz Wriezen. 

 

Mit weichen Knien und zitternden Händen begann Lina-Marie sich einzuspielen, Sie saugte die wunderbare anfeuernde Stimmung in der Halle auf und Wurf für Wurf ließ die Nervosität nach. Sie begann mit einer vielversprechenden Vollen (88) auf der ersten Bahn, räumte Gut und kam auf 146 Holz. Auf der zweiten Bahn erkämpfte Sie 133, auch auf der dritten Bahn quälte sich Lina-Marie durch die Räume, da kam sie auf 132 Holz. Mit 411 Holz ging Lina-Marie auf die letzte Bahn, da war noch einiges drin. Auf der letzten Bahn konnte die Wriezenerin ihr Können unter Beweis stellen, sie spielt Gut und kam auf hervorragende 151 Holz. Lina-Marie kam in ihrem ersten WM- Debüt auf ein Gesamtergebnis von 562 Holz, was der 6. Platz ausmachte. 

Die anderen Mädels der deutschen Nationalmannschaft waren nacheinander an der Reihe. Saskia Gubitz erspielte hervorragende 584 Holz für Deutschland. Die nachfolgende erfahrene Nationalspielerin Selina Thiem kam auf ein super Ergebnis von 598 Holz und somit war Deutschland in den Medaillenränge angekommen. Jennifer Sommer kam nicht so gut auf der Bahn an diesem Tag zu Recht, sie quälte sich sehr und kam nur auf 558 Holz, somit fiel Deutschland in der Wertung auf den 6. Rang zurück. Melanie Ruß erspielte eine neue Bestleistung mit wahnsinnigen 639 Holz und brachte die deutsche Nationalmannschaft weit nach vorn und wieder ins Spiel um die Medaillen. Nur noch sie Schlussspielerin Paula Straub musste einen Medaillenrang, am besten Silber absichern. Sie spielte beflügelt, es war spannend und aufregend. Schlussendlich kam sie auf 568 Holz und es hieß Silber für Deutschland. 

 

Und auch die deutsche Nationalmannschaft U23 männlich konnte am nächsten Tag den wiederholten Erfolg des Weltmeisters feiern und verzeichnen. 

Alle weiteren Infos auf https://www.dkbc.de/ergebnisdienst/liveblog/saison-2023-24/brezno-2024/u23-wm/

 

 

Laura Holzfuß

 

Bild zur Meldung: WM-Mannschafts-Vizeweltmeisterin: ungeglaubter Erfolg für Wriezenerin Lina-Marie Lehmann

Veranstaltungen

Maerker

maerker

Geoportale

 Geoportal Stadt Wriezen 

 logo_bbviewer 

Bürgerservice

Tel. 033456 - 49 149 

Fax 033456 - 49 400

   

MO

Bürgerservice                                     9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 15.30 Uhr  Fachbereiche                                     Termine nur nach Vereinbarung

DI 9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 18.00 Uhr
MI geschlossen
DO 8.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 16.00 Uhr
FR 9.00 - 12.00 Uhr

Ratsinfo

Ratsinfo

Waldbrandstufe

VBB-Online

VBBOnline