Chronik 2011 bis 2015

Chronik der Stadt Wriezen 2011 - erarbeitet von Regina Müller

 

Januar 2011

9 mutige Personen steigen Neujahr ins Wasser, traditionell beginnen sie das Eisbaden im Waldbad Wriezen.

Handwerkermännerchor lässt in der Wriezener Marktklause das Jahr ausklingen.

 

Pegelanstieg an der Oder durch Eis, Gefahr des Deichbruchs ist eingetreten. Alarmstufe IV wurde ausgerufen. Am 05.01.2011 droht dem Oderbruch die Evakuierung, 15.000 Sandsäcke wurden gefüllt.

 

Betroffen ist das Gebiet zwischen Hohensaaten und Kienwerder.

 

Höchste Alarmstufe an der Oder. Bei Hohensaaten staut sich das Wasser bis an die Deichkrone, weil sich das Eis im Flussverlauf mehrfach staut, bilden Winterhochwasser eine große Gefahr. 04.01.2011 Pegel an der Oder steigt bedrohlich an. Deichläufer 24 Stunden im Einsatz.

 

2 Gymnasiasten aus Wriezen sind bei der Mathematik- Kreisolympiade in Strausberg vorn, 3. Platz für Lukas Baumgärtner, 2. Platz für Jan Malek. Wriezen ist stolz auf die jungen Schüler.

 

Am 08.01.2011 sind wieder die Wriezener Stensänger unterwegs.

 

Traditionell gibt es vom Brandenburgischen Konzertorchester Eberswalde wieder ein Neujahrskonzert im Rathaus Wriezen.

Kämmerin der Stadtverwaltung Wriezen gibt anderen Kommunen Unterstützung bei der Einführung der Doppik.

Am Pegel Hohensaaten - Finow wurde am 05.01.2011 der fünfthöchste je dort gemessene Wasserstand registriert. Es sollen jetzt 10 deutsche und polnische Eisbrecher zum Einsatz kommen.

 

Am Tag der offenen Tür am 05.01.2011 besuchten 120 Schüler das Johanniter Gymnasium, um den Schnuppertag zu nutzen.

Dammstraße zwischen Hohenwutzen und Hohensaaten wird am 06.01.2011 gesperrt, Oderpegel 7,40 m, mit Eis sogar 8,10m hoch. 15 schiffe- sechs deutsche und sieben polnische Eisbrecher sowie zwei polnische Schleppdampfer sind auf der Oder im Einsatz um das Eis zu brechen.

 

Alte Tannenbäume bei Glühwein in fröhlicher Runde und im Beisein der Freiwilligen Feuerwehr am 07.01.2011 zu verbrennen, ist schon Tradition.

 

Tauwetter verschärft am 8. Januar die Flutgefahr an der Oder, Wasser steht höher als 1982.

 

Das Haus der Tagespflege „Bergamotte“ der Diakonie in Wriezen, erhielt Möbel aus dem Erlös der Fernsehlotterie der ARD „Ein Platz an der Sonne“. Zwei Pflegebetten sind im Sponsorenpaket ebenso enthalten wie die übrigen Raummöbel.

 

Sternsinger in Wriezen sammeln für Kinder in Kambodscha.

 

15 Plätze für Bürgerarbeit stehen zur Verfügung, Vereine können bis 21.01.2011 schriftliche Anträge an die Stadt Wriezen (Frau Fiedler) stellen.

 

Tauwetter verschärft Situation im Hinterland, THW setzt 12 Hilfspegel, die im Hinterland Wasserstand anzeigen. Alarmstufe IV bleibt am 11.01.2011 bestehen. Binnenwasser steigt dramatisch.

 

Landrat hebt am 11.01.2011 die Alarmstufe IV auf, die Eisbrecher konnten die Eisdecke durchbrechen. Die Lage bleibt trotzdem angespannt, da das Binnenwasser steigt und die Gräben im Oderbruch überschwemmt sind.

 

Dieter Schäfer, Vorsitzender des KSB MOL übernimmt vorläufig am 07.01.2011 die Geschäftsführung, laut Artikel in der MOZ am 13.01.2011. Der bisherige Geschäftsführer Sven Schirrmeister hat sich an der Stellenausschreibung für den neuen Geschäftsführer nicht beteiligt. Der stellv. Vorsitzende des KSB Roland Bienwald fungiert in dieser Zeit als Vorsitzender.

 

Der GOSULT Fachausschuss der StVV Wriezen empfiehlt die Änderung der Entschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Wriezen. Die Beschlussvorlage wird in der Stadtverordnetenversammlung Wriezen abschließend beraten.

 

Die neue Galerie i n der Wilhelmstraße in Wriezen hat jeden Freitag von 09.00 – 14.00 Uhr geöffnet. Hier haben Künstler die Möglichkeit, ihre Arbeiten auszustellen.

 

Sperrung der Straße „Am Hafen“ in Wriezen für den öffentlichen Verkehr


Der Pegel in Wriezen am Hafen hat am 13.01.2010 um 13.00 Uhr einen Wasserstand von 243 cm erreicht. Einzelne Teilbereiche der Straße Am Hafen sind bereits unterspült. Aus diesem Grund erfolgt eine Vollsperrung der Straße Am Hafen für den Bereich Grundstück Am Hafen 2, bis einschließlich Grundstück ehemalige Molkerei für den öffentlichen Verkehr.


Die Zufahrt zum Grundstück Am Hafen 2 wird über die Zufahrt von der Odervorstadt (L 33) gewährleistet.

 

Der Rathsdorfer Ortsvorsteher Lothar Ewerth feiert am 17.01.2011 seinen 60. Geburtstag.

 

15 Plätze sind für die Stadt Wriezen in dem Projekt Bürgerarbeit vorgesehen.

 

Die „Bürgerarbeit“ ist eine vom Bund geförderte Maßnahme für sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Bereich zusätzlicher und im öffentlichen Interesse liegender Arbeit für Leistungsbezieher § 261 SGB.


Um eine schnellstmögliche Vergabe zu realisieren, sollen Vereine, sich bei Interesse bis 21.01.2011 bei der Stadtverwaltung melden und die Anzahl der benötigten Teilnehmer mitzuteilen.

 

Ein Drittel weniger Geld für Gymnasium, so fordern die Fachausschüsse der Stadtverordnetenversammlung Wriezen für das Freizeithaus des CVJM, so die Diskussionen zum Haushaltsentwurf 2011.

Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit, waren im Dezember 2010 folgende Zahlen bei Arbeitslosen gültig:

2228 Arbeitslose entsprechen 23,4 %.

 

Der Haselberger Ortsvorsteher Peter Fuhge feiert am 20.01.2011 seinen 70. Geburtstag.

Die Jugendwehr Wriezen sucht Nachwuchs, nicht nur über das Ganztagsschulprojekt.

Am 22.01.2011 stellen sich die Wriezener Grund- und Oberschule „S. Allende „ und das Johanniter Gymnasium am Tag der offenen Tür vor.

 

Februar 2011

Ortsdurchfahrt Eichwerder soll umfangreich saniert werden, Planungen werden vorangetrieben, Sanierung frühestens 2013.

BIA tagt am 09.02.2011 im Freizeithaus CVJM um die Angebote zu besichtigen und über den Haushaltsentwurf 2011 zu beraten.

Straße am Hafen Wriezen bleibt wegen Hochwasser weiterhin gesperrt.

BIA im CVJM, Diskussion um Haushalt 2011.

 

Junge Wriezener besuchen mit CVJM ehemalige Konzentrationslager Ravensbrück.

 

Hauptausschuss stimmt Erhöhung der Gewerbesteuer um 20 % zu und gibt Empfehlung an die Stadtverordnetenversammlung.

Sponsorentreff FSV im Stadion am 12.02.2011, neue Vereinsphilosophie vorgestellt.

FSV bleibt noch auf Bronzeplatz in der Tabelle.

 

Land sagt Oderbruch zusätzliche Pumpen für Binnenhochwasser zu.

 

Am 17.02.2011 findet um 18.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Ferkel“ eine Beratung des Gewerbevereines Wriezen mit der IHK statt, um die Wilhelmstraße und den Markt wieder zu beleben.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Wriezen wertet am 25.02.2011 um 19.00 Uhr in der Jahreshauptversammlung ihre Einsätze aus dem vergangenen Jahr aus.

 

Das Keramik – Cafe Altwriezen eröffnet am 05.03.2011 mit der Keramik – Ausstellung von Inge Müller (Vevais) und Bilderausstellung von Matthias Steier (Eisenhüttenstadt) ihre Saison.

 

„Gemeinsam gegen Vattenfall und Co“, unter diesem Motto lädt Fam. Stumpe zur Diskussion am 16.02.2011 zu einer Koordinierungsberatung ein.

 

Bildungsausschuss fordert Vereine zu größeren Auftritt im Internet auf der Stadtseite.

Ombudsfrau im Wriezener Trockendock wird Anette Hirseland. Eine Ombudsfrau ist eine Ansprechpartnerin mit der man Probleme besprechen kann und die vermitteln kann.

 

Einwohnerzahlen in Wriezen seit 50 Jahren um 1054 Einwohner weniger.

In Wriezen sollen 14 Eigenheime durch einen privaten Investor an einer Hanglage entstehen, Bauherr Karsten Preuß bereitet mit dem Planungsbüro Skor die Erschließungsunterlagen vor. Die Zufahrt zu den Eigenheimen soll über das Firmengelände Preuß von der Frankfurter Str. aus führen.

 

Am 17.02.2011 trafen sich Handwerker und Gewerbetreibende zum Stammtisch „Im Ferkel“ um Ideen und Vorschläge zu beraten, die Wilhelmstraße und den Marktplatz zu beleben.

 

Stadtverordneter Werner Selle gibt bekannt, dass der OT Schulzendorf vom 15.-17. Juni 2012 von vier Vereinen in Schulzendorf die 675 Jahr- Feier vorbereitet wird.

 

2. Stifterversammlung der Oderbruch Stiftung am 18.02.2011. Bisher 30 Fonds gegründet, weitere Mitstreiter sind willkommen.

Katharina Wetzel öffnet in Wriezen Top Dog Pfötchen Studio in der Friedrichstraße, Pflege und Zubehör für Vierbeiner.

Saugbagger pumpt Schlamm aus alter Oder, Fließgeschwindigkeit der alten Oder soll erhöht werden in Wriezen am Hafen.

Nach 8 Monaten Sanierungsarbeiten in Höhe von 85.000,-€ wird das Vereinshaus Lüdersdorf am 25.02.2011 wieder eröffnet. Die Außenanlagen werden im Frühjahr gestaltet.

 

März 2011

Eine Bürgerinitiative in Schulzendorf will den LKW Verkehr auf der Verbindungsstraße Schulzendorf – Vevais stoppen. Ein Antrag wurde in der Beratung des GOSULT an den Bürgermeister übergeben.

In der Beratung des GOSULT wurde eine neue Baumschutzsatzung für die Stadt Wriezen erarbeitet.

Beschlossen wurde außerdem, dass Geschäfte in Wriezen an 5 Sonntagen geöffnet sein können.

Das Johanniter Gymnasium ist jetzt barrierefrei, ein Aufzug geht bis in die oberste Etage, wo sich die Aula befindet.

„Ob Norden, Osten, Süden, Westen, in Wriezen feiert man am Besten!“ unter diesen Motto feiern alle Wriezener Jecken am 05.30.2011 Karneval in Wriezen.

Stadt wirbt mit neuer Webseite, Internetauftritt neu gestaltet.

Der BGVA tagt am 07.03.2011 im Vereinshaus Haselberg.

In Rathsdorf wird auf alten Strommast ein Horst für Störche gebaut.

Der Bildungsausschuss besichtigt das Hortgebäude der Kita „Marie Juchacz“ und führt die Beratung im Rathaus weiter.

MIB Geschäftsführer Manfred Trömel feiert am 27.03.2011 seinen 60. Geburtstag.

Drei Postautos sind auf einem Firmengelände hinter dem Rathaus am 29.03.2011 abgefackelt worden. Alle drei PKW sind nicht mehr einsetzbar.

 

Haselberger Sportverein möchte Sanitäranlagen im Vereinsgebäude saniert haben, der Haushaltsplan der Stadt Wriezen lässt dies aber nicht zu.

 

April 2011

Polizei sucht Zeugen zum Brand der Postautos in Wriezen.

Aktion Buchpaten für die Bibliothek in Wriezen gestartet, Bibliothek such auch Computer.

Seit Anfang dieses Schuljahres gibt es am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen im Informatik- und im Physikraum je ein Smartboard. Am 7. September verbrachte das gesamte Lehrerkollegium gemeinsam fast zwei Stunden bei einer Schulung an der Neuanschaffung, um sich mit dessen Anwendungsmöglichkeiten vertraut zu machen. Smartboards sind wundervolle Erfindungen. Sie dienen nicht nur als großer Monitor für den angeschlossenen Computer, sondern man kann sie gleichzeitig auch noch beschreiben, so dass Texte, Fotos, Grafiken, Diagramme, Videos, Filme und was es noch an visuellen Materialien in der Computerwelt gibt, auf dem Smartboard präsentiert, mühelos verschoben, gelöscht, ergänzt und handschriftlich kommentiert werden können.

Die Lehrerfortbildung wurde kompetent und unterhaltsam von Regina Funk der Firma Minhoff / Smart Technologies präsentiert. Man sah dabei förmlich an den konzentriert zuhörenden und zuschauenden Gesichtern der Kollegen, wie sich jeder vor seinem inneren Auge bereits Einsatzmöglichkeiten des Smartboards für sein Fach vorstellte.

Die Schule dankt dem Rotary Club Bad Homburg-Schloss für die großzügige Spende von 7000 Euro zur Anschaffung der technischen Geräte, die helfen, den Unterricht noch interessanter zu gestalten.

Dr. Annette Godefroid

Stadtverwaltung ruft Vereine und Gewerbetreibende auf, Ihre Internetangaben für die Homepage der Seite Wriezen zu aktualisieren.

Stadtverordnete fordern andere GEDO Beiträge 2011, Beschlussvorlage geht zurück in die Fraktionen.

Arbeitseinsatz am Spielplatz Eichwerder, Ortsvorsteherin J. Werbelow ruft zum Einsatz auf.

Evangelisches Gymnasium geht Kooperation mit Haus der Diakonie „Bergamotte“ ein. Einmal pro Woche besuchen Schüler der 7. und 8. Klasse die Einrichtung.

03.04.2011 Frühlingskonzert im Rathaus Wriezen mit dem Salonorchester Eberswalde.

Vortrag des Sinologen Klaus Stermann im Johanniter Gymnasium zur Kernschmelze in Japan.

Diplomat a.D. Dr. Immo Stabreit besucht Johanniter Gymnasium in Wriezen.

Storchenturm Rathsdorf öffnet am 04.04.2011 das Museum, erster Storch ist eingetroffen.

Hamburger Investoren wollen im alten Speicher Wriezen 21 altersgerechte Wohnungen ausbauen.

Am 06.04.2011 Eröffnung der Ausstellung des Johanniter Gymnasiums in der Galerie Wilhelmstraße.

06.04.2011 Bildungsausschuss tagt im Oberschulteil der „S. Allende“ Schule, vor der Beratung wird die schule besichtigt.

2. Klasse der Grundschule besucht Haus der Naturpflege in Bad Freienwalde.

Am 08.04.2011 treffen sich die Vereinsmitglieder zur Mitgliederversammlung des Heimatvereines Eichwerder.

Am 15.04.2011 treffen sich die Vereinsmitglieder „Kirche und Dorf Biesdorf“ zu ihrer Jahresversammlung, mit Vorstandswahl.

Die Stadt plant höhere Vergnügungssteuer, Entwurf in der StVV 28.04.2011.

 

Mai 2011

Am 07.05.2011 Storchenfest in Rathsdorf, organisiert durch den NABU

Noch keine Einigung für den Vevaiser Weg, Stadtverordnete befinden sich in der Zwickmühle. Nächste Beratung im Bauausschuss.

20. Jahrestag der Wiedergründung der Schützengilde Wriezen

Am 22. Mai 1991 fanden sich 14 Wriezener Bürger zusammen, um nach Jahrzehnte langer

Pause in Wriezen wieder eine Schützengilde zu bilden. Es würde die Schützengilde Wriezen 1585 e.V. gegründet, 1585 bezieht sich auf die erste urkundliche Erwähnung einer Schützengilde in Wriezen.

Auf der ersten Generalversammlung konnten 47 Vereinsmitglieder die erarbeiteten Dokumente beschließen, die Gilde gab sich entsprechend eine Uniform. Die Übernahme der alten Schießanlage, auf der die GST und JVA den Schießbetrieb durchführten, stellte die neugegründete Schützengilde vor große Aufgaben. Die Schießanlage kann nach Modernisierung, Einhaltung der Richtlinien und Genehmigungen für überregionale Wettkämpfe und Vereins- sowie Trainingsbetrieb genutzt werden.

1992 wurde das erste Königschießen durchgeführt, danach wurde das Schießen auf einen hölzernen Vogel, der Vogelkönig ermittelt. Heute zählt das Unternehmerschießen zum Traditionswettbewerb der Schützengilde.

Auf die Fahnen kann sich die Schützengilde die Gestaltung und Durchführung von zwei Kreisschützentagen schreiben, so gehört auch das Salutschießen bei der Eröffnung des jährlichen Deichfestes zur Tradition.

Der Bürgermeister Herr Siebert beglückwünschte die Schützengilde am Samstag bei Ihrer Jubiläumsfeier und dankte allen ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern, die würdig die Stadt Wriezen vertreten.

Tag des offenen Unternehmens am 21.05.2011 in Wriezen

Bäcker in Aktion, Verkostung und Informationen über das Bäckerhandwerk und Ausbildungsmöglichkeiten in der Wriezener Backstube Freienwalder Straße 7, so lautete das Motto zum Tag der offenen Tür am 21.05.2011.

Ein vielseitiges Angebot erwartete die Besucher, von Führungen durch die Produktionsstätte mit Erläuterungen durch den Geschäftsführer der Frisch-Backshop & Cafe GmbH Herrn Axel Rolle bis hin zu Verkostungen von frischem Brot und Brötchen.

Von der Treuhand am 01,03.1991 übernommen, entwickelte sich das Unternehmen zu einem leistungsstarken Partner in unserer Region.

Von 150 zertifizierten Reifenreparaturbetrieben in Deutschland, befindet sich ein Reparaturbetrieb für Reifen in Wriezen. Das Familienunternehmen Heinschke beteiligte sich am Tag des offenen Unternehmens und erläuterte interessierten Besuchern, wann und wie der Reifen gewechselt werden muss. Neben dem Verkauf von Reifen, hat sich die Firma Heinschke spezialisiert auf Reifenreparaturen. Die PKW Besitzer können beruhigt sein, die Reifenbestellung ist durch die Firma Heinschke für die neue Wintersaison bereits erfolgt.

27.05.-295.2011 wird der 14. Deichtag in Wriezen gefeiert.

1876 wurde die Eisenbahnstrecke Eberswalde- Wriezen in Betrieb genommen, heute vor 125 Jahren.

2012 wird die Friedenseiche am Marktplatz 135 Jahre alt.

 

Juni 2011

Stippvisite in Polen am Kindertag

Am Kindertag sind siebzehn Schüler des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums in Wriezen der Einladung ihres polnischen Partnergymnasiums in Kostrzyn gefolgt. Thema des Treffens waren der Charakter und die Rolle des eigenen Landes in Europa. Eine thematisch originell geschmückte Turnhalle mit den Fahnen der Länder der Europäischen Union, diversen passenden Wandbehängen und Landespräsentationen empfingen die Schülerinnen und Schüler aus dem Oderbruch stimmungsvoll in Kostrzyn.

An einem eigens dafür vorgesehenen Arbeitstisch galt es dann, in Kleingruppen und in kurzer Zeit Wesentliches über das eigene Land zu erarbeiten und vor dem zweisprachigen Publikum zur Darstellung zu bringen. In weiser Voraussicht hatten einige Wriezener Schüler schon typische deutsche „Produkte“ oder „Errungenschaften“ – ein echtes Schwarzbrot, Altenburger Spielkarten, eine Landkarte oder die Luther-Bibel – mit in ihr Reisegepäck gepackt. Schade nur, dass keiner eine Lederhose dabei hatte!

Die Gymnasiasten jenseits der Oder lernen schon seit zwei Jahren Deutsch, während die hiesigen außer einem polnischen dziękuję (Danke) oder Smacznego (Guten Appetit) wenig slawische Sprachkenntnisse vorweisen können. Das soll sich aber ändern, denn die Partnerschule ist gerne bereit, die Wriezener im Laufe der Zeit in ihre Sprachwelt einzuführen.

Die Deutschlehrerin des Kostrzyner Gymnasiums, Hanna Gierak-Böhme, die das Treffen gelungen organisiert hatte, begleitete die deutsche Gruppe liebevoll und mit einem perfekten Deutsch durchs Programm. „Das Schönste waren die Aufführungen der polnischen Schüler“, stellt eine Achtklässlerin mit Bestimmtheit fest und erntet das Kopfnicken ihrer Kommilitonen. Doch sie meint damit nicht die Darstellung des eigenen Landes, die jede Gruppe liefern sollte, sondern die zahlreichen künstlerischen Darbietungen, mit denen die Gymnasiasten aus Kostrzyn ihre Besucher bei Laune hielten und beschenkten: Tänze verschiedenster Couleurs und Sologesänge unterschiedlichster moderner Musikstile. Die Wriezener zeigten sich sichtlich beeindruckt, dass die Jugendlichen hinter der Oder offenbar weniger Hemmungen haben, alleine auf der Bühne zu stehen als hierzulande. Vielleicht lässt sich daran ja ein Beispiel nehmen!

Rahmenhandlung des kurzen, aber eindrücklichen gemeinsamen Treffens war das zweifache ausgiebige, köstliche Essen mit Kuchen, Schnitzel und doppeltem Nachtisch. So lässt sich der Kindertag wirklich glücklich beginnen! Der (katholische) Sinn fürs Sinnliche hat eben schon unleugbar seine Vorteile!

Natürlich soll es nicht bei diesem einen Treffen bleiben. Erste Chance, sich zu revanchieren, wird es im September geben, wenn Hanna Gierak-Böhme mit ihren Kostrzyner Schülern nach Wriezen kommt. Weitere Austauschmöglichkeiten sollen folgen; denn alle waren sich einig: „Die Zeit war viel zu kurz“.

Sientje Arzt

Am 08.06.2011 wird die neue Galerie von vier Hobbymalerinnen in der Wilhelmstraße eröffnet. Frau Drewianka, Frau Selle, Frau Schubert und Frau Kliems stellen die in ihrer Freizeit gemalten Bilder aus.

 

Juli 2011

02.07.2011 Der CVJM bietet buntes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche. So geht es auch nach Berlin und Falkenhagen. 13- 18 jährige können sich im Skaterpark Groß Neuendorf ausprobieren. Zoobesuch in Eberswalde, Fahrradtour ins Freibad Bad Freienwalde, Ritterspiele auf der Burg Falkenhagen, Schlemmerabend in Seelow sind nur einige der Ferienangebote.

06.07.2011 Professor Kawanishi hat vom Bürgermeister Herrn Siebert symbolisch einen Scheck in Höhe von 6.954,35€ als Tsunami Hilfe entgegen nehmen können. Die summe ist durch Straßensammlungen und Spenden zusammengekommen.

03.07.2011 Trotz kühler Nässe feiern die Schulzendorfer ihr Parkfest, mit Unterstützung des TBOS Schulzendorf. Beim Auftritt der Rentner wird daran erinnert, dass es in Schulzendorf einst einen Chor gab. Zeitungsberichte aus früherer Zeit kündeten insbesondere von der Parkgeschichte. Bereits 1974 hatte der damalige Bürgermeister Hans Eisele Aufräumungsaktionen gestartet.

07.07.2011 Die Bahnübergänge Schulzendorf-Frankenfelde und Schulzendorf-Möglin, sind den Autofahrern ein Dorn im Auge. Die Gleise der stillgelegten Strecke sorgen für ungewollte Stoßdämpfertests und fordern starke Nerven der Anwohner. Die deutsche Bahn hat den Personenverkehr von Tiefensee bis Wriezen 1998 eingestellt. Seitens der Eigentümer gibt es keine Aussage zum Rückbau.

09.07.2011 Die Sanierung der Wriezener Marienkirche befindet sich im zweiten Bauabschnitt. Die Arbeiten an der Trockenlegung der Grundmauern sind schon abgeschlossen. Risse an der Marienkiche sind geschlossen. Jetzt konzentrieren sich die Sanierungsarbeiten auf den Chorraum.

13.07.2011 „Mütter lesen für Kinder“ ist eine neue Veranstaltungsreihe in der Stadtbibliothek Wriezen.

Das evangelische Wriezener Johanniter Gymnasium ist zum Schuljahresende vom zuständigen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur anerkannt worden. Mit der Anerkennung sind seit 2006 Überprüfungen zu Ende gegangen. Der Schulbetrieb startete 2007 mit 30 Siebtklässlern. Zwei Jahre lang musste sich die Schule als freier Träger selbst finanzieren. Dabei halfen die Stadt Wriezen, der Johanniter Orden und die Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg- schlesische Oberlausitz. Das Gymnasium besuchen mittlerweile 165 Schüler. Es gibt jährlich mehr Bewerbungen als Plätze.

18.07.2011 Altwriezener Bürger diskutierten im Vereinshaus die Notwendigkeit einer Broilermastanlage und einer BIO Gasanlage in Altwriezen. Der Investor Herr Leupelt war nicht eingeladen, die Altwriezener äußerten, die Dorfbevölkerung fühle sich schlecht informiert, das sie Kenntnis nur aus der Zeitung hatten.

19.07.2011 Die Stadt Wriezen nimmt am Wettbewerb „Bürgerherz“ teil. Mit dem Wettbewerb möchte Wriezen drei Orten die Möglichkeit geben, ein Laiendefibrillator - Projekt einzurichten, um so ihren Bürgern mehr Sicherheit bieten zu können. Hierzu sind sehr viele Unterschriften von Wriezner Bürgern notwendig.

21.07.2011 Eine Delle bewirkt in der Frankfurter Straße in Wriezen großen Unmut. Das Problem sei die Finanzierung, so der Bürgermeister, es müsse eine Bauplanung erarbeitet werden.

23.07.2011 Das langersehnte Baumhaus auf dem Spielplatz in Wriezen, neben dem Rathaus ist vollendet. Die Firma Spielbau von Bad Freienwalde hat die Holzhütte vor wenigen Tagen fertig gestellt. Weitere Spenden trugen dazu bei, dass auch ein Balancierbalken aufgebaut werden konnte.

23.- 24.07. 2011 11. Koyenuma- Masters in Wriezen. Bei den Damen siegten Lisa Schröder und Frederike Malchow.

24.07.2011 KUK EVENT ist ein Begriff. Kai-Uwe Klüsener hat sich in Wriezen als Unternehmer für Beschallungsanlagen seit 2007 einen Namen gemacht.

25.07.2011 Die TSG Radsportler machen einen Pedalausflug nach Schiffmühle. Die diesjährige große Tour der Abteilung hatte die Senioren-Radsportler drei Tage ins Zittauer Gebirge nach Oybin geführt.

23.07.2011 Abschied mit dem Johanniterfest mit dem Projektthema „Kunst und Kirche“.Abschlussgottesdienst wird von Schülern der 10. Klasse gestaltet.

27.07.2011 Krautungsmaschine des Gewässer- und Deichverbandes fährt durch das Gewässer am Hafen Wriezen und hat die Unterwasser – Vegetation gestutzt.

 

August 2011

11.08. und 12.08.2011 in das Vereinsgebäude FSV Blau Weiss Wriezen eingebrochen und großen Sachschaden angerichtet.

Am 14.08.2011 verstarb im Alter von 59 Jahren, Karl-Heinz Schröder, der jahrelang den WCC und die Humpentafel musikalisch begleitet hat. Auch im Seniorentreff hat er viele Jahre die Senioren musikalisch unterhalten.

Abschied nach 26 Jahren in der Kita „Marie Juchacz“

Am 15.03.1985 wurde die Kita „M. Juchacz“ eröffnet, seitdem waren Anita Pfuhl und Ursula Pekrul in dieser Einrichtung tätig. A. Pfuhl verabschiedet sich als Leiterin aus dieser städtischen Einrichtung, die seit 1999 in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Brandenburg Ost ist. U. Pekrul war ihre treue Weggefährtin als Erzieherin, aber nicht nur dass, beide kennen sich bereits aus dem Sandkasten. Haben gemeinsam die Schulbank gedrückt und sich anschließend als Kita Erzieherin ausbilden lassen. So manche damalige Kinder bringen heute ihre Enkelkinder in diese Einrichtung. Am 16.08.2011 gab es einen großen Abschiedsempfang, mit den anwesenden Vertretern der AWO Brandenburg Ost aus Frankfurt/Oder und deren Kita Leiterinnen aus den AWO Einrichtungen in der Region.

Der Bürgermeister Herr Siebert dankte beiden Frauen für die vielen Jahre der Wissensvermittlung an die Kinder. Gleichzeitig wurde der zukünftige Leiter der AWO Kita Herr Peter Küster vom Geschäftsführer der AWO Herrn Knak vorgestellt, der ab 01.09.2011 diese Einrichtung leiten wird.

 

16.08.2011 Verabschiedung Frau Pfuhl Kita M. Juchacz, angefangen Dez. 1984, Kita Eröffnung 15.03.1985.

Schuljahresbeginn Johanniter Gymnasium

Festlicher Schuljahresbeginn - Kirchenglocken, Orgelmusik und Posaunenchor - dies ertönte am Sonntag für die 50 Schülerinnen und Schüler der neuen siebten Jahrgangsstufe des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums bei ihrem feierlichen Einzug in die Wriezener St. Laurentiuskirche. Dicht gedrängt standen über 200 Verwandte und Freunde in den Bankreihen, um einen Blick auf die in das Kirchenschiff einziehenden Quartaner zu erhaschen. Es folgten ihnen zehn Ritter des Johanniterordens, die im vollen Ornat nach Wriezen gekommen waren, um am Festgottesdienst zum Schuljahresanfang mitzuwirken. Pfarrer Christian Moritz aus Wriezen leitete den inhaltlich interessanten Gottesdienst, für die würdige musikalische Begleitung sorgten der Bläserchor aus Seelow unter Leitung von Martin Roland sowie Christiane Moritz an der Orgel. Höhepunkt der Feier war die Überreichung der Schulkleidung an die neuen Johanniter-Gymnasiasten. Dies übernahmen die Ordensritter. „Viel Erfolg an der Schule und alles Gute für deinen weiteren Lebensweg“, das wünschte Johanniterritter Friedrich von Kunow dem konzentriert folgenden Robert Eckardt aus Prötzel bei seiner Aufnahme in die Schulgemeinde. Von Kunow ist der ehemalige deutsche Botschafter in Brasilien und war schon häufiger Gast am Johanniter-Gymnasium. Nach dem Gottesdienst zogen die Besucher auf den Schulhof, um bei strahlendem Sommerwetter und bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen. Der „Blaue Bus“ des CVJM bot ein Betreuungsprogramm für die kleineren Gäste, während sich die größeren an Tischen den Köstlichkeiten hingaben, die die Eltern der Achtklässler zubereitet hatten. Das sogenannte Stiftungsfest, 2011 zum fünften Mal gefeiert, markiert traditionell die Neuaufnahme der Schülerinnen und Schüler am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen. Es war auch in diesem Jahr wieder ein viel gelobter Erfolg.

20.08.2011 Frankenfelde feiert ihr traditionelles Dorffest.

27.08.2011 Benefizkonzert der Bundeswehr in der Kirchenruine Wriezen, für den Erhalt der Kirche in Wriezen

27.08.2011 Erntefest in Haselberg

27.08.2011 20 Jahre Bushido in Wriezen

 

September 2011

 

03.09.2011 10. Erntefest in Biesdorf

03.09.2011 1. Kaisermarkt in der Wilhelmstraße Wriezen

Erstmalig besuchte eine Schülergruppe des Gymnasiums Kostrzyn ihre deutsche Partnerschule, das Evangelische Johanniter-Gymnasium Wriezen.

 

Sechzehn Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, begleitet von ihrer Schulleiterin und zwei Lehrerinnen, trafen am 9. September gegen 10 Uhr auf dem Parkplatz der Wriezener Schule ein. Auf dem Besuchsprogramm stand vor allem die Besichtigung wichtiger Sehenswürdigkeiten der Oderbruchstadt. Je vier deutsche Schüler übernahmen die Aufgabe, vier Schüler der polnischen Partnerschule durch ihre Heimatstadt zu führen. Da das Johanniter-Gymnasium mehrere Schüler aufweisen kann, die fast fehlerfrei polnisch zu sprechen vermögen, fiel die Verständigung zwischen den jungen Leuten von diesseits und jenseits der Oder nicht schwer. Neben dem jüdischen Friedhof, dem Hafen und der Marienkirche erhielten die Gäste auch ausführliche Informationen zu Dr. Koyenuma und seinem Wirken im Oderland. Nach dem Mittagessen in der Schulaula empfing Bürgermeister Uwe Siebert die Delegation im Rathaus. Er zeigte sich erfreut darüber, dass das Johanniter-Gymnasium inzwischen zahlreiche Kontakte zu ausländischen Bildungseinrichtungen aufgenommen hat. Dies trage zur Völkerverständigung ebenso wie zur Vervollkommnung der Kenntnisse der Jugendlichen bei. Bei der Verabschiedung sagten beide Seiten zu, weiterhin eng in Kontakt zu bleiben. Am 22. September kommt es erneut zu einem Treffen in Wriezen. Dann werden die Schülerinnen und Schüler ihre Kräfte sportlich gegeneinander messen. Bürgermeister Siebert lobte für diesen Wettkampf 150 Euro Preisgeld aus.

 

Johanniter Gymnasium rüstet auf

Seit Anfang dieses Schuljahres gibt es am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen im Informatik- und im Physikraum je ein Smartboard. Am 7. September verbrachte das gesamte Lehrerkollegium gemeinsam fast zwei Stunden bei einer Schulung an der Neuanschaffung, um sich mit dessen Anwendungsmöglichkeiten vertraut zu machen. Smartboards sind wundervolle Erfindungen. Sie dienen nicht nur als großer Monitor für den angeschlossenen Computer, sondern man kann sie gleichzeitig auch noch beschreiben, so dass Texte, Fotos, Grafiken, Diagramme, Videos, Filme und was es noch an visuellen Materialien in der Computerwelt gibt, auf dem Smartboard präsentiert, mühelos verschoben, gelöscht, ergänzt und handschriftlich kommentiert werden können.

Die Lehrerfortbildung wurde kompetent und unterhaltsam von Regina Funk der Firma Minhoff / Smart Technologies präsentiert. Man sah dabei förmlich an den konzentriert zuhörenden und zuschauenden Gesichtern der Kollegen, wie sich jeder vor seinem inneren Auge bereits Einsatzmöglichkeiten des Smartboards für sein Fach vorstellte.

Die Schule dankt dem Rotary Club Bad Homburg-Schloss für die großzügige Spende von 7000 Euro zur Anschaffung der technischen Geräte, die helfen, den Unterricht noch interessanter zu gestalten.

Dr. Annette Godefroid

17.09.2011 2. Färberfest in Lüdersdorf

17.09.2011 Tag der offenen Tür beim TBOS und FF Schulzendorf

17.08.2011 Jazz- Konzert in der Kulturbrennerei Haselberg m. Hessheimer und R. Hohmann

23.09.2011 Lehrer- Elternball in der S.-Allende Schule

23.09.-25.09.2011 Oktoberfest auf dem Schützenplatz

Haselberg  ... wir feiern am 23.09.2011 um 20 uhr in der haselberger kulturbrennerei unsere record release party zur neuen cd . es werden viele gastmusiker mit dabei sein --- z.b. heike matzer - gesang....sebastian undisz - piano...romy sydow - saxophon u.s.w. ...

24.09.2011 Ortsvorsteherin ruft zum Arbeitseinsatz in Eichwerder

25.09.2011 Konzert mit Waldhörnern in Biesdorf zum Erhalt der Orgel

30.09.2011 Tag des Ehrenamtes 2011

25 Bürgerinnen und Bürger werden geehrt, mit dem Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt Wriezen.

Oktober 2011

01.10.2011 Drachenfest mit dem CVJM in den Silberbergen

21.10.2011 Flamenco belebt Spanisch – Unterricht

25.10.2011 KFZ-Sachverständiger Peter Speer aus Altwriezen erhält den Existenzgründerpreis 2011 vom Arbeitskreis ExistenzGründerPartner Oderland.

26.10.2011 Schulleiter des Johanniter Gymnasiums Wriezen, Herr Michael Tietdje erhält am 01.12.2011 den diesjährigen deutsch-japanischen Freundschaftspreis der Robert-Bosch-

Stiftung

 

November 2011

 

03.11.2011 Brand zerstört Wriezens Sozialstation, Einbrecher wollten mit Brand Einbruch vertuschen

Am 24.11.2011 gab es in Wriezen die 2200. Stadtverordnetenversammlung

Vor gut 200 Jahren, am 21. März 1809, fand die Wahl der ersten Stadtverordnetenversammlung in Wriezen statt. Wriezen hatte damals 36 Stadtverordnete, 1 Bürgermeister, 1 Kämmerer, 1 Syndikus und 8 unbesoldete Ratsherren. Die Stadt erhielt zur gleichen Zeit eine Stadtordnung.

 

Stadtchronistin Regina Müller in der StVV November berufen

Sozialstation der Diakonie nach Brandanschlag jetzt im Haus „Bergamotte“

Traditionell organisieren die Anwohner des Altkietz einen vorweihnachtlichen Adventsmarkt

 

28.11.2011 die Haselberger gestalten in der alten Brennerei einen Adventsmarkt und legen Wert auf Qualität

Einige Wriezener Abgeordnete und der Landrat MOL treffen sich zum Erfahrungsaustausch in Nordrhein-Westfalen

 

30.11.2011 Verabschiedung

Glücklich ist, dem fern die geschäftige Welt

 

Mit diesen Worten von Horaz verabschiedete Bürgermeister Uwe Siebert Frau Regina Müller in den neuen Lebensabschnitt, den sie mit Ihrem Eintritt in den Ruhestand nunmehr beginnt. Als ehem. Bürgermeisterin und Mitarbeiterin der Stadtverwaltung habe sich Regina Müller durch Ihre jahrzehntelange verdienstvolle Tätigkeit hohes Ansehen verschafft. Für ihr berufliches Wirken in den unterschiedlichsten Verwendungen sagte der Bürgermeister für die Stadt Wriezen, aber auch ganz persönlich ein herzliches Wort des Dankes.

Es ist ein dienstlicher Abschied, bleibt sie der Stadt als Stadtchronistin und Wahlleiterin doch auch weiterhin ehrenamtlich verbunden.

 

Dezember 2011

 

06.12.2011 der Schulleiter des Johanniter Gymnasiums Wriezen, Michael Tietdje erhält in der japanischen Botschaft den Deutsch - Japanischen Freundschaftspreis der Robert Bosch Stiftung.

 

09.12.2011 Salvador Allende Schule gründet fächerübergreifend mit der Aktion „Stolpersteine“ ein neues Projekt.

 

09. und 10.12.2011 Kaiserweihnachtsmarkt in Wriezen

 

13.12.2011 Frische Backshop Wriezen GmbH wird als bester Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

 

15.12.2011 Für guten Zweck gesammelt

Anläßlich seines 70. Geburtstages bat Stiftungssprecher Dr. Peter Hanke (Wriezen) seine Gäste - statt Blumen und Geschenke - um Spenden für das Tanz- und Blasorchester Schulzendorf. Dem Initiator und den Spendern sei herzlich gedankt für insgesamt 1545,00 Euro für den guten Zweck

 

20.12.2011 entsteht der Kooperationsvertrag zwischen dem Johanniter Gymnasium und dem Kleistmuseum Frankfurt/Oder.

23.12.2011 Mädchenchor des Johanniter Gymnasiums tritt mit Weihnachtskonzert vor 240 Zuhörern in der neuen Aula des Gymnasiums auf

28.12.2011 Wildgehege erhält neue Attraktion, scheue weiße Dammhirschkuh aus dem Tierpark Kunsterspring

Chronik 2012, erarbeitet von Regina Müller

 

Januar

 

Sauberkeit im WC Wriezen

Die Betreibung der öffentlichen Toilette kostet der Stadt jährlich 14.000,-€. Seit 10 Jahren ist Eva Leonardt im Dienst, das sich ihre Besucher wohlfühlen ist ihr besonders wichtig.

 

Abschied nach zwei Jahrzehnten

Wriezens Bau- und Ordnungsamtsleiter Jürgen Reichelt geht in den Ruhestand.

J. Reichelt bleibt der Stadt als Stadtbrandmeister erhalten, bis zu seinem Übertritt in die Alters- und Ehrenabteilung mit 65 Jahren soll er diese ehrenamtliche Aufgabe weiter übernehmen.

 

Auch Stars der Manege drücken die Schulbank

Zirkuskinder und der Nachwuchs von Schaustellern müssen auch zur Schule gehe, nur eben jede Woche in eine andere Schule. Etwa 60-70 Schüler sind im Laufe des Jahres in Brandenburg unterwegs. Diese Woche ist der Ostfriesland Circus in Wriezen zu Gast.

 

Antragsfrist endet

Nur bis 15.01.2012 können Vorhaben für eine Förderung über die ILE/Leader-Richtlinie für 2012 beantragt werden.

 

Ehrenamt im Strafvollzug

Die Caritas sucht Freiwillige, die bereit sind, Kontakt zu Jugendlichen in der JVA Wriezen aufzunehmen und sie zu begleiten. Um den Wiedereinstieg in das normale Leben nach der Entlassung zu erleichtern, brauchen die Insassen Kontakte nach draußen.

 

Vandalismus am Wriezener Markt

Es ist das vierte Mal, innerhalb von zwei Jahren, dass der Schaukasten am Marktplatz das Interesse von Vandalen erregt. Der Eigentümer und Betreiber der Informationstafeln ist die Verwaltungsverlag GmbH in Merding.

 

Beantragte Fördermittel 2012

Bereits im letzten Jahr hatten die Stadtverordneten die Weichenstellung für die Beantragung von Fördermitteln 2012 gestellt. - Beiträge gerundet -

 

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16) - FFW Wriezen 

Gesamtkosten (geplant): 176.500,00 €

Fördermittel (beantragt): 134.000,00 €

Eigenanteil der Stadt Wriezen: 142.500,00 €

 

Umbauprogramm für die Bedürfnisse von Kindern unter 3 Jahren - AWO-Kita "M.Juchacz" 

Gesamtkosten (geplant): 138.600,00 €

Fördermittel (beantragt): 83.200,00 €

Eigenanteil der Stadt Wriezen: 55.400,00 €

 

(In der DRK-Kita Wriezen wurden die Maßnahmen 2010/2011 bereits umgesetzt.) 

 

Straße Haselberg nach Frankenfelde 

Gesamtkosten (geplant): 520.000,00 €

Fördermittel (beantragt): 356.200,00 €

Eigenanteil der Stadt Wriezen: 163.800,00 €

 

Evangelisches Johanniter-Gymnasium Wriezen

Die Volleyball-U-18-Mannschaft des TKC Wriezen spielte am vergangenen Wochenende das Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaft in Zehdenick. Alle Spieler gehen am Evangelischen Johanniter-Gymnasium zur Schule, mit dem der Wriezener Verein eine Kooperation betreibt.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, der TKC war mit Wildau, Königs Wusterhausen 2 und Lindow-Gransee in Staffel B. Ein erstes Achtungszeichen setzten die Wriezener beim Sieg über Königs Wusterhausen, als sie mit 2:1 (21:15, 25:20, 21:19) die Oberhand behielten. Die zahlreich mitgereisten Eltern sahen sehenswerte Spielzüge und eine Wriezener Mannschaft, die sich von Satz zu Satz steigerte. Das zweite Spiel gegen Lindow-Gransee begann mit einem erwartet klaren Übergewicht der Lindower, die mit 25:13 den ersten Satz für sich entschieden. Zu dem Zeitpunkt hätte keiner gedacht, dass die Wriezener Jungs sich so steigern könnten, um den zweiten Satz mit 25:21 zu gewinnen. Der Tiebreak ging dann wieder klar an Lindow. Deutlich überlegen waren die TKC- Spieler dann im letzten Spiel gegen Wildau, welches sie klar mit 2:0 (25:14, 25:7) gewannen. Angefeuert wurden sie dabei von vielen Eltern, denen an dieser Stelle einmal für ihre akustische Unterstützung sowie ihre "Fahrdienste" gedankt werden soll.

Wriezen spielte mit: Lukas Wieland, Jonas und Lukas Massierer, Tom Wintzler, Mathias Knie, Kevin Rothe, Kilian Mißler.

 

Existenzgründerpreis 2011 geht an einen Wriezener

Am Ende schnippten die Gäste mit den Fingern und sangen „Born to be wild“ von Steppenwolf. Sven Loichen hatte sie zu dem Ständchen für den Preisträger angeregt. Der Akkordeonspieler umrahmte die Preisverleihung. Dazu hatte die Initiative „ExistenzGründerInitiative ODERLAND“ zum achten Mal eingeladen.
Ihre Wahl fiel auf Peter Sperr. Er hat 2007 sein Kfz-Sachverständigenbüro in Wriezen eröffnet. 2003 war sein Arbeitgeber in die Insolvenz gegangen. Aus dieser schwierigen Situation heraus absolvierte er die Sachverständigen-Ausbildung, die er kurz vor seinem 50. Geburtstag bestand. „Ich möchte mich bei den Frauen in meiner Familie bedanken“, betonte Sperr und holte seine Frau zur Preisverleihung an seine Seite.
Nachfolge ist auf den Weg gebracht
Peter Sperr gründete ohne fremde finanzielle Hilfe. Er wünscht sich, dass verstärkt die ortsansässigen Firmen von seinen Leistungen Gebrauch machen. Sperr hat die Vision, dass er in fünf Jahren zwei Büros unterhält und zwei Arbeitsplätze schaffen kann. „Und in diesem Jahr werde ich noch Opa“, freute sich der Preisträger schmunzelnd. „Damit ist die Nachfolge auch auf den Weg gebracht.“

 

Aussicht auf freie Fahrt

Vollsperrung zwischen Beauregard und Thöringswerder wird bald aufgehoben, so die gute Nachricht aus dem Bauausschuss. Über eine Eilentscheidung wurden Mittel aus dem Haushalt 2012 der Stadt Wriezen bereitgestellt. Die Straßensperrung hatte für viel Unmut zwischen den Bürgern und der Verwaltung gesorgt.

Die von den Abgeordneten der Stadt gewünschte Geschwindigkeitsbegrenzung AM Hafen wurde durch die Verkehrsbehörde abgelehnt. Besonders problematisch sei dies auch, durch die großen LKW, die zur Biogasanlage fahren.

 

Grüne Woche in Berlin

Auch in diesem Jahr mit Wriezener Beteiligung! Vom 20.-29. Januar 2012 geht es wieder rund unterm Berliner Funkturm in den Messehallen. Und mit dabei in der Brandenburghalle sind am 27.-28. (Sa-So) auf dem Gemeinschaftsstand Oderbruch die Tourist-Info Wriezen, der Kanuverleih Wriezen und Gasthaus und Fleischerei Höhne.

Das Tanz- und Blasorchester Schulzendorf spielt am Wochenende ebenfalls auf der Grünen Woche und gibt einen Vorgeschmack auf das 60-jährige Jubiläum im August 2012.

 

 

Krümelkeks steuert auf Expansionskurs

Jugendliche der S.-Allende Schule bieten eigene Produkte an, Pizzabrötchen, Sandwich und Hot Dog.

Die Schülerfirma kocht und backt selbst und bietet dies in den Pausen anderen Schülern an, die Jugendlichen helfen zudem bei der Mittagsversorgung. Auch wenn bei den Lehrern Konferenzen, Elternabende, Geburtstage auf der Tagesordnung stehen, sind sie erster Ansprechpartner für kleine Buffetts.

 

Im Himmelreich der Fantasie

Mütter lesen für Kinder in der Stadtbibliothek Wriezen. Hier lernen die Kinder den Umgang mit Büchern und das man nicht immer gleich viel Geld ausgeben muss, um verschiedene Bücher zu lesen. Außerdem stärkt die Lesung das Zusammengehörigkeitsgefühl der Kinder, so äußert sich eine Mutter. „Hexe Lilli“ und „Die Olchis“ sind die Lieblingsbücher der Kita Kinder. Rund 190 Leser gehören zu den regelmäßigen Nutzern der Bibliothek Wriezen, sie haben die Auswahl zwischen 10 000 Medien. Insgesamt knapp 4000 Entleihungen gibt es im Jahr, sehr zurückgegangen ist dabei die Ausleihe von Sachbüchern. Als Erfolgsmodell haben sich die Buchpatenschaften herausgestellt.

 

Schüler diskutieren mit Politikern

In der Projektwoche diskutieren Jugendliche des Johanniter-Gymnasiums Wriezen mit Politikern, wie es in 20 Jahren in Deutschland aussehen könnte. Schulleiter Tiedje freut sich über das Engagement seiner Schüler. Es ist ein Experiment, schließlich sind das erste Mal Politiker an der Schule.

 

Frau  Masur, Fachkraft aus der Agentur für Arbeit in Strausberg wird angehende Abiturienten des Johanniter-Gymnasiums  Wriezen unterstützen, einen Beruf zu finden, der zu den individuellen Fähigkeiten passt. Dazu wurde zwischen dem Gymnasium und der Agentur für Arbeit eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

 

Stipendien für drei Gymnasiasten

15 Schüler aus 8-13 Schulen werden vom Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft in Märkisch Oderland“ im Projekt „Schülerstipendium“ geführt. Aus dem Evangelischen Johanniter-Gymnasium erhalten die Schülerin Melanie Klong und die Schüler Jonas und Lukas Massierer ein Stipendium.

 

Schulen präsentieren Angebote

Die Grund- und Oberschule S.-Allende Wriezen lädt Viert- und Siebenklässler und ihre Angehörigen von 10-12.00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

Das Johanniter-Gymnasium öffnet bereits eine Stunde früher seine Pforten, vom Turm bis zum Keller, auch ein Tag der offenen Tür.

 

30er-Zone abgelehnt

Die von einer Bürgerinitiative geforderte 30er-Zone in Lüdersdorf ist von den Wriezener Abgeordneten im Bauausschuss abgelehnt worden.

 

„Ich habe die Kälte überlebt“

Mikel aus Peru verbringt 8 Wochen bei Gastfamilie in Altwriezen. In Peru wird es nie kälter als 13 Grad. An die Ruhe hier muss sich Mikel erst gewöhnen, da er aus der Millionenstadt Lima kommt. Dass der Schüleraustausch nicht nur für Mikel, sondern auch für seine Mitschüler bereichernd ist, kann der Schulleiter M. Tiedje, Leiter des Johanniter-Gymnasiums bestätigen.

 

Liberales Bekenntnis

Neujahrsempfang der Wriezener FDP, Werner Selle begrüßte seine Gäste und Parteifreunde aus Wriezen, Seelow und Strausberg mit einem Zweijahresrückblick auf die Arbeit, die er und seine Mitstreiter geleistet haben. Bildung, Handel, Jugendarbeit und Mittelstand sind weiterhin Schwerpunkt der Arbeit des FDP Ortsverbandes.

 

 

Januarfeuer in Wriezen

Rund 200 Einwohner und Gäste waren beim Januarfeuer in Wriezen, als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr alte Weihnachtsbäume auf dem Schützenplatz verbrannte.

 

Erfüllte und unerfüllte Wünsche der Ortsvorsteher

160 Eichen, Linden, Bergahorne, Schleen und Obstbäume haben die Jäger um Uwe Klawitter mit Hilfe der Stadt Wriezen in der Mittelstraße in Frankenfelde gepflanzt.

Die Straße nach Frankenfelde muss gemacht werden, der Ortsvorsteher zählt noch einige Mängel in Frankenfelde auf. Wriezen ist eine schöne Stadt, aber die Ortsteile dürfen nicht vergessen werden. Haselberg freut sich auf die geplante Sanierung der Straße von Haselberg nach Frankenfelde und Biesdorf hofft, dass endlich die Bushaltestelle in Biesdorf saniert wird.

 

Im Rathaus Wriezen hat sich die Personalstruktur geändert

Aus vier Sachgebietsleitern wurden 2 stellvertretende Fachbereichsleiter, Ziel der Maßnahme ist es, die Verwaltung effizienter zu gestalten, wichtig dabei ist auch die interkommunale Zusammenarbeit mit Freienwalde, Falkenberg, Amt Barnim Oderbruch und Altlandsberg.

 

Februar

Aus dem Rechenschaftsbericht der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wriezen - Jahreshauptversammlung am 24.02.2012

In den 9 Wehren der Stadt Wriezen und ihrer Ortsteile waren insgesamt 204 (183/2010) Kameradinnen und Kameraden aktiv. Rechnet man die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung hinzu, so beträgt die Gesamtzahl 252 (239/2010).

Die Tendenz des Rückgangs bei den nur noch drei Jugendfeuerwehren ist zwar auf niedrigem Niveau gestoppt worden, aber 17 Jungen und 3 Mädchen sind für einen so traditionellen Feuerwehrstandort, wie Wriezen mit seinen Ortsteilen nach wie vor unbefriedigend. Für den Transport der Mitglieder der Jugendfeuerwehr fehlt uns ein geeignetes Fahrzeug, dass ausschließlich mit Sitzplätzen und für die Kinder unter 1,50 cm Körpergröße mit den zugelassenen Sitzkissen ausgestattet ist – mit andern Worten, uns fehlt ein Kleinbus für bis zu 9 Personen.

Die Feuerwehren der Stadt Wriezen verfügen derzeitig über 11 Löschfahrzeuge, 1 Leiterfahrzeug DLK 23/12 von Metz; 1 LF 16 TS; 1 THL; 1TLF 16/45; 1 Rüst- und Gerätefahrzeug VGW; 1 MZF und 2Boote RTB 1 in Nutzung durch den LZ Wriezen.

Statistik der Einsätze:

77 Einsätze, davon durch den LZ Wriezen 54

Darunter Brände und Explosionen: 17

Darunter technische Hilfeleistungen: 60

Fehlalarme: 10

 

Sporthalle am Schützenplatz bleibt vorerst geschlossen

Die Stadt Wriezen bittet alle Nutzer um Verständnis. An der Beseitigung der Schäden wird gearbeitet. Hintergrund: In der Nacht von Samstag zu Sonntag (25./26.02.2012)sind Unbekannte in die Sporthalle eingedrungen und haben in einer bisher unbekannten Zerstörungswut randaliert.

Ebenso wurde ein Geschäft in der Freienwalder Str. und das Waldbad heimgesucht.

 

Ideenwettbewerb: Wriezener Maskottchen

Die Stadt Wriezen startet einen Ideenwettbewerb auf der Suche nach einem stadttypischen Maskottchen. Alle sind aufgerufen, sich mit Ideen, Vorschlägen oder Entwürfen zu

beteiligen!

Einsendungen bitte bis zum 14. September 2012 an die Stadt Wriezen.

 

Bürgerinitiative übergibt Unterschriften an Landrat

Eine Unterschriftenliste haben Bürger der Initiative „Kontra Broilermast Lüdersdorf“ an den Landrat übergeben. 424 Unterschriften wurden durch Bürger in Biesdorf, Lüdersdorf, Frankenfelde, Schulzendorf und Haselberg gegen den Bau der Broilermastanlage gesammelt.

 

Verwirrung in der Galerie Wriezen

Als Maler und Besucher die Galerie in der Wilhelmstraße besuchen wollten, standen sie vor verschlossener Tür. Unbekannte hatten das Türschloss ausgewechselt. Galeriekoordinatorin I. Drewianka ist verzweifelt, kein Schlüssel passt. Die Eröffnung der Bilderausstellung muss verschoben werden.

Kommunikationsprobleme waren der Grund für die geplatzte Ausstellungseröffnung der Galerie.

 

Schiedsrichterlehrgang in Wriezen

Im Februar haben 17 Sportler einen Schiedsrichterlehrgang im Vereinsgebäude des FSV BW Wriezen mit Erfolg absolviert. Nunmehr sind 130 Schiedsrichter im Fußballkreis Mol eingesetzt. Die neuen Schiedsrichter kommen als Assistenten oder im Nachwuchsbereich zum Einsatz.

 

Im Sommer 20 - jähriges Bestehen des Seniorentreffs

Dagmar Grzona freut sich auf das Jubiläum, die Liste der Angebote für Senioren ist lang. Der Seniorentreff bietet Gedächtnistraining, Handarbeitszirkel, Seniorensport, Wanderungen, Geburtstagsfeiern, Vorträge und und und. Jede Woche nutzen ca 150 Senioren die Angebote und die Leiterin ist dankbar für jede neue Idee.

 

 

Nachwuchs bei Blauröcken

Der größte Wunsch der Jugendfeuerwehr ist, ein Auto für den Transport der Jugendlichen und Kinder der Freiwilligen Jugendfeuerwehr. Erst seit Ende August kümmert sich Marcus Schirrmeister gemeinsam mit Marcus Dannenberg um die 8 - 16 Jährigen, die sich alle zwei Wochen treffen. Für den Sommer laufen bereits die Vorbereitungen für den Jugendfeuerwehrtag und die Zusammenarbeit mit Schulen und Kita’s wollen sie weiter ausbauen.

 

Schützengilde Wriezen wählt neuen Vorstand

Ein Jahr nach dem 20-jährigen Jubiläum führen die Schützen eine Generalversammlung durch, entlasten den Vorstand und führen die Neuwahl durch. Der neugewählte Vorstand:

Norbert Käpernick, H. Woike, H. Hiller, H. Schmallong, B. Drewianka, Peter Gülisch und H. Karlsch.

 

Stammtisch in Wriezen

Die SPD ruft am 21.02.2012 zum ersten Stammtisch in die Feldklause. Der Stammtisch soll wieder regelmäßig jeden letzten Dienstag im Monat stattfinden.

 

Pfeiferauchen im Pipe - Club Wriezen

Eckhard Brennecke ist Vorsitzender des Pipe-Clubs Wriezen, neue Vereinsmitglieder sind immer willkommen, so der Vorsitzende.

Die Pfeifenraucher wollen nicht nur für die Meisterschaften trainieren, sondern sich dabei auch amüsieren, bei Bier und Wein in gemütlicher Runde zusammensitzen.

 

Öffentliche Diskussionen um den Haushalt der Stadt für 2012

Viel zu verteilen hat die Stadt nicht, 9 Millionen € Einnahmen stehen 9 Millionen € geplanten Ausgaben gegenüber, dabei sind Pflichtaufgaben vorrangig. Die Wunschliste ist groß, so fehlen 1,6 Millionen €, um alle geplanten Maßnahmen und Aufgaben, auch aus dem freiwilligen Bereich durchzuführen. Heute fangen die Beratungen in den Fachausschüssen an, um Prioritäten zu setzen.

Die Stadtverwaltung investiert  jährlich ca 50.000,-€ für die Instandhaltung ihres 74 km langen Straßennetzes, der Bedarf Schlaglöcher und Winterschäden zu beseitigen ist weitaus höher.

Durch Einnahmen für Windkraft erhofft sich die Stadt mehr Geld, die Betreiber würden aber frühestens Ende 2012 zahlen, also alles ungewiss. Obwohl die Stadt 340.000,-€ mehr an Schlüsselzuweisungen vom Land erhält, bleibt die Kreisumlage bei 47,2 Prozent, dies ist sehr viel Geld, welches der Stadt nicht zur Verfügung steht.

Die Stadt Wriezen muss sparen, ein Fehlbetrag in Höhe von 1.110.000,-€ muss ausgeglichen werden. Durch die neue Struktur in der Verwaltung, im Bereich Immobilienmanagement soll gespart werden. Die Versicherungsleistungen sind zurzeit ausgeschrieben, es sollen dadurch 15.000,-€ eingespart werden.

 

Duo im Polizeirevier Wriezen

Heiko Beyer ist kein Unbekannter in Wriezen, sein neuer Teamkollege ist Gerd Dahme aus Bad Freienwalde. Einbrüche, Diebstähle und Vandalismus, Anzeigen durch die Bürger, Verkehrsunfälle und Polizeikontrollen vor Ort, sowie Präventsionsunterricht in den Schulen und Kitas sind Alltag der beiden Revierpolizisten in Wriezen.

 

 

Hobbyausstellung in der Galerie

In der Galerie in der Wriezener Wilhelmstraße stellen die Hobbymalerinnen Gabriele Erne aus Hohensaaten und Margot Prawitz aus Altglietzen ihre Bilder aus. Kritik bringt uns weiter, so sagen die Hobbymalerinnen und hoffen auf viele Besucher in der Galerie.

 

Fachausschuss der StVV

Im Ausschuss für Gesundheit, Ordnung, Sicherheit, Umwelt, Landwirtschaft und Tourismus (GOSULT) ist Daniel Glimm als sachkundiger Bürger ausgeschieden, neues Mitglied des Fachausschusses der FDP ist Burkhard Höhne.

 

Winterdienst in Wriezen

Seit 20 Jahren ist Firmenchef Karsten Preuß mit seinen Mitarbeitern zuständig für den Winterdienst in Wriezen und Bad Freienwalde. Rund 40 Tonnen Salz und 200 Tonnen Sand liegen für den Winterdienst bereit.

 

Ferienfreizeit

Das Jugendhaus in der Hospitalstraße bietet den Kindern eine interessante und vielseitige Ferienzeit. Öffnungszeiten in den Ferien: Freitag von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Samstag von

15.00 bis 22.00 Uhr.

 

Sanitärtrakt für Kegelbahn bald fertig

Mit Fördermitteln und Mitteln aus dem Stadthaushalt werden von einheimischen Firmen der Sanitärteil und Umkleidekabinen angebaut. Durch die erweiterte Möglichkeit hofft der Verein auf mehr Freizeitsportler, ca 2000 Gäste sind jährlich in der Kegelbahn. Die Kegelbahn selbst wurde bereits 1974 errichtet.

 

Uhrmachermeister schließt Laden in der Wilhelmstraße

Uhrmachermeister Manfred Ackermann betreibt seit 32 Jahren seine eigene Werkstatt in Bad Freienwalde, seit Jahren hat er einen Verkaufsladen in Wriezen.

Der Nachwuchs fehlt, die Grundausrüstung müssen sich die Auszubildenden selbst anschaffen, Werkzeug, Drehbank, da kommt schnelle eine große Summe zusammen. Dies wird ein Grund mit sein, dass sowenig Uhrmacher lernen möchten. Leider  wird er aus Altsgründen den Verkaufsladen Ende des Jahres in der Wilhelmstraße Wriezen schließen.

 

 

 

März

In Altwriezen öffnet wieder das Keramikcafe

Bei Kaffee und Kuchen können sich Einwohner und Gäste wieder im Cafe in Altwriezen entspannen. Geöffnet ist das Keramikcafe jeweils am Wochenende und feiertags von 13. 00 bis 18.00 Uhr.

 

Anträge zur Akteneinsicht

Zu einem Bürgerberatungstag lädt die Außenstelle Frankfurt/O der Stasiunterlagenbehörde haute (28.03.2012) von 15.00 -19.00 in das Rathaus Wriezen ein. 17.00 Uhr wird Außenstellenleiter R. Sielaff einen Vortrag zum Thema „MfS – Schild und Schwert der Partei“ halten.

 

Schornsteinfeger in Wriezen

Was macht ein Schornsteinfeger, diese Frage stellten Kinder in der Kita Freundschaft an den Schornsteinfeger Danny Kroll. In der Kita wurde ein Berufe Tag durchgeführt, zu dem auch Polizist, Feuerwehrmann, Krankenschwester eingeladen waren.

 

Nächster Kaisermarkt

Der nächste Kaisermarkt wird in Wriezen am 05. Mai 2012 durchgeführt.

 

Wriezener Tafel

Erstmalig öffnet die Wriezener Tafel am neuen Standort. Neuer Standort ist ein Container auf dem Gelände der Kommunalen Wärmeversorgung. HAGEBA und Kommunale Wärmeversorgung übernehmen die anfallenden Kosten. Als Empfänger von Lebensmitteln der Tafel berechtigt sind grundsätzlich Empfänger von Arbeitslosengeld II.

 

Kleine Künstler werden ausgezeichnet

Die Volks- und Raiffeisenbank Wriezen hat aus 195 Einsendungen von Kindern Gewinner ausgewählt. Ein Preis ist auch eine Teilnahme am Landeswettbewerb, Kinder müssen das vorgegebene Thema umsetzen und auf ein Blatt A3 Format gestalten. Unterstützung erhalten die Kinder von Lehrern, die Kunstunterricht geben.

 

Waldbad mit ausgezeichneter Qualität

An 20 Badestellen im LK MOL wurden Holztafeln aufgestellt, auf denen die Qualität des Badewassers eingetragen werden kann. 19 Badestellen erhielten die Höchstmarke von drei Sternen, also ausgezeichnete Badewasserqualität.

 

Schuhe für die Dritte Welt

Die Kita „Marie Juchacz“ sammelt seit vier Wochen Schuhe für die Dritte Welt, dies zum ersten Mal. 20 Cent pro Kilo Schuhe erhält die Kita. Winterschuhe sind wegen des Gewichtes besonders gern gesehen. Insgesamt wurden 18 Kisten Schuhe gesammelt, 1000 Paar.

 

Knabenchor in Wriezen zu Gast

Am 5 April können Interessenten in der Wriezener Marienkirche Passionsmusik des Knabenchores der Singakademie Frankfurt/0 erleben.

 

Wettbewerb zum Deichtag

Zum vierten Mal können sich Künstler von 8 bis 80 Jahre beim Musik Contest aus dem gesamten Landkreis beim diesjährigen Deichtag bewerben. Wie immer werden Musiker oder Sänger gesucht, die sich solo oder als Band präsentieren, Akrobatik, Artistik, Comedy, Schauspiel oder Tanz sind gefragt.

 

 

Frischlinge toben in warmer Märzsonne

Die Wildschweine haben den Anfang gemacht, das Wildgehege erwartet noch mehr Nachwuchs, so wird auch mit 5 Lämmern gerechnet. Neu ist die Internetseite über das Wildgehege, hier können auch Führungen angemeldet werden.

 

Krankenkassen informieren über Entspannungstechniken

Erzieher sind in ihrem Berufsalltag vielen Herausforderungen ausgesetzt, so ständige Aufsicht, hoher Lärmpegel, Spontaneität, Kreativität, dazu noch körperliche Belastungen. Gesundheit auf dem Prüfstand, das Präventionsteam informierte in der Kita „Marie Juchacz“.

 

Sägen als Stadtmeisterschaft

Wie jedes Jahr wird im Humpensaal in der Kanalstraße Wriezen die Meisterschaft zum Sägen ausgetragen. N. Rusche und A. Thieme haben die Meisterschaft gewonnen, sie haben in 18 Sekunden eine Scheibe abgesägt.

 

Dreigeschosser mit Ausnahmeregelung

In Wriezen soll in der Kirchhofstraße ein Dreigeschosser entstehen, hierzu erteilen die Stadtverordneten entsprechend des Bebauungsplanes eine Ausnahmeregelung.

 

Bücherwürmer in der Wriezener Bibliothek

Vierjährige stöbern in der Bibliothek, Sprach- und Leseförderung beginnt in der Kita.

Höhepunkt für die Kinder ist, dass sie selbst in den Regalen nach Büchern stöbern dürfen.

 

April

Frau Irmela Erler am 30.04.2012 verstorben.

Frau Erler war langjährig als sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Bildung, Soziales, Kultur, Gesundheitswesen und Sport der Stadtverordnetenversammlung Wriezen tätig.

 

Arbeitslosenzahlen

Stadt Wriezen - Stand 30.04.2012

Im April meldeten sich 111 Personen arbeitslos - 158 fanden neue Arbeit. Insgesamt waren zum Stichtag 753 Personen auf Leistungen nach dem SGB angewiesen.

 

„Werkstatt statt Klassenzimmer“ hieß es am 26. April für die Elftklässler des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen, die zusammen mit ihrem WAT-Lehrer Marcel Miserius zur Handwerkskammer Frankfurt (Oder) gefahren waren.

Die Exkursion anlässlich des Zukunftstages Brandenburg hatte die Berufsorientierung der Jugendlichen zum Ziel. Die vielfältigen Bildungsstätten der Kammer öffneten ihre Türen und boten den Wriezenern bei einem Rundgang durch die Werkstätten einen Blick in die Praxis verschiedener Handwerksberufe. Daneben erfuhren die Gymnasiasten auch Wissenswertes über die Aufgaben der Handwerkskammer und wie ihnen die Abteilung Berufsausbildung bei der Berufswahl helfen kann. In Form eines professionellen Bewerberchecks konnten die Schülerinnen und Schüler herausbekommen, welche Stärken und Schwächen sie aufweisen. Eine Grunderkenntnis, die für die Berufswahl von entscheidender Bedeutung ist.

Michael Tiedje

 

Wriezen – Diebe im Kindergarten

Am Schützenplatz schlugen unbekannte Täter zwischen dem 27. April und dem 2. Mai ein Fenster ein und brachen im Inneren des Kindergartens mehrere Türen auf. Im Büro öffneten sie mit Gewalt Geldkassetten. Ob darin Bargeld lag, muss noch ermittelt werden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

 

 

 

Rechtzeitig vorsorgen durch Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 05.06.2012 um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses Wriezen 

Referent: Amtsgerichtsdirektor a. D. Dr. Gerhard Hohmann aus Lohmar

Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Angelegenheiten im Leben nicht mehr selbstverantwortlich regeln zu können Wie kann man für diesen Fall in gesunden Tagen durch geeignete Vollmachten und Verfügungen vorsorgen?

In der Veranstaltung werden die rechtlichen Ausführungen anschaulich mit Beispielen aus der medizinischen Praxis dargestellt. Der Zusammenhang zwischen Vorsorgevollmacht, Bertreuungsverfügung und Patientenverfügung sowie deren Inhalte werden ausführlich erläutert, wobei das neue Recht ausführlich dargestellt wird. Dies wird manchem helfen, wirksame Erklärungen abzugeben und manchen, der bereits eine Patientenverfügung verfasst hat, veranlassen, seine bisherigen Erklärungen zu ergänzen, abzuändern oder gar ganz neu zu formulieren. Dr. Hohmann wird überdies seine Formulierungsvorschläge mit Erläuterungen zur Verfügung stellen und in einer abschließenden Diskussion weitere Fragen zu dem Themenkreis beantworten.

 

Pfarrsprengel im Internet

Ab sofort sind die evangelischen Kirchengemeinden des Pfarrsprengels Haselberg über eine eigene Seite im Internet zu erreichen. Auch Ansprechpartner für Seelsorge, Gesprächskreise sowie die Verantwortlichen der Friedhöfe sind verzeichnet.

 

Blumenkübel in der Stadt durch Vandalismus zerstört

Die Blumenhändlerin C. Hofmann berichtete im GOSULT davon, dass bereits zum zweiten Mal die Blumenkübel in der Wilhelmstraße zerstört wurden. Fachbereichsleiter K. Ilm äußerte, eine flächendeckende Überwachung sei nicht möglich. Jeder Vandalismus sollte zur Anzeige gebracht werden.

 

Neue Hinweise und Vorschläge für die Belebung des Marktes

Die Vorschläge sind vielfältig, sie reichen von einer besseren Erreichbarkeit des Marktes  bis zur restriktiveren Umsetzung der Marktsatzung. Als erstes sollen die fliegenden Händler nach ihren Beweggründen befragt werden, warum sie den Markt so früh verlassen.

 

Musik im CVJM

CVJM Jugendhausleiter M. Steiner und Veranstaltungsagent K. Klüsner werben mit Plakaten, Flyern und auch über die sozialen Netzwerke im Internet für das Konzert am Samstag. Die Live-Night im Jugendhaus hat bereits längere Tradition. Durch die jungen Musiker erhoffen sich die Organisatoren zukünftig weitere musikalische Talente, die über den CVJM an Erfahrung gewinnen möchten.

 

Stelldichein in Wriezen

Wilhelm II. und Alter Fritz besuchen Kaisermarkt am 05.05.2012. Die Vorbereitungen auf den 2. Kaisermarkt laufen auf Hochtouren. Der 1. Kaisermarkt hatte eine gute Resonanz. Auch in diesem Jahr haben sich Händler sehr engagiert, um für die Besucher entsprechende Angebote zu unterbreiten.

 

Komzet in Wriezen

Seit Eröffnung des Museums in Wriezen haben 500 Besucher die Ausstellungen besucht. Zum Museum gehört auch eine Bibliothek, die viele geschichtliche Informationen zum Handwerk enthält. Im Gebäude des Museums stehen für Besucher und Gäste 40 Betten zur Übernachtung zur Verfügung.

 

Zuschüsse für Vereine

Der Reitverein und der Heimat- und Kulturverein feiern in diesem Jahr jeweils ihr Jubiläum. Der Reitverein erhält 750,-€ für sein 60- jähriges Bestehen und der Heimat – und Kulturverein erhält 2000,-€.

 

Osterfeuer

Traditionell lädt der Verein „ Kirche und Dorf Biesdorf e.V.“ zur Osterandacht auf den Friedhof ein, mit anschließendem Frühstück.

 

Neue Ausstellung in der Galerie

Barnimer Freizeitkünstler stellen Bilder in der Galerie Wriezen aus.

 

1. Regional – Kunsthandwerkermarkt in Altwriezen

Vor dem Gebäude der Kunstausstellung präsentierte sich die Pflanzentauschbörse,

Stauden - und Gemüsepflanzen wechselten den Besitzer. Das muntere Treiben setzte sich im Hof des Keramik – Cafes fort. Statt einer Musikgruppe sorgte Senfverkäufer P. Herbert für gute Stimmung.

 

Belebung der Wilhelmstraße

Die Ortsparteigruppe Die Linke organisierte mit einigen Einzelhändlern die Möglichkeiten der Belebung der Wilhelmstraße. Auch die Änderung der Marktsatzung wurde angeregt.

 

Weniger LKW auf dem Vevaiser Weg

Nach einer Beratung des Bauausschusses der Stadt Wriezen mit der Gemeinde Bliesdorf haben sie sich für eine Teileinziehung der Straße ausgesprochen. Der Straßenabschnitt von Schulzendorf nach Vevais soll nur noch eingeschränkt von großen LKW  befahren werden.

 

6. Stadtmeisterschaften in Schrotsägen

4 Frauen- und 16 Männermannschaften kämpften um die Pokale.

Nico Rusche und Andreas Thieme siegten zum dritten Mal bei den Stadtmeisterschaften im Humpensaal Wriezen. Iris Lepel und Anja Daue Thieme siegten bei den Frauen.

 

GOSULT besichtigt Bäume auf dem Wriezener Marktplatz

Mitglieder des Ausschusses verlangen, dass die Bauleute der Stadtverwaltung fachgerechte Pflege der Bäume erlernen sollen.

 

TSG 52 Jahre

Tradition ist das Feuer bei den Mitgliedern der TSG, obwohl es sehr kalt ist, nehmen 25 Vereinsmitglieder mit ihren Partnern am Osterfeuer teil.

 

Chorgemeinschaft in Potsdam

Geplant ist, dass die Wriezener Chorgemeinschaft am 12. Mai  auf der Baustelle des neuen Landtagsgebäudes auftritt.15 Chöre aus fast allen Regionen treten auf. Mitarbeiter der Baufirma, Mitarbeiter des Finanzministeriums der Landeshauptstadt und der Landtagsverwaltung werden für Fragen zur Verfügung stehen.

 

 

Jubiläumsfeier im Mai in Rondeel

Am Pfingstsonntag ist geplant, das 300-jährige Jubiläum der Gaststätte Rondeel zu feiern. Fam. Puhlmann ist dabei, dieses Jubiläum mit einer Ausstellung und einem Kulturprogramm vorzubereiten. Ein Malwettbewerb ist auch ausgerufen.

 

Größter Arbeitgeber wird besucht

Landtagsabgeordneter Marco Büchel besucht die Wriezener Backstube und informiert sich über die Ausbildung und Verbraucherschutz. Seit 20 Jahren produziert die Backstube für die Region im Umkreis von 20 km. Der Geschäftsführer informiert, trotz Praktika und Probearbeiten fehle es den Jugendlichen vor allen an sozialen Kompetenzen, an Verantwortung für sich und das Unternehmen.

 

Wriezen veranstaltet 5. Naturheiltag

Im Evangelischen Johanniter-Gymnasium ist eine Einführung zur Ganzheitlichen Naturheilkunde zu hören.

 

Kunsthandwerkermarkt in Altwriezen

In Altwriezen findet der 4. Regional- und Kunsthandwerkermarkt im Keramik-Cafe Wriezen statt. Zur gleichen Zeit fand auf der Freifläche davon ein Pflanzen- und Blumenmarkt statt.

 

Adler-Apotheke

PhR Dr. Rödel, 72- jährig, schließt nach 47 Jahren seine Adler Apotheke am 30.04.2012

und feiert den Abschied mit Weggefährten, Freunden Nachbarn und Kunden. Die Apotheke bleibt aber weiter bestehen.

 

Stadtverordnetensitzung im April

Die Schließung der kreislichen Sozialsprechstunde, herumlungernde Jugendliche in der Wilhelmstraße, fehlendes Grün in der Innenstadt und der Vevaiser Weg in Schulzendorf, das waren die Themen einer diskussionsreichen Stadtverordnetenversammlung.

 

Tourismus in Wriezen

Die FDP führt in der Pension „Am Radweg“ eine Problemdiskussion über den Tourismus im Oderbruch durch.

 

 

 

Mai

Lampionumzug

Traditionell gab es wie immer in Wriezen den Lampionumzug mit großem Maifeuer auf dem Schützenplatz, vorher gab es auf dem Marktplatz beim Maibaum aufstellen ein Programm für Kinder, mit Clown Pipeline und Direktor Krause.

 

Moto-Cross in Wriezen

Zum 80. Mal wurde in den Silberbergen eine Moto-Crioos Veranstaltung gestartet. Ein echter Höhepunkt vor 3500 Zuschauern war die Freestyleshow von Kay Haase und Dennis Grahammer. Unter den 160 Startern war auch eine Frau aus Müncheberg dabei, die äußerte, dieser Sport ist richtig hart und nicht nur Hobby.

 

Kaisermarkt in Wriezen

Zum 2. Mal kam Kaiser Wilhelm nach Wriezen zum Kaisermarkt. Der weg über den Markt und die Wilhelmstraße ist gesäumt von Ständen mit kaiserlichen Bier, Blumenständen, Fischbrötchen und Handwerkskunst. Alle Händler kamen aus der Region, außer dem Fischhändler, der aus Frankfurt/0 kam.

 

Benefizkonzert in der Marienkirche in Wriezen

Anlässlich des 75. Geburtstages vom Musiker, Komponisten und Instrumentenbauer Martin Rätz gab das Pandurina Instrumentalensamble ein Benefizkonzert in Wriezen.

 

Verunreinigung am Koyenuma - Denkmal

Unbekannte haben am Koyenuma - Denkmal zwei Hakenkreuze geschmiert. Eine Firma aus Berlin muss kommen, um die Farbe von dem Gestein (Marmor) zu entfernen.

 

Spielplatzunterstützung

Die Stadt Wriezen beteiligt sich an der Spielplatzinitiative der Limonadenfirma Fanta und kann 5.000,-€ erhalten. Dafür müssen viele die Stadt im Internet anklicken. Mit dem Geld soll ein weiteres Spielgerät aufgestellt werden.

 

Wriezener Markthändler unterbreiten Angebot

Hartmut Korn hat in der Stadtverordnetensitzung ein Gesprächsangebot der Markthändler überbracht, um den Markt in Wriezen wieder zu beleben. So gab es Vorschläge, dass Blumenhändler nicht vor Blumenladen stehen und Fleischerhändler nicht vor Fleischergeschäften stehen sollen. Händler sollten auch ihre Standorte innerhalb des Marktes öfter wechseln. So wird auch im Mai der 5. Pflanzen- und Blumenmarkt stattfinden.

 

Wriezener Caritas Beratungsstelle für Häftlinge zehn Jahre alt

Gäste und Mitglieder der Caritas würdigten die Beratungsstelle für Häftlinge. Die Wiedereingliederung von Straffälligen aus der JVA Wriezen in die Gesellschaft – ist die Aufgabe der Caritas Beratungsstelle. In enger Zusammenarbeit mit der JVA gibt es heute unzählige Beratungsangebote, die von der Suchttherapie bis zur persönlichen Beratung in allen Lebenssituationen reichen. Einige der Häftlinge sind in Wriezen geblieben, haben eine Arbeit und Familie gegründet, dies zeigt, dass sich der Aufwand lohnt.

Am 03.05.2012 gab es deshalb auch ein Bewerbungstraining hinter Gittern, da ein Aktionstag organisiert wurde. Hier nahmen 70 Inhaftierte teil.

 

Sanitärtrakt für Bundeskegelbahn fertig gestellt

Durch eine Förderung aus dem LEADER Programm und Haushaltsmitteln der Stadt Wriezen war der Anbau und die Sanierung der Kegelbahn möglich. Der Kegelverein erhofft sich jetzt wieder mehr Nachwuchs und Vermietung der Kegelbahn.

 

Pro und Contra für Broilermastanlage in Lüdersdorf

Der Nobelpreisträger Prof. Succow rief in Lüdersdorf auf, sich mit allen Kräften gegen die Massentierhaltung zu wehren. Eine Broilermastanlage für 160 000 Tiere soll errichtet werden.

Die Stadtverordneten des Bauausschusses erteilten ihr gemeindliches Einvernehmen zum Bau der Broilermastanlage, da alle Träger öffentlicher Belange gehört wurden und die Erschließung außerhalb der Ortslage gesichert ist.

 

 

Verwaltung erlässt Verfügung zum Deichtag

Die Verwendung von Glasbehältnissen aller Art ist beim Deichtag untersagt, als Grund gibt die Verwaltung Sicherheitsinteressen an.

 

Ponyhof „Rondeel“ feiert 300 jähriges Jubiläum

Mit dem TBOS Schulzendorf, Vorführungen der Line Dancer und Kindergruppen, sowie der Pony Disko wurde dieses  Jubiläum mit Wriezenern und ihren Gästen gefeiert. Wriezener halfen bei der Spurensuche zur Geschichte des Hauses. Viele Gäste äußerten der Betreiberin gegenüber, hier kann jedes Jahr zu Pfingsten wieder ein Fest stattfinden.

 

Ortsdurchfahrt Eichwerder weiterhin in der Warteschlange

Seit Jahren kämpft der OT Eichwerder um die Sanierung ihrer Ortsdurchfahrtsstraße. Weil dem Land Geld fehle, werde vor 2015 nicht gebaut. Die Ortsvorsteherin habe schon dreimal an den Petitionsausschuss geschrieben. Immerhin sei es gelungen, dass die Ortsdurchfahrt nur mit 30 km/h durchfahren werden  dürfe, leider halten sich wenig Kraftfahrer an diese Entscheidung.

 

Volleyballer aus Sri Lanka zu Gast in Wriezen

Volleyball ist im ehemaligen Ceylon ein Nationalsport. Der TKC Wriezen hatte die Volleyball Nationalmannschaft zu Gast. Auf dem Programm stand nicht nur das Freundschafs Volleyballspiel, sondern auch eine Busrundfahrt durch den Landkreis MOL. So besuchten sie auch die Schanze in Bad Freienwalde.

 

Fahrradtour am Herrentag

Mit bunt geschmückten Fahrrädern machen sich die TSG Mitglieder auf den Weg zu einer Fahrradtour durchs Oderbruch. Die Mountainbiker hatten sich eine größere Strecke ausgesucht, sie begaben sich auf die Gamenseerunde.

 

Waldbad wieder geöffnet

Vom 16.05.2012 bis 15.09.2012 steht das Waldbad Wriezen wieder allen Badelustigen aus nah und fern zur Verfügung.

 

Wriezen gegen den Trend im Landkreis

Die Polizei stellte in Wriezen 12 Brandstiftungen fest, deutlich gestiegen sei die Zahl der Sachbeschädigungen, so stieg die Zahl von 71 auf 104. In Wriezen gab es 96 Betrugsdelikte, von den 70 Prozent aufgeklärt werden konnten.

 

Ganztagsschulprojekt

Die Schulleiterin Sybille Fuhge bedankt sich bei den 15 Freiwilligen für den Einsatz bei

unterschiedlichen Angeboten. Ab August soll für die Schüler der 9. und 10. Klassen ein Praxistag eingeführt werden, um sich besser auf das Berufsleben vorzubereiten.

 

 

SV Jahn Haselberg 50 Jahre

Der Sportverein SV Jahn Haselberg feiert im Mai sein 50-jähriges Bestehen. Vereinsvorsitzender Manfred Lehmann begrüßt alle Mitglieder, Gäste und besonders das Ehrenmitglied Manfred Hoppenheit.

 

Kommunale Liaison zur Energie

Die Städte Wriezen und Bad Freienwalde, sowie die Ämter Falkenberg Höhe und das Amt Barnim Oderbruch arbeiten seit 2011 an einem gemeinsamen Energiekonzept. Ziel sei, bis 2020 den Kohlendioxid-Ausstoß deutlich zu reduzieren und Geld zu sparen.

 

 

Schützengilde Wriezen

Die Schützengilde Wriezen kürt beim Spaßwettbewerb am Herrentag die Vereinsmeister mit Lang- und Kurzwaffen. Die Familien werden mit einbezogen, es gibt ein Haxenschießen mit einer Armbrust, wer trifft, erhält die Haxe.

 

 

20 Jahre Handel und Service in Wriezen

Haupt- und Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg, Gundolf Schülke gratuliert am 12.05.2012 Detlef und Edeltraut Heinschke zum 20-jährigen Firmenjubiläum. Dabei sind hundert Gratulanten, Kunden, Lieferanten, Freunde,  Nachbarn usw. Seit 5 Jahren ist Detlef Heinschke Präsidiumsmitglied der Kammer und Kandidat bei den gegenwärtigen Wahlen.

 

Dan Pipe Club Wriezen

23 Frauen und Männer aus Deutschland und Polen nehmen am 09. internationalen Wettbewerb im Langsam-Pfeife-Rauchen in Wriezen teil. Sieger wurde Henryk Rogalski aus Poznan mit knapp über zwei Stunden. Der Wriezener Jerzy Grodek erreicht Platz 5.

 

Kita „Pusteblume“ freut sich

Die Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf erhielt zur Muttertagsfeier einen Scheck in Höhe von 2.000,-€. Überreicht wurde der Scheck von Frau Manthey und Herrn Schulz von der Sparkasse MOL aus der jährlichen Projektförderung für Kinder und Jugendliche. Mit dieser Summe kann ein weiteres Spielgerät für den Spielplatz in der Kita angeschafft werden, da die Haushaltsmittel der Einrichtung dafür nicht ausreichten. Die Erzieher und Kinder haben sich sehr darüber gefreut und bedankten sich mit einem kleinen Kulturprogramm.

 

 

Juni

Gerhard Dewitz neuer Stadtverordneter in Wriezen

Herr Gerhard Dewitz hat form- und fristgerecht das SPD-Nachfolgemandat für die scheidende SPD-Stadtverordnete Frau Sybille Fuhge angenommen.

Am 30.08.2012 wird er seinen Platz im Ratssaal, nach der ihn in seinem Tun bindenden Verpflichtungserklärung zur Recht und Gesetz, einnehmen können.

 

Deckensanierung B167 in Wriezen

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat die Sanierung der Fahrbahn der Kreuzung

der B 167 mit der K 6436 (Freienwalder Str.) ausgeschrieben.

Die Firma Oevermann Verkehrswegebau GmbH aus Eisenhüttenstadt hat den

Zuschlag erhalten.

Die Bundesrepublik Deutschland investiert 80 T€ in die Sanierung der 3750 m²

Bundesstraße.

Die Deckenerneuerung der Bundesstraße erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Die

Zufahrt aus der Freienwalde Str. bzw. Rondeler Weg ist je nach Bauphase

wechselseitig nicht möglich.

Während der Sanierung wird der Verkehr auf der B 158 durch eine Ampel

halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt.

 

Spielplatz in Lüdersdorf

In unserem Ort leben 234 Einwohner, davon sind 40 Kinder unter 14 Jahren. Nachdem die Schule geschlossen und das Gebäude verkauft wurde, fehlt ein zentraler Treffpunkt für unsere Kinder zum Spielen. Ein Ort mit vielen Kindern ohne Spielplatz ist wie Fuchs und Elster ohne Märchenwald.
Wer diesen Zustand gerne ändern und mit uns gemeinsam eine kleine Spieloase für unsere Kinder schaffen möchte, der ist gern eingeladen, sich mit Unterstützung und Ideen einzubringen.
Der Hauptausschuss der Stadt Wriezen hat in seiner Sitzung am 14. Juni beschlossen, das vorgesehene Grundstück für die Spielplatznutzung zu widmen. Jetzt können wir richtig los legen!

 

 

Sport- und Johannisfest: Kräftemessen – Kräftetanken

Jogy Wriezen Fußball, Volleyball und Ball über die Schnur: Im diesjährigen EM-Fieber standen auch beim Sportfest des Johanniter-Gymnasiums die Ballsportarten beim Kräftemessen im Vordergrund. Bei herrlichem Wetter wurde in klassenübergreifenden Mannschaften voller Einsatz gezeigt. Zum Ende des sportlichen Teils des Tages folgte noch das bereits im letzten Jahr ersehnte Fußballspiel zwischen Schülern und Lehrern, das erst im Elfmeterschießen entschieden werden konnte. Der Beachvolleyball-Platz des TKC bot das sportliche Wettkampf-Ambiente.

Doch der Tag bot noch weitere Höhepunkte:

Beim sich anschließenden traditionellen Johannisfest gab es nicht nur musikalische und kulinarische Köstlichkeiten. Erstmals in diesem Jahr boten die Elftklässler eine Tombola und Kinderschminken an. Sängerinnen aus der 7., 10. und 11. Klasse, begleitet von Jo Jasper Persiel am Schlagzeug, Marcus Schultz an der Gitarre und dem Musiklehrer Simon Culver am Klavier, beeindruckten durch Können und Abwechslungsreichtum. Das Buffet, von den Eltern der Schule ausgerichtet, ließ ebenfalls keine Wünsche offen. Ein Dank an dieser Stelle an die vielen fleißigen Mitstreiter sowohl beim ‚Schiedsrichtern’, beim Auf- und Abbau und bei der ‚Versorgung’.

 

Japanische Schüler in Wriezen

Wriezen hat im Vergleich zu anderen Städten Brandenburgs so manche Besonderheit. Dazu gehört, dass sie mit dem Ehrenbürger Dr. Nobutsugu Koyenuma eine direkte Verbindung zu Japan besitzt. Dies führte in der Vergangenheit bereits zu vielfältigen Begegnungen zwischen dem Oderbruch und dem "Reich der aufgehenden Sonne". Japanische Besuchergruppen zieht es auf den Spuren des großen Landsmanns Koyenuma regelmäßig in die Stadt. Auch von deutscher Seite gab es eine Reisegruppe, die Tokio und Hachioji, den Geburtsort des Wriezener Ehrenbürgers, erkundete: Eine Schülergruppe des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen fuhr im Jahre 2008 in den Fernen Osten, um die deutsch-japanischen Beziehungen zu vertiefen. Ein Ergebnis war die Aufnahme einer Schulpartnerschaft zwischen dem Johanniter-Gymnasium und der Hachioji High School. Durch verschiedene Projekte blieben die beiden Partnerschulen seitdem in Kontakt. In Erinnerung ist u.a. die Spendenaktion, die zur Unterstützung der Tsunami-Opfer im letzten Jahr unter großer Anteilnahme von Stadtverwaltung und lokaler Bevölkerung durchgeführt wurde.In diesem Sommer steht nun ein Gegenbesuch von japanischen Schülern aus Hachioji in Wriezen an. Die Jugendlichen werden in Begleitung von zwei Lehrern Mitte August in die Region kommen. Neben einem Aufenthalt in der Bundeshauptstadt verbringen die Asiaten auch fünf Tage in Wriezen. Geplant ist die Erkundung des Oderbruchs und das Kennenlernen von deutschen Sitten und Gebräuchen durch die Unterbringung in Familien der Wriezener Gymnasiasten. Eine Empfangsveranstaltung der deutsch-japanischen Gesellschaft in der Berliner Botschaft des Kaiserreichs Japan soll den Aufenthalt krönend

abschließen.

Schulleiter Michael Tiedje freut sich sehr über den lang erwarteten Gegenbesuch einer japanischen Delegation. "Nun werden wir Gelegenheit haben, uns für die Gastfreundschaft, die wir 2008 in Japan erleben durften, zu revanchieren." Auch Bürgermeister Uwe Siebert sieht dem Besuch im Sommer freudig entgegen. "Für Wriezen hat der Kontakt zu Japan eine hohe Bedeutung", so das Stadtoberhaupt. "Wir werden gute Gastgeber sein und hoffen auf eine Verstetigung der Beziehungen in das Heimatland Dr. Koyenumas." 

 

9. Hafenfest in Wriezen

Wolkenbruch beim Hafenfest, Wasser zu Wasser. Der Erlös wird verwendet, um bei den Kalköfen die Treppen zu erhalten.

 

Kita Olympiade

Die Kita „Freundschaft“ hat gegen 40 Kita’s aus dem Landkreis MOL gewonnen. Bis 2009 hatte die Kita bereits sieben Mal den ersten Platz errungen.

 

Jahresabschluss der Kita „Marie Juchacz“

Der Wandertag der Kita ist schon Tradition, 80 Hortkinder erlebten in Rondeel und im Waldbad eine Schatzsuche und ein Unterhaltungsprogramm mit Zirkus Rabatzki.

In der Kita malen währenddessen Vorschulkinder auf Tapeten die Sonne. Das Umweltmobil macht bei verschiedenen Altersgruppen mobil, es gab Ausprobierspiele mit Spiegeln, Lupen und Röhrenkollektoren, an denen die Kinder die Wirkung des Sonnenlichtes in immer anderer Form erlebt.

 

Besuch in der BIO Gasanlage

Landtagsabgeordneter Gregor Beyer besucht mit Landtagsfraktion die BIO Gasanlage in Wriezen. Mit 120 T wird die Anlage gefüttert, hinein kommen Mais- und Roggensilage sowie Sudangras, ein Maisersatz.

 

Sitzecke am Storchenturm

Freiwillige Mitglieder des NABU bauen am Storchenturm Rathsdorf eine Sitzecke auf, die Besucher nach der Führung die  ca 40 Minuten dauert, nutzen können. Der Turm ist 200 Jahre alt und im Inneren des Baudenkmals gibt es eine kleine Ausstellung über den Storch.

 

Jugendliche zeigen Kunstwerk

Gegenüber dem Spielplatz am Rathaus haben vier Jugendliche Sprayer des Johanniter Gymnasiums an der grauen Wand ein großformatiges Wandbild  erstellt. Die Jugendlichen Julian Eckert, Robert Manthey, Noah Bartel und Jonas Baumgärtner haben durch ihre Öffentlichkeitsarbeit viel Aufmerksamkeit erfahren.

 

„Dein Tag für Afrika“

Die Schüler des Johanniter Gymnasiums haben ihre Schulbank mit dem Blumenbeet und Schreibtisch getauscht. Schüler erledigen, wofür im Geschäftsalltag oft kaum Zeit bleibt.

Ihr Lohn für den Praktikumstag kommt Hilfsprojekten in Afrika zugute.

 

Veranstaltungstechniker in Wriezen

Kai Uwe Klüsner macht wenn Wriezener tanzen, als Veranstaltungstechniker alles richtig.

Planung, Organisation und Durchführung von verschiedenen Veranstaltungen, vom Dorffest über die Abifeier bis hin zu einer Modenschau, stellen immer wieder hohe Anforderungen. Seit 5 Jahren ist Kai Uwe Klüsner selbständig.

 

Beachsoccer Turnier der Frauen

Freienwalder Frauen siegen im Sand bei Beachsoccer des TKC.

 

Im Potsdamer Hans Otto Theater

Die Elftklässler des Johanniter –Gymnasiums konnten hinter die Kulissen im Hans Otto Theater in Potsdam schauen. Unter Führung konnten die Jugendlichen verschiedene Abteilungen besichtigen, so bekamen sie einen Einblick in die Fertigung und Lagerung von Kulissen und Kostümen.

 

Gymnasium Wriezen - Baujahr 1928

Notwendig ist die Trockenlegung des Fundamentes am Johanniter – Gymnasium Wriezen.

Außerdem wird eine Außentreppe am Schulanbau angebaut, Rollo’s werden eingebaut, Brandschutztüren müssen eingebaut werden. 2013 wird im Johanniter – Gymnasium erstmals wieder das Abitur abgelegt. Für das kommende Schuljahr werden erneut zwei siebte Klassen mit 50 Schülern eröffnet.

 

Kreisstraße / Damm nach Kerstenbruch

Die Bauarbeiten auf der Kreisstraße schreiten voran, nach zwei Monaten ist schon viel zu sehen, jetzt geht es um den Abschnitt zwischen Altwriezen und Kerstenbruch.

 

Fahrbahn in Wriezen muss gemacht werden

In der Frankfurter Straße hat sich die Fahrbahn gesenkt, eine Untersuchung wurde eingeleitet. Nach einem Hinweis bei der Bürgerfragestunde in der Stadtverordnetenversammlung wurde das Problem in den Bauausschuss verwiesen. Die Verwaltung soll die möglichen Kosten ermitteln.

 

Stipendium an Schüler

Stadt vergibt wieder zwei Stipendium an Schüler, an Antonia Selle und an Willi Fredrich.

Die Kriterien der Vergabe wurden in der letzten Beratung des Bildungsausschusses neu beraten, auch im kommenden Jahr sollen Schüler von 6 bis 16 Jahren gefördert werden. Besonderen Wert legen die Abgeordneten auf das soziale und gesellschaftliche Engagement der jungen Leute. Vorgeschlagen können Schüler nicht nur von Schulen und Vereinen sondern auch von Bekannten und Freunden. Insbesondere Kinder der Klassen 1 – 4  sollen nicht vergessen werden.

 

Gemeinsam durch dick und dünn

Gertrud und Wilhelm Drenske sind 65 Jahre verheiratet. Viele Herausforderungen hatte das Ehepaar seit Jahrzehnten zu bestehen. Gertrud feiert in wenigen Tagen ihren 89. Geburtstag, Wilhelm wird demnächst  90 Jahre, bis heute sind sie geistig und körperlich fit, dies liege auch an ihren 5 Kindern, 8 Enkelkindern und 5 Urenkeln. Der Wunsch der Drenskes, in 5 Jahren die Platinhochzeit zu feiern.

 

Wechsel an der SPD Spitze der Stvo

Sybille Fuhge hat ihr Amt aus persönlichen Gründen abgegeben, Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion der Stadtverordneten ist jetzt Jutta Werbelow.

 

Abgeordnete im Wildgehege

Der GOSULT Ausschuss tagt im Wildgehege. 2010 wurden 58.000,-€ in das Wildgehege investiert und trotzdem sind noch viele Sanierungen notwendig. So die Sanierung der Zäune und Ställe, ein Schulungsraum soll auf dem Gelände installiert werden.

 

Sport – Spielfeste

Musiker aus der Musikschule Fröhlich hatten sich in der Kirchenruine eingefunden, um für Besucher ein Konzert auf Akkordeons zu geben.

Im Ortsteil Eichwerder wurde am Spielplatz ein Spiel- und sportfest anlässlich des Kindertages durchgeführt.

 

Wissenschaftler zu Besuch

Vorträge von Universitätsprofessoren haben einen festen Platz im Johanniter – Gymnasium Wriezen. Fünf namhafte Wissenschaftler sprachen bereits vor Schülern.

 

 

 

Servicebüro in der Stadtverwaltung

Viermal in der Woche können Bürger die Öffnungszeiten im Rathaus nutzen. Durch das neue Bürgerbüro sollen Wartezeiten verringert werden und Bürgeranfragen gezielter bearbeitet werden.

 

Jährliche Fahrradcodierung

Im Feuerwehrgebäude wurden Fahrräder codiert, als Abschreckung vor Fahrraddiebstahl. Bei der Codierung wird im PC das Fahrrad beschrieben, Namen und Adresse müssen eingegeben werden. Die Bürger äußern sich positiv, dass diese Dienstleistung kostenlos ist.

 

Mädchenhaus in Wriezen

Ein Zuhause auf Zeit mit festen Regeln und einer familiären Atmosphäre – das ist ein Mädchenhaus in Wriezen. Der Verein Soziale Integration kümmert sich seit Jahren um Mädchen, die Hilfe brauchen. Acht Kinder und Jugendliche sowie eine junge Mutter wohnen derzeit im Mädchenhaus.

 

15. Deichtag in Wriezen vom 01.06.2013 – 03.06.2013

Chronik erarbeitet von Stadtchronistin Regina Müller

 

Januar 2013

Schulzendorfs Ortsvorsteher Gerd Lilienkamp tritt aus gesundheitlichen Gründen zum 31.12.2012 zurück.

Bis 10.02.2013 können sich Bürgerinnen und Bürger für diese Funktion bewerben, die Stadtverordnetenversammlung Wriezen wählt laut Brandenburgischen Kommunalwahlgesetz

 

Den neuen Ortsvorsteher bis zur nächsten Kommunalwahl 2014.

 

50 Läufer beteiligen sich am Silvesterlauf in Haselberg, der über drei Strecken- zwei, fünf und acht Kilometer zur Auswahl stand. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und konnte sich an der Tombola beteiligen. 1989 gab es in Harnekop den ersten Silvesterlauf, seit 1994 wird der Silvesterlauf in Haselberg ausgerichtet.

 

Die Wriezener Eisbären haben am Neujahrstag angebadet. Wegen der milden Temperaturen musste dieses Jahr kein Eis aufgehackt werden. Seit 1967 gibt es das Eisbaden im Waldbad Wriezen, 9 mutige Personen, darunter auch zwei Frauen, stiegen in das eisig kalte Wasser am 01.01.2013.

 

Die MOZ besucht am Silvestertag die Rettungsstelle im Krankenhaus Wriezen. Chefarzt Dr. Jensen teilt mit, fünf Personen wurden stationär aufgenommen, ansonsten war es ein Tag wie jeder andere. Dass die Patienten zum Jahreswechsel eine Chefarztbehandlung erhielten, sei nicht alltäglich.

 

Bei den Ordnungshütern in der Oderbruchstadt Wriezen hat es einen Personalwechsel gegeben. Mit Holger Pscheidt steht Revierpolizist Heiko Beyer ein neuer Kollege zur Seite.

 

Seit 24 Jahren arbeitet H. Pscheidt bei der Polizei und war im Altkreis Bad Freienwalde lange Jahre im Wach- und Wechseldienst tätig. Im gerade zu Ende gegangenen Jahr 2012 stachen in Wriezen besonders Einbrüche und Vandalismus hervor.

 

Traditionell gab es am 05.01.2013 vom Brandenburgischen Konzertorchester Eberswalde wieder ein Neujahrskonzert im Rathaus Wriezen.

Seniorenprotest in Wriezen

 

Die Senioren im Plauderstübchen sind aufgebracht. Wir wollen die Fußgängerzone behalten, so das Signal, dass sie den Stadtverordneten Der Linken und der UWG mit auf den Weg gaben. Wer mit dem Auto in der Wilhelmstraße fährt, steuert nur ein Geschäft an, wer als Fußgänger läuft, steuert mehrere Geschäfte an. Die Plauderstübchen wollen, dass die Wilhelmstraße eine Bummelmeile bleibt, ansonsten wollen sie Unterschriften sammeln.

Weihnachten durch die AWO

AWO-Ortsverein leistet seit 15 Jahren aktive Hilfe. Zehn Eltern oder alleinerziehende Mütter und Väter erhielten zum Ende des Jahres einen Kleiderscheck in Höhe von je 50,00 €.

Außerdem schickten die Vereinsmitglieder unter Leiterin Erika Viek ein Weihnachtspaket mit Kleiderspenden, Schulutensilien, Spielsachen und Süßigkeiten in ein Kinderheim nach Kasachstan.

Geringe Bürgerbeteiligungen bei öffentlichen Sitzungen im Rathaus. Zu wenig Bürger nutzen die Einwohnerfragestunde oder wenden sich ungenügend an die Stadtverordneten. Die monatlich stattfindenden Sitzungen scheinen in der Bevölkerung wenig Interesse hervorzurufen, so die Moz.

Sternsinger unterwegs

Am 10.01.2011 sind wieder die Wriezener Sternsinger unterwegs. Sternsinger in Wriezen sammeln für Kinder im afrikanischen Tansania, für eine bessere medizinische Versorgung und für den Aufbau von Krankenstationen. Die Sternsinger werden sich auch Filme zum Thema ansehen. Am 19. Januar werden die Wriezener Sternsinger in der Innenstadt unterwegs sein.

Verbrenne der Tannenbäume

Alte Tannenbäume bei Glühwein in fröhlicher musikalischer Runde und im Beisein der Freiwilligen Feuerwehr am 11.01.2013 zu verbrennen, ist schon Tradition.

Am Freitag auf dem Schützenplatz (ab 18 Uhr) wird nicht nur das Feuer der zu verbrennenden Weihnachtsbäume Wärme ausstrahlen. Es ist endlich soweit, die Jugendfeuerwehr Wriezen bekommt ein neues Fahrzeug übergeben. Möglich wurde dies Dank der Unterstützung vieler Spender, die natürlich herzlich eingeladen sind. Freuen wir uns alle also auf einen in mehrfacher Hinsicht schönen Abend.

Allgemeine soziale Beratung für Wriezen in Bad Freienwalde privatisiert

Seit Januar 2013 wird der allgemeine soziale Dienst im Landkreis Märkisch-Oderland von privaten Trägern übernommen. Die allgemeine soziale Beratung wird in Bad Freienwalde von der Gemeinnützigen Drei Sterne Betreuungs-GmbH, in Strausberg und Rüdersdorf von der Caritas für den Landkreis Märkisch-Oderland durchgeführt.

Bei der allgemeinen sozialen Beratung werden die Bürger während der Sprechzeiten individuell beraten, unterstützt und über die Hilfen des Sozialamtes informiert. Dazu gehört auch Hilfe und organisatorische Unterstützung bei notwendigen Antragstellungen. Den Bürgern stehen die Beratung und Vermittlung von vorsorgenden und unterstützenden Betreuungsangeboten sowie Entlastungsmöglichkeiten zur Verfügung. Außerdem gehört die Koordinierung und fachgerechte Weitervermittlung an die zuständigen Hilfesysteme zum Leistungsspektrum der allgemeinen sozialen Beratung. Zu den Beratungsleistungen gehören neben der Hilfe zum Lebensunterhalt und der Gewährung von Wohngeld ebenfalls die Hilfe zur Gesundheit, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und auch Beratungen zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Eingliederungshilfe für behinderte Menschen und Hilfe in anderen Lebenslagen können ebenfalls beansprucht werden.

Zwei Wriezener Schulen öffnen ihre Pforten

Tag der offenen Tür im Evangelischen Johanniter-Gymnasium Freienwalder Straße 1, Wriezen und in der Grund- und Oberschule S.-Allende“ in Wriezen, am Samstag, den 26.01.2013 von 9 bis 12 Uhr.

HAGEBA sucht Mieter für Einkaufszone

Der Geschäftsführer Herr Fahl zeigt Interesse, dass die Gewerberäume und leerstehenden Mitwohnungen in der Wilhelmstraße wieder vermietet werden. In Zusammenarbeit von Gewerbetreibenden, Verwaltung, Ladenbesitzern und unter Leitung der Firma net pr sollte dies gelingen.

Interesse an Arbeitsstelle in der Verwaltung

40 Bewerber haben sich für zwei AZUBI Stellen in der Stadtverwaltung Wriezen beworben. Für das Auswahlverfahren gibt es verschiedne Tests und Bewerbungsgespräche.

Das Standesamt Wriezen auf der Hochzeitsmesse

Am 27.01.2013 war das Standesamt der Stadt Wriezen erstmalig auf der Hochzeitsmesse in Frankfurt (Oder) vertreten. Die zwei Standesbeamtinnen Frau Gabriele Nagler und Frau Peggy Mix, erarbeiteten vorab mit den Auszubildenden der Stadt Wriezen ein Konzept: Es wurden Flyer erstellt mit interessanten Informationen rund um die Stadt Wriezen und den Angeboten des Standesamts selbst. Die Auszubildenden erarbeiteten eine Diashow mit Fotos von Wriezener Brautpaaren.

Am Tag der Messe trafen wir um 9 Uhr ein und unsere Standesbeamtinnen dekorierten unseren Stand ansprechend und feierlich. Die Auszubildende Nicole Preuß zog sich passend zu diesem Tage ein Brautkleid an und wurde so zum Blickfang vieler Besucher. An unserem Stand verteilten wir unsere eigens gemachten Flyer, berieten zukünftige Brautpaare über wichtige Anmeldedokumente und sprachen mit Ihnen über unser Standesamt, unseren dazugehörigen Räumlichkeiten und beantworteten alle aufkommenden Fragen mit Rat und Tat.

Neben dem Standesamt Wriezen waren auch die Standesämter Lebus und Frankfurt (Oder) vertreten.

Doch nicht nur die Standesämter lockten viele Besucherinnen und Besucher von fern und nah an. Es gab wunderschöne Brautkleider zu bestaunen, eine Vielzahl von Trauringen und vielerlei Stände, die Hochzeitsdekorationen bereit hielten. Besonders begehrt war die Modenschau, in der u.a. Brautmode für Gäste und Brautjungfern vorgeführt wurde. Für die Auszubildenden war das „Hochzeitsmuseum“ ein interessanter Stand, in dem alte Brautkleider, Anzüge und Accessoires aus vergangen Zeiten ausgehängt waren. Alles in allem bot die Hochzeitsmesse allen Heiratsinteressierten und zukünftigen Brautpaaren eine gelungene Plattform, um sich Ideen für den schönsten Tag im Leben einzuholen.

Rathausfenster Wriezen

Oderland-TV ist in Wriezen über Kabel zu empfangen, oder man klickt auf http://oderland.tv

Im "Rathausfenster Wriezen" gibt es in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und moderiert von Nadine Schulz aktuelle Informationen aus der Oderbruch-Hauptstadt.

Schulsanitätsdienst

JoGy Mit einer Spende von 1000 Euro unterstützt die Sparkasse Märkisch-Oderland die Tätigkeit des Schulsanitätsdienstes des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen. Am 23. Januar 2013 konnten Schulleiter Michael Tiedje und die Jungen und Mädchen der AG die Spende aus den Händen von Volker Schulz (Sparkasse) und Uwe Kleiner, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., in Empfang nehmen.

Bereits seit Jahren ist der Schulsanitätsdienst eine feste Größe im Schulalltag des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums. Von Ausbildern der Johanniter-Unfall-Hilfe gut geschult, stehen die AG-Mitglieder im Ernstfall für die Erstversorgung verletzter Schülerinnen und Schüler bereit. Das können Verletzungen beim Sportunterricht, auf dem Schulhof oder auch Herz-Kreislauf-Probleme sein. Schulleiter Michael Tiedje ist stolz auf das Engagement der „Sanis“: „Unser Schulleben profitiert vom Verantwortungsbewusstsein der Schulsanitäter, die während der Ausbildung lernen, im Notfall zu handeln und die richtigen Entscheidungen zu treffen.“

Die Zuwendung der Sparkasse Märkisch-Oderland soll sowohl in die Ausstattung der AG als auch in die Ausbildung investiert werden. „Neben einem Schulsanitätsdienst-Rucksack mit Verbandmaterial sowie einer Notfalltasche mit Beatmungsmaske, Blutdruckmessgerät, Kompressen, Stethoskop und Schienenset freuen wir uns über die Sets zur Übung der Herz-Lungen-Wiederbelebung“, strahlt Schülerin Lisa Leupold (17), die dem Schulsanitätsdienst seit fünf Jahren angehört. Insgesamt 20 dieser Lernpakete bekommt das Gymnasium von der Johanniter-Unfall-Hilfe für die weitere Ausbildung von Ersthelfern.

Weniger Arbeitslose

Stadt Wriezen Die Zahl der Arbeitslosen hat sich mit Stand 31.12.2012 im Vergleich zum Vorjahr um 105 Personen verringert. Das bedeutet einen Rückgang von 13,3 %.

Wriezener auf der grünen Woche in Berlin

Gemeinschaftsstand Oderbruch zur Grünen Woche in Berlin

18.-27.01. > Messegelände Berlin: Der Tourismusverein Oderbruch-Wriezen in Verbindung mit dem ODER-Culinarium wird in der Brandenburg-Halle 21 a wieder mit einem Stand präsent sein.

Die Stadt Wriezen präsentiert sich heute am 25.01.2013 auf der Grünen Woche in Berlin.

Am Stand von Eckhard Brennecke kann sich jeder Messebesucher das gute "Wriezener Kalkofenbier" schmecken lassen.

Das Ferienhaus "Taubenhaus" hat das Oderbruch an zwei Tagen auf der Grünen Woche präsentiert. Am 21. Januar unter dem Dach von pro agro konnten sogar Ministerpräsident Platzeck und Landwirtschaftsminister Vogelsänger begrüßt werden.

Am 22. Januar wurde der Stand des Tourismusvereins Oderbruch-Wriezen - Gemeinschaftsstand Oderbruch - genutzt.

Wir betrachten unsere Präsentation als Erfolg und wünschen uns viele neugierige Touristen in unserer Region.

Stadtverordnete und Bürgermeister mit "dickem Hals"

In der letzten Beratung des Hauptausschusses der Stadtverordnetenversammlung fragten sich besorgt die anwesenden Stadtverordneten und Bürgermeister, wer denn den Bau der Leitplanken - beidseitig - zwischen Schulzendorf und Prötzel angeordnet hat. (Angemerkt: Die Anbringung in Gefahrenbereichen z.B. in Kurven ist unstrittig.)

Allerorten ist davon die Rede, dass das Land Brandenburg kein Geld für den Unterhalt der Straßen bzw. den Ausbau von straßenbegleitenden Radwegen hat.

Die Radwege zwischen Eichwerder - Wriezen und Schulzendorf - Wriezen sind seit Jahren ganz oben auf der Dringlichkeitsliste der Stadt. Dafür war bisher kein Geld da.

Wird jetzt eine Allee geschützt - und die Radler und Fußgänger bleiben ohne Ausweichchance auf der Strasse?

Einig waren sich die Stadtverordneten, dies bei den jeweiligen Landtagsabgeordneten der eigenen Partei zu hinterfragen.

P.S. Am 15. März ist Bauminister Vogelsänger zum Neujahrsempfang der MOL-SPD in Wriezen. Vielleicht kann er dann ja schon etwas dazu sagen?

Altersstruktur der Wriezener - inkl ausländischer Mitbürger (1,08 % aus 26 Ländern)

(Stand: 31.12.2012) Die Abbildung zeigt die Jahrgänge mit der entsprechenden Anzahl der Einwohner.

Der Anteil der 82 ausländischen Mitbürger beträgt 1,08 % ( davon aus Afghanistan 1, Belgien 1, Frankreich 1, Griechenland 2, Indien 2, Kasachstan 2, Kenia 1, Kolumbien 1, Kosovo 1, Libanon 2, Niederlande 12, Österreich 1, Peru 1, Polen 17, Rumänien 2, Serbien 1, Slowenien 1, Spanien 1, Thailand 2, Tunesien 1, Türkei 5, Ukraine 5, Usbekistan 3, Vereinigtes Königreich 2, Vietnam 12, Weißrussland 1, ungeklärt 1)

Johanniter-Basketball-Mädchen erreichen Landesfinale

Die Mädchenmannschaft des Wriezener Johanniter-Gymnasiums gewinnt das Basketball-Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Fürstenwalde. Sie qualifiziert sich damit für das Landesfinale des Schulwettbewerbs am 5. März 2013.

Als großer Erfolg war am Johanniter-Gymnasium bereits gefeiert worden, dass die Basketballerinnen als Kreissieger in das Regionalfinale einzogen. In Fürstenwalde legten die Sportlerinnen nun noch einen Zahn zu und besiegten im Turnier nacheinander die Oberschulteams aus Frankfurt (Oder) und Fredersdorf sowie schließlich den Lokalmatador, die Gastgeberinnen von der Geschwister-Scholl-Oberschule.

Es waren jeweils sehr knappe Spiele, die immer erst zur Mitte der zweiten Halbzeit durch die bessere Athletik der Wriezener entschieden wurden. Beste Spielerinnen für die Johanniter-Gymnasiasten waren Heike und Tabea Netzel. Der betreuende Sportlehrer Tom Schwenk war jedoch auch mit den anderen Spielerinnen hoch zufrieden. Zur Mannschaft gehören außerdem Julia Gläsing, Klara Fischer, Josephine Rehbach und Maike Schirrmeister.

Kirchturm in Haselberg gesperrt

Der Zugang zur Kirche über den Haupteingang musste schon vor längerer Zeit wegen herabstürzender Putz- und Mauerteile gesperrt werden. Jetzt liegen erste Zahlen für eine Sanierung vor. Der Kirchengemeinde fehlt das Geld zur Instandsetzung.

Projekt zur Alkoholpräventation im CVJM Jugendhaus

Wriezener Schüler erproben Alternativen und diskutieren mit Abhängigen. Emotional, eindringlich und persönlich betroffen zeigten sich die Schüler beim Bericht zweier ehemaliger Abhängiger. Es ist tragisch, was Sucht anrichten kann. Als Alternative zu Hochprozentigen wurden die Cocktails Anfang der Woche von den jungen Leuten bei einer Kostprobe beurteilt. Beim Projekttag hatten die Schüler in verschiedenen Mitmachtests erfahren, wie es sich anfühlt, mit 1,1 Promille Alkohol im Blut herumzulaufen.

Wärmeversorgung setzt auf Öl und Gas

Ende dieses Jahres plant die Kommunale Wärmeversorgung das Blockheizkraftwerk abzuschalten, ein neues werde nicht angeschafft. Zur zeit werden mittelfristig Investitionen geplant, durch Zukauf von Biowärme werde die Leistung des Blockheizkraftwerkes abgefedert.

Sacharbeit statt Schlammschlacht

Ortsverband setzt auf Kooperation mit Nachbarn, so gibt es jetzt schon die interkommunale Zusammenarbeit. Erste Annäherungsversuche gibt es mit dem Amt Barnim - Oderbruch. Bevor das Innenministerium eine Struktur vorgibt, ist doch besser, wenn die Liberalen selbst Kooperationen schmieden. Für das Wahljahr 2014 haben sich die Liberalen auch die Attraktivität der Stadt und ihrer Ortsteile auf die Fahnen geschrieben.

Neuer Förster mit Sprechzeiten im Rathaus

Hans Dieter Morczia ist als Nachfolger von Revierförster Reinhard Haase für Wriezen zuständig. Die Organisation der Forstverwaltung, die mit der Reform Anfang des vergangenen Jahres zentralisiert wurde, nahm einen großen Raum ein, berichtete der Förster. Einmal in der Woche, immer dienstags nachmittags, in der Revierförster im Rathaus Wriezen in seinem Dienstzimmer zu erreichen.

Stimme der jungen Generation im Bauausschuss

Der frisch gebackene sachkundige Einwohner der FDP Fraktion Christian Kindler ist hoch motiviert, will sich als Fachmann (selbständiger Handwerker) im Bauausschuss einbringen. Obwohl er als Trainer im TKC tätig ist und Familie mit zwei Kindern hat, ist er bereit, für seine Heimatstadt Verantwortung zu tragen. Wenn man ehrenamtlich tätig ist, so meint er, geht man mit anderen Augen durch die Stadt.

Leerstand lähmt Wilhelmstraße

Der Uhrmacher ist in den Ruhestand gegangen, die Galerie wurde geschlossen, das Bekleidungsgeschäft Ernstings Family und auch das Zoogeschäft sind geschlossen. Rund 40 Ladengeschäfte gibt es in der Wilhelmstraße, in einigen haben sich Versicherungsgeschäfte angesiedelt, oder die Läden werden als Büroräume genutzt. Elf Läden stehen leer. Obwohl sich der GOSULT Ausschuss mit den leerstehenden Geschäften beschäftigt hat, gab es keine nennenswerten Ergebnisse.

Bestsellerautor stellt sich Schülerfragen

Eine Auseinandersetzung mit der historischen Verantwortung, mit der kollektiven Schuld der Deutschen, ermöglichte ein besuch des Bestsellerautors Bernhard Schlink am Wriezener Johanniter – Gymnasium

Prospekte im Rathaus

Nach dem aus der Touristinformation am Hafen, wird zunächst das Rathaus die Prospektpräsentation übernehmen und Anfragen von Touristen über Internet und Telefon bearbeiten.

Warnung vor Falschgeld und Haustürgeschäften

Revierpolizisten informieren die Senioren im „Plauderstübchen“ vor Taschendieben und den sogenannten Enkeltricks, ebenso wie vor den Umgang mit Falschgeld.

Abgeordnete fordern Tempolimit

Im GOSULT fordern die Mitglieder das Tempo für das Durchfahren von Schulzendorf bis zur Einfahrt des Ortsteiles nach Marienberg, von 80 auf 50 km/h herabzusetzen. Außerdem sollte ein Überholverbot auf der genannten Strecke angeordnet werden. Da die Stadt nicht Baulastträger ist, muss die Abstimmung mit dem Landesbetrieb Straßenwesen erfolgen, außerdem müssen die Stadtverordneten noch zustimmen.

Notwehrsituationen - neuer Kurs im Wriezener Sportstudio

Körperhaltung und Mimik bestimmen Eindruck auf mögliche Angreifer, Sascha Kalms aus Berlin ist Trainer in Sachen Selbstverteidigung. Dem Trainer ist es wichtig, dass sich die Teilnehmer am Kurs gut gerüstet fühlen und Selbstvertrauen bekommen.

Februar

Stadtverordnetenversammlung Wriezen (28.02.2013):

In geheimer Wahl wurde Herr Karl-Heinz Klockemann (DieLinke) im ersten Wahlgang zum neuen Ortsvorsteher bestimmt.

Abstimmungsergebnis:

Karl-Heinz Klockemann 11 Stimmen

Ralf-Peter Kopp 4 Stimmen

Jörg Lilienkamp 1 Stimme

Gunnar Schulz 1 Stimme

Im Mai 2014, also zur nächsten Kommunalwahl, werden wieder die Schulzendorfer ihren Ortsvorsteher wählen können.

Namensstreit ? Nein !

In den Ortsteilen der Stadt Wriezen sind unterschiedliche Namen für das Zentrum des dörflichen Zusammenlebens als räumlicher Treff in Gebrauch: "Gemeindehaus" - "Gemeindezentrum" - "Vereinshaus" o.a.

In besonderer Weise ist an dieser Stelle den in allen 8 Ortsteilen tätigen Vereinen zu danken, die als Nutzer mit Hausrecht ihren Beitrag für den Erhalt dieser Einrichtungen leisteten und leisten. Eigentümer ist und bleibt aber die Stadt Wriezen, die mit Investitionen für die Sicherung des Gebäudes und mit Sachkostenzuschüssen für die Betriebskosten wie Strom, Wasser u.a. zu 100 % finanziert. Weil der Steuerzahler als Bürger dies alles bezahlt, sollte es in Zukunft nur einen Namen geben: Bürgerhaus (z.B.) Eichwerder!

Hintergrund:

Bürgermeister Uwe Siebert lässt derzeit die Gesamtkosten je Bürgerhaus auf die vom Nutzer (Verein) angezeigte Anzahl der Stunden im Jahr berechnen.

Ausschlaggebend wird zukünftig die Anzahl der im Amtsblatt oder auf wriezen.de bekanntgemachten oder als privat angezeigten Veranstaltungen sein.

Hinterfragt wird auch der Rückhalt der Vereine vor Ort (Anteil beitragsleistende Vereinsmitglieder im Verhältnis zur Einwohnerzahl)

Und: Sollen und/oder dürfen Vereine Privatfeiern im Bürgerhaus nicht kostendeckend weiter einmieten? Ehe der Sturm der Wutmenschen in den Ortsteilen losgeht ... Der gleiche Denkansatz gilt natürlich auch für vergleichbare Einrichtungen in Wriezen: Plauderstübchen - Stadion – Kegelbahn.

Überraschende Glanzleistung

Sechs Mannschaften waren am Start: Das Rouanet-Gymnasium aus Beeskow, das Fontane-Gymnasium aus Strausberg, das Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt, das Johanniter-Gymnasium aus Wriezen und zwei Mannschaften des Gastgebers, dem Städtischen Gymnasium Nummer 1 aus Frankfurt. Gespielt wurden in zwei Dreiergruppen. Der erste Gegner waren die favorisierten Mädchen aus Eisenhüttenstadt. Hier konnte man sich sogar mit einer aktuellen Jugendnationalspielerin messen. Das Finale war erreicht! Hier traf man wieder auf den haushohen Favoriten aus Eisenhüttenstadt, der von keiner Mannschaft wirklich gefordert wurde. Die Mädchen aus Wriezen legten zwar noch mal ihren Kampfgeist in die Waagschale und spielten deutlich besser als im ersten Aufeinandertreffen, jedoch wurde es auch diesmal eine deutliche Niederlage. Trotzdem überwiegen der Stolz und die Freude über die Platzierung. Hat doch eine reine Schulmannschaft mehrere Mannschaften hinter sich gelassen, die mit Vereinsspielerinnen bestückt waren, während die Johanniter ihr gesamtes Volleyballwissen in der Schule erlernt haben.

Mehr Windräder in Ortsteilen

Die OT Haselberg, Lüdersdorf, Frankenfelde und Schulzendorf müssen sich voraussichtliche auf 5 neue Windräder einstellen. Auf dem Windfeld stehen schon 30 Windräder, jetzt sollen 3 neue Windräder mit einer Höhe von 125 Metern und 2 neue Windräder mit einer Höhe von 90 Metern zusätzlich errichtet werden. Die Abgeordneten sind aufgefordert, ihr Einvernehmen zum Bauvorhaben zu erklären.

Wettkampf Training bei der Feuerwehr Wriezen

Neun Jungen und ein Mädchen im Alter von 9 – 16 Jahren stehen im Dienst der Jugendfeuerwehr Wriezen. Die Stadtjugendwartin Anja Rosch organisiert 29 Treffen der Blauröcke. Der Unternehmer R. Engelmann stellte in der Mahlerstraße auf seinem Betriebsgelände einen Übungsplatz für die Jugendfeuerwehr kostenlos zur Verfügung.

Lüdersdorfer kämpfen um Rodelberg und Bolzplatz

Der ehemalige Sportplatz in Lüdersdorf sollte laut Verwaltung verpachtet werden. Für die Kinder wurde ein Rodelberg durch Einwohner errichtet, der Bolzplatz wurde sauber gehalten, so dass die Kinder des Ortsteiles jederzeit Fußballspielen konnten. Erwachsene nutzen die Fläche auch als Festplatz. Jetzt wurde die Verpachtung gestoppt, um die Flächen für die Kinder zu erhalten.

Haselberger Ortsfeuerwehr hat neuen Wehrleiter

Robert Masche erhielt vom Stadtbrandmeister Jürgen Reichelt die Ernennungsurkunde als Löschgruppenführer für die Ortsteilfeuerwehr Haselberg. Um die 16 Feuerwehrleute anzuleiten, muss er jetzt alle erforderlichen Ausbildungen absolvieren.

Oderbruch aus dem Blick von Hartmut Meyer aus Wriezen

Der ehemalige Bauminister H. Meyer sucht als Hobbymaler seine Motive in der Region, Waldwege zu verschiedenen Jahreszeiten, den Baasee, die Nikolaikirche, überschwemmte Felder im Oderbruch, dies alles bannt er farbenfroh in acryl auf die Leinwand. Die Besucher der Touristinformation Bad Freienwalde sind erstaunt. Gleichfalls sind weibliche Akte und neuerdings auch abstrakte Bilder zu finden, die alle in der Freienwalder Ausstellung zu sehen sind.

Schulzendorfs ehemaliger Ortsvorsteher zieht Bilanz

Gerd Lilienkamp war seit 2008 Ortsvorsteher, aber seit den 50er- Jahren setzte er sich auch politisch für die Entwicklung seines Dorfes ein. Jetzt hat er aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Auf seiner Liste der unerledigten Dinge als Ortsvorsteher finden sich folgende Aufgaben:

Der noch fehlende Radweg von Schulzendorf nach Wriezen, die Sanierung des Gebäudekomplexes Trauerhalle/Feuerwehrgerätehaus.

Er wird aber den neuen Ortsvorsteher unterstützen und mit anpacken wo es geht.

Pappeln fallen Säge zum Opfer

Rund 50 Pappelbäume sind in der Dorfmitte Schulzendorf gerodet worden, Anwohner fragen, warum werden Pappeln gefällt, die schon jahrzehntelang als Sicht – und Windschutz dienen. Nach 30 Jahren wurden die Bäume gefällt, dies aber, weil der Eigentümer es wollte, Pappeln sind keine geschützten Bäume.

Neue Hausaufgabenhefte für Allende – Schüler

Der stellvertretende Schulleiter Frank Püschel hat eigens für die Schüler der Allende Schule ein Hausaufgabenheft entwickelt. Das Heft hat einen abwaschbaren Einband sowie Klarsichthüllen im Innenteil. In dem A5 großen Heft ist nicht nur Platz für die Hausaufgaben, sondern es verbergen sich darin auch nützliche Tipps und Hinweise für die Eltern und Schüler. Auch Ansprechpartner des Schulfördervereins sind namentlich enthalten.

Zeitreise zu den Dinosauriern

Die Leiterin Frau Heymann bemerkt, die Kinder der Kita „Freundschaft“ sind wissbegierig und stellen uns mit den Fragen vor große Herausforderungen. Im Herbst wurden verschiedene Themenvorschläge an den Aushang gebracht und die Kinder konnten sich ein Thema für Projekte aussuchen. Fast zwei Wochen dreht sich in der Kita alles um Dinosaurier.

Übung im Abrisshaus

Die Kameraden der FF Wriezen übten in einem Abrisshaus, wie sie einen Menschen retten.

Die Feuerwehrmänner tragen volle Montur, persönlicher Schutzanzug aus besonders dicken Material, eine Brandschutzhaube, Helm und auf dem Rücken eine gelbe Flasche, den Presslufthammer, durch den die Einsatzkräfte Luft bekommen. Der Stadtbrandmeister äußert, der Einsatz muss noch mehr geübt werden, der Funk war nicht gut und die Schlauchleitung wurde auch falsch verlegt. Deshalb auch die regelmäßigen verschiedenen Übungen.

Schüler spielen Stasi

Zehntklässler des Johanniter – Gymnasiums erleben eine etwas andere Geschichtsstunde.

Drei Beschäftigte des Stasi Museums aus Berlin besuchten die Schüler in Wriezen, um ihnen Lektionen in Sachen Demokratie, Zivilcourage und Anpassung zu erteilen. Die Biografien sind authentisch, einige aus mehreren Schicksalen zusammengeführt. Schüler spielen dies nach und erleben, wie es damals war.

Schulzendorfer Wehrführer zeichnet verdiente Mitglieder aus

Der Wehrführer Jörg Lilienkamp wertet die jüngsten Einsätze aus und überreicht Urkunden für 60-jährige Mitgliedschaft in der FF Schulzendorf. 12 x rückte die Feuerwehr aus, von 29 Mitgliedern rücken meist 25 Mitglieder bei Einsätzen mit aus. Beabsichtigt ist, eine neue Jugendfeuerwehr ins Leben zu rufen.

Barnim – Oderbruch und Wriezen streben gemeinsame Entwicklung an

Bei Abgeordneten und inzwischen auch in der Bevölkerung ist vermehrt der Wunsch zu hören, das Amt und die Stadt sollten sich vereint den Herausforderungen der Zukunft stellen. Wie eine gemeinsame Entwicklung, mit dann einer Verwaltungsspitze aussehen soll, dies werden die nächsten Beratungen ergeben.

März

Keramik Cafe öffnet wieder

Altwriezen Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem Keramik-Café und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Genießen Sie Kaffee und unseren selbstgebackenen Kuchen und erfreuen Sie sich an den Ausstellungsstücken, welche bei besonderem Gefallen gerne in Ihren Besitz übergehen.
Auf unserer Webseite finden Sie Informationen über unser Café, zu den hier ausstellenden Keramikerinnen und Hinweise auf aktuelle Termine.

Zumba am Johanniter-Gymnasium

Im Rahmen des Wandertages hat sich die 9b in diesem Jahr einen besonderen Wunsch erfüllt. Nach einem reichhaltigen, selbst organisierten Frühstück in unserer gemütlichen Aula kamen zwei Zumba-Trainer zum gemeinsamen Tanz-Erlebnis. Nach anfänglichen Koordinationsschwierigkeiten waren schnell die ersten Schritte gelernt, so dass am Ende sogar eine kleine Choreografie eingeübt werden konnte. Eine runde Sache wurde das Ereignis auch durch das sich anschließende Trainieren selbstbewussten Gehens. Die Zumba-Trainer Cani Yabantas und Josiah Bruce zeigten sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Überragendes Ergebnis

Beim Basketball-Wettbewerb in der Altersklasse III (8. und 9. Klasse) hat das Johanniter-Gymnasium Wriezen das bisher beste Ergebnis bei „Jugend trainiert für Olympia“ seiner noch jungen Geschichte erreicht und den 4. Platz bei einem Landesfinale erreicht. Der fünfte Platz im Vorjahr beim Fußball-Wettbewerb der Mädchen war bisher der beste Platz. Gleich im ersten Spiel wurde den Mädchen von dem späteren Sieger, dem Paulus-Prätorius-Gymnasium aus Bernau gezeigt, wie eine Mannschaft spielt, in der ausschließlich Vereinsspieler spielen. Die sportlichen Mädchen der Johanniter blieben aber unverzagt und zeigten gleich im nächsten Spiel gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Fürstenwalde, dass sie zu Recht im Landesfinale standen und gewannen sicher mit 28:8 Punkten. Jetzt folgten die Spiele um die Medaillen gegen Schwarzheide und Kleinmachnow, da Bernau einsam seine Kreise gegen alle Gegner zog. Gegen das Weinberg-Gymnasium aus Kleinmachnow begannen die Wriezener sehr stark und vor allem die angeschlagene Heike Netzel konnte mit vier Korberfolgen in Serie ihre Mannschaft zu einer 10:8-Halbzeitführung führen. Dann jedoch schmerzte der verletzte Fuß zu sehr und nach ihrer Herausnahme konnte man die Offensive der Südbrandenburger nicht mehr in Schach halten und Kleinmachnow gewann verdient noch das Spiel. Damit konnte sich das Weinberg-Gymnasium den zweiten Platz sichern. Eine Spielpause später konnte man sich noch mal gegen das Emil-Fischer-Gymnasium aus Schwarzheide beweisen, war es doch ein echtes „Endspiel“ um Platz drei. Nach einem verschlafenen Start (8:22 zur Halbzeit) kämpften die Mädchen um jeden Ball und kamen 30 Sekunden vor Schluss noch auf 22:24 heran. Leider langte es nicht mehr. Der 4. Platz und das Wissen, gegen den Zweit- und Drittplatzierten jeweils eine Halbzeit gewonnen zu haben, ist ein überragendes Ergebnis, auf das alle sehr stolz sind. Hat man doch mit einer reinen Schulmannschaft gegen die Vereinsspielerinnen der anderen Schulen mitgehalten.

Die Blumenkübel in der Mahlerstraße kommen weg

Wenn die Straßenbauarbeiten Am Hafen beendet sind, werden in der Mahlerstraße die Blumenkübel entfernt.

Die Stadtverordneten beschließen den Wechsel im Aufsichtsrat der Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH.

Die Friedhofssatzungen der kommunalen Friedhöfe der Stadt Wriezen werden überarbeitet, sind in der Diskussion im Hauptausschuss. Die betreffenden Ortsvorsteher sind verärgert, da die Kosten enorm ansteigen sollen.

Amtsblatt von 1838 entdeckt

Peter Sperr aus Wriezen kann jetzt ein „Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin! Mit mehr als 430 Seiten sein eigen nennen. Zwischen Unmengen von Stroh wurde das Buch entdeckt, der Eigentümer bei dem der Stall abgerissen wurde, hat ihm das Amtsblatt überlassen.

Stadt erstellt Vereinskatalog

Die Stadt Wriezen erstellt erstmals einen Vereinskatalog, in dem alle Vereine und Interessengemeinschaften aufgeführt werden. Für die Datenübermittlung kann das Meldeformular auf der städtischen Internetseite genutzt werden.

April

JoGy - Ausstellungseröffnung

Vor einem Jahr war Fukoshima. Tschernobyl vor 27 Jahren. Schon vergessen?

Auch wenn die Ereignisse schon aus dem Blickfeld geraten sind, die Nachwirkungen dieser Katastrophen werden die Menschheit noch Generationen beschäftigen.

Am 12. April 2013 wurde am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen im Beisein des Landtagsabgeordneten Marco Büchel (Die Linke) eine Ausstellung der Friedensbibliothek eröffnet, die den Blick auf diese Thematik richtet. Sie zeigt eindruckvoll, mit welchen Spätfolgen Menschen und vor allem Kinder in den betroffenen Regionen – beispielsweise in Weißrussland – zu kämpfen haben. Die Ausstellung bildet gleichzeitig den Auftakt zu einem Themenzyklus: So werden Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen am 19. April einen Film über die Verstrahlung großer Gebiete Weißrusslands nach der Tschernobylkatastrophe schauen, um dann am 24. April mit Wissenschaftlern des unabhängigen weißrussischen Strahleninstituts BELRAD über die aktuelle Situation und Hilfsinitiativen zu sprechen.

Große Freude bei Beauregards heimlichen Storchenvater Jürgen Köhler.

Nachdem „sein“ Storch bereits vorige Woche auf seinem hergerichteten Horst gelandet war, ist ihm seine Partnerin nun gefolgt. Der Familienzusammenführung sei nun unverzüglich die Produktion von Nachwuchs gefolgt.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wriezen hat in ihrer nächsten Sitzung am 25. April 2013 Gäste aus der polnischen Partnerstadt Mieszkowice zu Gast. Beide Seiten wollen ihre Kontakte intensivieren und sich nach der offiziellen Sitzung austauschen.

Langer Weg zur Vernunftehe, Personalstruktur soll auch nach der Fusion erhalten bleiben.

Der lange Prozess eines Zusammenrückens gestaltet sich holprig, darauf machten der Wriezener Bürgermeister Uwe Siebert und der Amtsdirektor Barnim Oderbruch aufmerksam.

Beide Seiten sollen profitieren und sich in der neuen Verwaltungseinheit wiederfinden. Im Juni soll die nächste Beratung sein, in der sich Bürgermeister und Amtsdirektor austauschen.

Eine Garage stand in der Frankfurter Straße in Flammen. 18 Wriezener und 10 Schulzendorfer Feuerwehrleute rückten an, um den Brand zu löschen.

Am Lüdersdorfer Spielplatz starten die Arbeiten. Zunächst wurde die alte Betonplatte entfernt, um Platz für Spielgeräte zu machen. Auf dem Spielplatz soll zukünftig eine Kombination aus Klettergerüst, einer Rutsche und einer Schaukel sowie eine Tischtennisplatte stehen. Der Spielplatz entsteht aus einer Elterninitiative, die bereits seit einem Jahr Spenden sammelt.

Der grundhafte Ausbau der Straße zwischen Frankenfelde und Haselberg ist von den Stadtverordneten im April abgelehnt worden. Trotz einer 75 - prozentiger Förderung sprachen sie sich dagegen aus, den Haushalt 2014 vorzeitig mit rund 125 000 Euro zu belasten. Die Stadtverordneten sind der Meinung, die Straße sei zu wenig frequentiert.

Der Landkreis feiert in diesem Jahr 20- jähriges Bestehen. Ein guter Anlass, um Rekorde aus der Region vorzustellen. So zeigte zum Beispiel das Ehepaar Matthes aus Wriezen, dass sie im Besitz einer 280 Jahre alten Bibel nach der Deutschen Übersetzung von D. Martin Luther sind. Das Ehepaar Matthes hat die Absicht, die Bibel von 1736 einem Museum oder einer Kirche zur Verfügung zu stellen.

Der Feuerwehrnachwuchs in Wriezen wurde Dank von Sponsoren mit Übergangsjacken, Helmen und Mitgliederausweisen neu ausgestattet. Die Jugendwarte Anja Rosch und Marcus Schirrmeister übergaben die Sachen im Beisein des Bürgermeisters Uwe Siebert an den jungen Nachwuchs der Feuerwehr.

Die Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf hat drei doppelte Lottchen. Genauer hinsehen müssen auch die Erzieher, sich in die Zwillinge hineinzuversetzen, die eine besonderer Bindung haben fällt nicht schwer.

Gerstensaft mit eigener Geschmacksnote, braut Eckhard Brennecke selbst. Immer am 01. Mai ist Fassbieranstich und immer mehr Menschen gehen selbst unter die Brauer. Wer Bier brauen will braucht Zeit, ein Brauvorgang dauert einen ganzen Tag, die Hauptgärung eine ganze Woche und die Nachgärung weitere Wochen. Auf Anfrage kann man Starterpakete bestellen, darin enthalten ist auch eine Betriebsanleitung zum Brauen des Gerstensaftes.

Der Regional - und Kunsthandwerkermarkt in Altwriezen erreichte einen Besucher- und Teilnehmerrekord. Zum 5. Mal konnte man zwischen Schmuck aus Mammutelfenbein, gefilzten Seifen und allerlei Köstlichkeiten wählen.

Zum 6. Mal lockt das Johanniter Gymnasium Wriezen für alternative Heilmethoden.

Die Veranstaltung sei eine Chance, ein Bewusstsein bei den Menschen zu schaffen, dass es neben der körperlichen auch eine seelische Ebene gibt, die Heilung erfahren kann.

Eine neue Trasse für den Brummiverkehr wurde Am Hafen offiziell übergeben. Zur Entlastung der Mahlerstraße soll diese neue Trasse für den Schwerlasttransport zur Biogasanlage genutzt werden. Zeitgleich mit der Inbetriebnahme der neuen Straße sind in der Mahlerstraße nun auch die fest installierten Blumenkübel verschwunden.

Immer mehr Lehrer fehlen in den Schulen, der Bildungsausschuss der Stadt macht Station in der Grundschule Wriezen. Vom Schulamt kommt keine Hilfe, die Schule muss den Unterrichtsausfall selbst abdecken. Zu den Herausforderungen in der Grundschule zählt der Umbau des Gebäudes, der aufgrund von Brandschutzauflagen nötig wurde. Auch auf dem Schulhof, der bei Regen unter Wasser stehe, müsse etwas getan werden.

Der Schulsanitätsdienst wurde durch drei Schüler des Johanniter Gymnasiums verstärkt.

L. Leupelt, M. Ring und P. Briesemeister wurden zu Mitgliedern des Regionalverbandes Oderland - Sree der Johanniter Unfallhilfe gewählt. Beim jüngsten Landeswettkampf der Schulsanitätsdienste im Jahr 2012 konnten sie einen hervorragenden 2. Platz erreichen.

Auszeichnung 1 A Einzelhändler

Matthias und Jens Peter Düntzsch sind als 1 A Einzelhändler vom Branchenmagazin „markt intern“ ausgezeichnet worden. Das Fachgeschäft setzt in Wriezen im 50. Jahr des Bestehens Zeichen für Kompetenz vor Ort. Vor 50 Jahren war die Wartezeit auf ein Brillenglas 1 Jahr, wäre heute nicht mehr denkbar.

Jugend creativ Wettbewerb

Beim Malwettbewerb „jugend creativ“ wurden 331 Arbeiten und 1 Video eingereicht. Für die Erstplatzierten gibt es eine Chance, auf der Landesebene Geldpreise zu gewinnen. Emilia Ilm wurde für ihre Zeichnung Eichhörnchen und Reh ausgezeichnet.

Rehe auf dem Wriezener Friedhof, ungebetene Gäste, fressen Blumenschmuck auf den Gräbern ab. Viele Friedhofbesucher und Angehörige sind unzufrieden, da sie laufend Blumen auf den Gräbern nachpflanzen müssen. Von der Kirchenverwaltung wird verlangt, dass der Friedhof insgesamt eingezäunt wird.

Mai

Traditioneller Blumen- und Pflanzenmarkt in Wriezen

Das Interesse am Blumen- und Pflanzenmarkt steigt in Wriezen von Jahr zu Jahr. Balkonpflanzen und Gemüsepflanzen stehen hoch im Kurs, es gibt nicht nur Pflanzen, sondern auch Hinweise von den Anbietern.

Ehrennadel für Schatzmeisterin

Der Kreisfeuerwehrverband hat in seiner letzten Sitzung die langjährige Schatzmeisterin der Kreisfeuerwehrverbandes Renate Rosenfeld verabschiedet. Die Frankenfelderin, seit fast 50 Jahren Feuerwehrfrau, will sich aber mit ihrem Mann Winfried Rosenfeld um die Alters- und Ehrenabteilung im LK MOL kümmern. Für ihre Verdienste verleiht der Verbandsvorsitzende Hans-Dieter Kandzia an Renate Rosenfeld die Ehrennadel in Gold.

Scheunenparty in Haselberg

Ca 300 Gäste besuchten die Scheunenparty in Haselberg, die seit 1997 vom Grundstückseigentümer Burkhard Leue organisiert wird. Musikliebhaber loben dabei die lockere Atmosphäre und das gemischte Publikum. Die Band TEAM bringt das Vorprogramm und anschließend spielt die bekannte Band Engerlinge. Ein Selbstläufer sei die Veranstaltung nicht, auch wenn die Veranstaltung in der Scheune in Haselberg punkten kann.

Ristorante "Juani" öffnet seine Türen!

Pünktlich zum Pfingstfest feiert das neue italienische Restaurant „Juani“ in Wriezen seine Eröffnung.

Die Inhaberin Frau Julia Tamm und Antonio De Nuzzo möchten die Wriezener Gaumen verwöhnen. Montags ist geschlossen, Dienstag bis Donnerstag ist von 11.00Uhr bis 21.00Uhr geöffnet und Freitag bis Sonntag von 11.00Uhr bis 22.30 Uhr.

Weiterhin bietet das Restaurant vielfältige und günstige Mittagsmenüs an.

Sie finden das Restaurant in der Mahlerstraße 17.

Telefonisch erreichen Sie Frau Tamm unter der 033456/ 72 13 44.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Punkt: Adressen: Gaststätten & Beherbergung.

Kommen Sie also vorbei und genießen Sie italienisches Flair in Wriezen.

Soziale Dienste der Justiz- Stadt Wriezen

Seit dem 08.05.2013 können wir eine neue Außendienstmitarbeiterin der Sozialen Dienste der Justiz begrüßen. Frau Katja Roßky arbeitet in Berlin und ist jeden zweiten Freitag von 9.00 -12.00 Uhr im Rathaus anzutreffen.

Ihre Tätigkeit beläuft sich unter anderem auf Bewährungs- und Gerichtshilfe sowie Täter-Opfer-Ausgleich.

Termine erfolgen nur nach Absprache! Kontaktinformationen finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Punkt Adressen: Behörden & öffentliche Einrichtungen.

Pfeife – Langsamrauchen

Nils Nestler verteidigt Meisterschaftstitel, Herr Nestler ist zum 4. Mal in Folge Ostdeutscher Meister in Pfeife – Langsamrauchen geworden. 4 Wriezener trugen gemeinsam mit Sportfreunden aus Berlin und Mecklenburg- Vorpommern den Wettkampf in Sommerstorf aus. Eckhard Brennecke teilt mit, dass sich die Wriezener für 2016 um die Ausrichtung der Meisterschaft beworben haben.

Tag der offenen Gärten in Wriezen

Traditionell öffnen Hobbygärtner in Wriezen und Umgebung ihre Gärten für Besucher, die sich allerlei Anregungen holen können. So auch bei Familie Herbert Schmidt in der R.- Breitscheid-Straße. Herbert Schmidt wiederum holt sich Anregungen bei Familie Lüneberg in Neulewin, wo Lavendel destilliert wurde.

Gütesiegel für orthopädisches Versorgungszentrum in Wriezen

Als eines der Ersten in Deutschland, erhält die orthopädische Klinik des Krankenhauses Märkisch-Oderland in Wriezen das Gütesiegel. 850 Prothesen in Knie und Hüfte werden jährlich in Wriezen eingesetzt. Das Krankenhaus erfüllt dabei besonders hohe Auflagen bei der Auswahl, Prüfung und Verwendung der Implantate.

Testwahl für die Bundestagswahl

Schüler des Johanniter-Gymnasiums testen die vom Berliner Verein Kumulus veranstaltete

Bundestagswahl. Ziel der Juniorwahl ist das Üben und Erleben von demokratischen Prozessen, um Jugendliche auf ihre Teilnahme an den Wahlen vorzubereiten. Politische Bildung kann sehr trocken wirken, solche Projekte helfen es lebendiger zu machen.

Juni

Aus Auszubildenden werden Kolleginnen

Die Auszubildenden Frau Nicole Preuß und Frau Nadine Schulz haben am 18.06.2013 am Luftschiffhafen in Potsdam feierlich Ihr Abschlusszeugnis überreicht bekommen. Somit sind Sie nun offiziell Verwaltungsfachangestellte.

Die Freude und die Erleichterung über das Bestehen freuen aber nicht nur die ehemaligen Azubinen selbst sondern auch die Kollegen und Kolleginnen der Stadt Wriezen.

Für Frau Preuß und Frau Schulz fängt somit das Arbeitsleben erst richtig an.

Vor 3 Jahren, am 01.09.2010 begannen Sie Ihre dreijährige Ausbildung bei der Stadt Wriezen. Diese Zeit war schön, aufregend und ist wie im Flug vergangen.

Die Stadt Wriezen freut sich auf die weitere Zusammenarbeit!

Barrierefreiheit in Wriezen? - Na klar!

Kann man in der Wriezener Willhelmstraße mit Rollstuhl oder Kinderwagen bequem und barrierefrei einkaufen gehen? Diese Frage stellten sich die Schüler und Schülerinnen des Geographiekurses der 11. Klasse des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen.

Im Rahmen des Projektes „Barrieredetektive“, an dem sich die Laurentiusschule, das Bertolt-Brecht-Gymnasium in Bad Freienwalde und das Evangelische Johanniter-Gymnasium in Wriezen beteiligten, untersuchten Schülerinnen und Schüler in beiden Städten, wie gut die Geschäfte der Innenstädte für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte oder junge Mütter mit Kinderwagen zugänglich sind.

Am 13.06.2013 dankten die Wriezener Schülerinnen und Schüler jenen Geschäften mit Urkunden und einem Aufkleber fürs Schaufenster, die sich in besonderer Weise für Barrierefreiheit engagieren. Dabei zeichneten sich die Wriezener Backstube, die Damen- und Herrenmode Dewitz, der Augenoptiker Düntzsch, der Edeka-Markt Hübner und die Fleischerei Höhne nicht nur durch gute Zugänglichkeit aus, sondern zeigen auch besondere Hilfsbereitschaft und freundliches Entgegenkommen für gehbehinderte Kunden.

Einigen weiteren Geschäften wie der Apotheke Wriezen, der Raiffeisenbank Wriezen, dem Blumenladen Kruse/Pallmann und dem Friseursalon Schwefel wurde ebenfalls ein Aufkleber verliehen, der diese Geschäfte als barrierefreundlich auszeichnet.

„Es ist sehr erfreulich, dass sich die Geschäfte in Wriezen für die Barrierefreiheit einsetzen. Trotzdem bedarf es noch viel Engagement und Tatkraft, um alle Geschäfte gut zugänglich zu machen“, resümieren Kathleen Viol, Maximilian Baatze und Jan Malek die Aktion „Barrieredetektive“.

JoGy: Abiturzeugnisse

Evangelisches Johanniter-Gymnasium Wriezen - Ja, sie werden immer etwas Besonderes sein! Am 13. Juni 2013 wurden im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Schloss-Kirche zu Neuhardenberg die ersten Abiturientinnen und Abiturienten des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen verabschiedet.

Im Beisein von Eltern, Freunden und Verwandten, Vertretern des Johanniterordens und der Schulstiftung, des Landrates Gernot Schmidt, des Wriezener Bürgermeisters Uwe Siebert und zahlreichen Freunden und langjährigen Förderern konnte Schulleiter Michael Tiedje den frischgebackenen Absolventen die Abiturzeugnisse übergeben.

Nicht nur Pfarrer Christian Moritz legte den Abiturienten die Bedeutung der neu gewonnen Freiheit für den weiteren Lebensweg ans Herz, auch zahlreiche Grußworte mit Segens- und Erfolgswünschen begleiteten den Abschied. Gleichzeitig betonten alle Redner, dass die erfolgreich durchgeführte Abiturprüfung auch ein beredtes Zeugnis für die Richtigkeit des vor sechs Jahren eingeschlagenen Weges der Schulgründung sei.

Anschließend wurde im Großen Saal des Schlossensembles gemeinsam der erste Abiturball gefeiert.

Juli

Stadtverordneter Schwensow tritt zurück

Mit Wirkung zum 01.07.2013 hat der Stadtverordnete Siegfried Schwensow (Die Linke) sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt.

Förderung der Vereine

Stadt fördert 2013 Wildgehegeverein zusätzlich

mit 2.500,00 € für Erhaltungsmaßnahmen am Bungalow Wildgehegehof.

Stadt fördert 2013 TKC Wriezen mit 1.200,00 € zwecks Anschaffung von zwei Tischtennis-Wettkampftischen.

SV Jahn Haselberg - 325,-€ zwecks Anschaffung neuer Trainingsbälle

Reit- und Fahrverein Wriezen 1000,-€ Stangenauflagen, Hindernisse und Cavaletti für Springparcours

Reiterverein Schulzendorf – 600,-€ für neue Hindernisse

Kegelverein Gut Holz – 585,-€ für neue Kugeln

AWO Ortsverein – 400,00 für diesjähriges Jubiläum

Stadt fördert 2013 FSV Wriezen zusätzlich mit 800,00 € zwecks Einzäunung Sportgelände am Parkplatz.

Stadt fördert 2013 nicht

- die 11. Sommerkomödie in Bad Freienwalde - beantragt 1.500,00 €.

- den FSV Wriezen-Antrag zwecks Ballfangnetz Sportplatz Eichwerder (zum Schutz der Kinder auf dem örtlichen Spielplatz) - beantragt 400,00 €.

Umzug des Kreissportbundes von Wriezen nach Seelow im Frühjahr 2014 entfällt für den Verein die kostenlose Nutzung der Wriezener Sporthallen. Bürgermeister Herr Siebert verweist auf die entsprechende Satzung.

Großzügige Buchspende aus Hameln

Dr. Jörg Kritzler - unserer ehemaliger Stadtchronist - hat Bürgermeister Siebert eine umfangreiche Buchspende für die Wriezener Stadtbücherei übersandt. Im Namen aller fleißigen Leser sei ihm dafür herzlich gedankt.

Die Tage wieder 25 neue Gründe, die Angebote der Stadtbibliothek zu nutzen:

Rock am Park feiert zehnjähriges Jubiläum

Die Wriezener Band Helio arbeitet an einem Album, die Instrumente wurden in Cottbus eingespielt, der Gesang in Berlin hinzugefügt. Die Band freut sich, das die Stiftung Oderbruch ein Spendenfonds aufgelegt hat.

Kunst durch die Schaufensterscheibe

In der Großen Kirchstraße 3 werden 2 große Schaufester als Ausstellungsfläche genutzt.

Hinter der Idee einer Schaufensterscheibe steckt die Stiftung Oderbruch.

Koyenuma Beachvolleyballturnier

Rekordbeteiligung beim diesjährigen Turnier des TKC bei der 10. Auflage in Wriezen.11 Frauen und 41 Männer kamen zum Turnier, auf fünf Plätzen herrschte reges Treiben.

Schnupperkurse in Franzenhof

Im 21. Jahr des Bestehens der Bildungsstätte Franzenhof sind es hauptsächlich Gedächtnistraining, Kräuterwochen und Musikseminare, die die Frauen annehmen. Die Bildungsstätte wird nicht nur wegen der Natur, sondern auch wegen der angebotenen vegetarischen Biokost gern genutzt.

Feuerwehrolympiade in Wriezen

Am 17.08.2014 treffen sich Brandschützer zur Olympiade in Wriezen, dabei sind auch Feuerwehrleute aus der Region. Die Brandschützer wollen Feuerwehrsport, olympische Disziplinen und Spaßwettkämpfe miteinander verbinden.

Wriezener Schüler besuchen Hauptstadt in Frankreich

Schüler des Französisch Kurses der Allende Schule fuhren als Entschädigung für drei Jahre französisch lernen nach Paris.

Storchenlehrpfad in Rathsdorf

Wandern verknüpft Anliegen mit Umweltbildung, Jugendliche haben mit Mitarbeitern des Hauses der Naturpflege einen interessanten Lehrpfad angelegt, hier ist Wissen über Störche gefordert. Die Wriezener Feuerwehr hat ein Jungtier von der Turmspitze des Storchenturmes gerettet, der in die Wildtierauffangstation Melchow gebracht werden konnte.

August

Sparkasse MOL fördert vielfältig

Für die Spenden- und Sponsoringaktivitäten der Sparkasse MOL und deren Stiftung dankte Bürgermeister Siebert dem Sparkassenvorstand Uwe Schumacher, der zum Gespräch im Wriezener Rathaus weilte. Als Anstalt des öffentlichen Rechts sei die Sparkasse in der Fläche präsent und ein zuverlässiger Partner für viele Bürgerinnen und Bürger und die Stadt Wriezen selbst.

Unterstützungen erhielten im Jahr 2012:

Chor Wriezen 600,00 € - FSV Wriezen 850,00 € - Interessengemeinschaft Hafen Wriezen 200,00 € - Reitverein Schulzendorf 200,00 € - TKC Wriezen 800,00 € - KV Gut Holz Wriezen 400,00 € - MC Wriezen 500,00 € - Stadt Wriezen 500,00 € - TSG Wriezen 400,00 € - Kita Lüdersdorf 2.000,00 € - Förderverein Johanniter Gymnasium 1.500,00 € - Reit- und Fahrverein Wriezen 1.500,00 € - TBOS Musikverein Schulzendorf 1.000,00

Stadt fördert 2013 Förderverein Evangelisches Johanniter Gymnasium Wriezen

mit 1.000,00 € das akademische und interkulturelle Projekt "Te suena Andalucia" (Spanisch-Unterricht) und die damit verbundene Vorbereitung eines Konzerts für die Öffentlichkeit

Präsidiumssitz in der Stadtverordnetenversammlung der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29.08.2013 wurde Frau Jutta Werbelow (SPD) zum Stellvertreter des Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung gewählt.

Zwei neue Auszubildende im Rathaus Wriezen

Seit Montag den 05.08.2013 begrüßt die Stadt Wriezen zwei neue Gesichter.

Die Auszubildenden Herr Tobias Radtke und Herr Erik Lankau beginnen ab sofort Ihre dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten.

Hierbei werden den beiden Herren am Oberstufenzentrum I Barnim die theoretischen Grundlagen beigebracht, abgerundet werden diese bei der Dienstbegleitenden Unterweisung in Seelow durch die BKA. Ihre praktischen Fähigkeiten müssen sie nun bei der Stadt Wriezen unter Beweis stellen.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche und spannende Ausbildungszeit.

Weiterhin begrüßen wir Sie recht herzlich in unserem Team und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

EWE kleidet E-Junioren des FSV Blau-Weiss Wriezen ein

Pünktlich zu Beginn der neuen Fußballsaison gibt es für die Kicker des zehnten EWE Cups die Spielkleidung. Damit kann die Jagd nach den Toren beim größten Fußballturnier der Region beginnen.

Heute (20. August) erhalten die E-Junioren des FSV Blau-Weiß Wriezen (Gruppe C) ihre Ausrüstung vom Energiedienstleister EWE. Die Übergabe findet um 17:00 Uhr im Stadion „Am Bockberg“ in Wriezen statt.

Neu und in Vereinsfarben eingekleidet freuen sich die 16 teilnehmenden Teams, dass es nach der Sommerpause mit dem Training und den Spielen losgeht. „Die anstehende Saison wird für die Kinder etwas Besonderes sein“, so Dr. Ulrich Müller, Leiter der EWE Geschäftsregion Brandenburg/Rügen. Die Teams werden parallel zu ihren regulären Spielen um den Einzug ins EWE Cup-Endturnier spielen. „Den Junioren wünschen wir vor allem Spaß und Erfolg beim Spiel um den Meistertitel“, so Müller weiter. Freuen könne sich jede Mannschaft auch auf den Besuch ihres Paten, einem ehemaligen Fußballprofi. Er wird im Laufe der Saison ein Fußballtraining der Extraklasse geben. Wer das sein wird, stehe erst in den nächsten Wochen fest.

Nach dem Abschluss der Vorrunde jeder Gruppe bestreiten die vier Tabellenersten und -zweiten im Frühjahr 2014 das Endturnier. Dort geht es um den Pokal und den Titel „EWE Cup-Champion 2013/14“.

Bereits im Jahr 2004 hat der Energiedienstleister den EWE Cup in der Geschäftsregion Brandenburg/Rügen ins Leben gerufen - als breit angelegte Fußballnachwuchsförderung für E-Junioren aus der Region. Die neue EWE Cup Saison beginnt gleich nach den Sommerferien. In der Gruppe C gehen die Teams FSV Blau-Weiß Wriezen, SG 47 Bruchmühle, SV Turbine Finkenheerd und FV Blau Weiß‘ 90 Briesen an den Start.

Neuer Spielplatz in Lüdersdorf, im August erhält der Spielplatz eine Kletterkombination, die viele Wünsche der kleinen Lüdersdorfer vereinigen soll. Um das Klettergerüst aufzustellen, müssen die Eltern erneut einen Arbeitseinsatz starten. Eine Schaukel und eine Tischtennisplatte soll weiterhin auf dem Spielplatz aufgebaut werden, dazu sind noch weitere Spenden notwendig.

 

September

Spielplatzeinweihung in Lüdersdorf

Dazu laden wir am 13.09.2013 ab 16:00 Uhr für eine kleine Dankeschön-Party mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sowie mit gekühlten Getränken und Grillwurst auf dem Spielplatz Lüdersdorf ein.

In den vergangenen zwei Jahren haben die Initiative aus Eltern und aktiven Bürgern aus Lüdersdorf gemeinsam mit der Stiftung Oderbruch an diesem Vorhaben gearbeitet. In dieser Zeit wurden Gelder mit vielfältigen Aktionen gesammelt und Sponsoren angesprochen. Durch weitere Sachspenden und den ehrenamtlichen Einsatz von vielen Helfern war es möglich, in diesem Sommer eine Turmkombination aus zwei Türmen, Hängebrücke, Rutsche, Kletternetz und Rutschstange anschaffen und aufstellen zu können.

Diesen Prozess und die vielen Zwischenschritte von der Suche nach einer geeigneten Fläche, mit Planungen mit Stadtverwaltung und Behörden, dem Erstellen eines Bodengutachtens, Entfernen der Betonfläche und der morschen Robinie, dem Bodenaushub sowie dem gemeinsamen Aufbau des Spielgerätes wollen wir in Form von Fotos Revue passieren lassen.

3. Färberfest in Lüdersdorf

14.09./10.00Uhr -18.00Uhr: 3. Färberfest mit Handwerkermarkt, Mitmachaktionen für Groß und Klein, Band Livingroom spielt und es wird gezeigt, wie die Farbe in die Wolle kommt. Hof der Schafwollmanufaktur und Pension "Dornröschen", Lüdersdorfer Dorfstraße 36, OT Lüdersdorf, 16269 Wriezen

Kennenlernwochenende mit viel Spaß und wenig Schlaf

Evangelisches Johanniter-GymnasiumTraditionellerweise übernachten die neu in die Schulgemeinschaft aufgenommenen Siebtklässler eine Nacht im Schulgebäude des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums, um sich näher kennen zu lernen. Das Nachmittagsprogramm bestand in diesem Jahr aus einem informativen und anschaulichen Stationslauf des Schulsanitätsdienstes. Das Team aus Schülerinnen und Schülern der 9. und 12. Jahrgangsstufe hatte sich intensiv und liebevoll vorbereitet, so dass die Neuankömmlinge einiges zu staunen und auszuprobieren hatten. Der in beiden Klassen unterrichtende Sportlehrer Söhnke Hinz bot ergänzend ein spielerisches Programm an. Noch bis zum Sonnenuntergang waren die meisten Jugendlichen nicht ins Haus zu locken, sondern nutzten das warme Wetter, um sich draußen gemeinsam zu bewegen. Nachdem die Klassenlehrerinnen zu später Stunde Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen hatten, wurden klassischerweise die Lichter (inklusive Handy-Displays) gelöscht.

„Der nächste Morgen förderte so manches müde Gesicht zutage, aber die Stimmung war anhaltend sonnig und so setzten wir, unterstützt vom Latein- und Geschichtslehrer Christian Deckstrom, unsere sportlichen Aktivitäten fort“, berichteten die Klassenlehrerinnen Laurie Grunenberg und Michaela Nürnberg. Ihr Dank geht an alle Eltern, die zur kulinarischen Versorgung beigetragen haben, den Schulsanitätsdienst und die Kollegen, die die Klassenleiter so tatkräftig unterstützten.

Festgottesdienst zum Schuljahresanfang

Im Rahmen eines Festgottesdienstes am 11. August 2013 konnten am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler in die beiden neuen siebten Klassen sowie vier Schüler in höhere Klassenstufen aufgenommen werden. Zusätzlich wurde das Kollegium mit sieben neuen Lehrerinnen und Lehrern verstärkt.

Die katholische Kirche in Wriezen war am vergangenen Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Bereits am Freitag zuvor waren sämtliche Stühle der Schulaula in die Kirche transportiert worden, um allen Gästen einen Sitzplatz bieten zu können. Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde waren gekommen, um den festlichen Höhepunkt des Schuljahresbeginns mitzuerleben.

Begleitet von anmutiger Orgelmusik zogen die „Neuen“ – traditionell sekundiert von Rittern des Johanniterordens – feierlich in die Kirche ein.

In seiner Predigt zeichnete Generalsuperintendent Martin Herche aus Görlitz einen großen Bogen zwischen weltlichen und kirchli

Chronik der Stadt Wriezen 2014 - erarbeitet von Regina Müller

 

Januar 2014

 

Seit 2006 ziehen Sternsinger durch Wriezen, dieses Jahr sammeln sie Spenden für Flüchtlinge aus Malawi.

Neuer Trainer der Landesklassemannschaft des FSV Blau Weiss Wriezen. Vereinsvorsitzende R. Müller holte Mario Will für die 1. Männermannschaft.

 

Evangelisches Johanniter Gymnasium und S. - Allende – Schule führen Tag der offenen Tür durch und werben für Schüler.

25 Jahre Wildgehege Wriezen, 1989 wurde es offiziell gegründet, hervorgegangen aus einer Anlage in der Jagdhunde ausgebildet wurden. Heute gibt es im Wildgehege Schwarzwild, weißes, schwarzes und wildfarbenes Damwild, Sikawild, Muflons, Waschbären, einen Dachs, zwei Füchse, einen Steinmarder und Zwergkaninchen.

 

Der Landtagsabgeordnete Marco Büchel will ein Zeichen setzen für die Wiederbelebung einer verschlafenen Schulbibliothek. Er spendet privat Broschüren über Landespolitik, Bücher zu Jugend-Themen wie Facebook, Bulimie und Drogen. Die Schüler sollen die Bibliothek selbst leiten.

 

Land verspricht 5 Mill. € für neues Konzept für Brandenburger Schulen, um Vertretungslehrer zu engagieren. Hochwertigen Vertretungsunterricht zu gewährleisten ist nicht leicht. Jetzt wird Schulausfall abgefangen durch die Aufhebung von geteilten Stunden, durch den Wegfall von Förderstunden und Ganztagsangeboten.

 

Schüler des Johanniter Gymnasiums reisten in die Gedächtniskirche Berlin, um dort den Buß- und Bettagsgottesdienst mit einer Probe ihres schauspielerischen Könnens zu bereichern.

 

Die Landtagsabgeordnete Jutta Lieske besucht das Johanniter Gymnasium, die DRK Kita, die AWO Kita „M.Juchacz“, die Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf“ und die Grund- und Oberschule „S. - Allende“ in der Stadt Wriezen.

 

Das Amt Barnim Oderbruch und die Stadt Wriezen wollen eine gemeinsame Verwaltung. Die Gemeindevertreter des Amtes wollen aber kein Stadtmodell, so die letzte Beratung. Durch gemeinsame Beratungen wollen die Wriezener und das Amt Barnim Oderbruch einer vom Land verordneten Fusion zuvorkommen. Dafür soll es vom Land einen Zuschuss von 500.000,-€ geben.

 

Wriezener Frauenbildungsstätte Franzenhof bietet ein großes Programm, Stressabbau ist ein großes Thema.

 

Wriezener Eisbären, darunter die Ärztin Daniela Dilling springen am 02.01.2014 in das kalte Wasser des Waldbades. Dieter Eichner hat als Gründer der Wriezener Eisbären 1968 mit Eisbaden angefangen, damals noch als Student.

 

Im CVJM Wriezen lernen Jugendliche spielerisch die Gefahren von Alkohol bei einem Präventionsprojekt kennen. Die Jugendlichen zeigen sich beeindruckt von den Erzählungen zweier Alkoholkranker.

 

46 Ausbildungsanwärter haben sich im Rathaus Wriezen einem Eignungstest unterzogen. In drei Stunden werden bei einem Test die Fähigkeiten im Bereich Mathematik, Deutsch, Geschichte, Geographie und Politik abgefragt.

 

Februar 2014

 

In der Stadt wird diskutiert, dass die Grundschule in der Krausenstraße geschlossen werden soll. 200 Schüler sollen dann die Schule im Hauptgebäude in der Hospitalstraße nutzen.

 

Schüler spielen Stadtverordnete, sie saßen im Rathaussaal auf den Plätzen der Stadtverordneten und diskutierten ausführlich. Bei einer Führung durch das Rathaus durften die Fünftklässler anschließend ihre Nasen in fast alle Bereiche stecken.

In der Wriezener JVA arbeitet Pfarrer Christian Kohler als Seelsorger, in Gesprächen vertrauen sich die Häftlinge ihm an. Einmal im Monat bietet er einen Gottesdienst an, außerdem können sich Häftlinge zu Einzelgesprächen anmelden. Im Frühjahr und Herbst lädt er die Häftlinge im offenen Vollzug ein, für die Gemeinde Reichenberg ehrenamtliche Arbeit zu leisten.

 

Fünf Mitarbeiter der Wriezener Firma Preuß kümmern sich im Bereitschaftsdienst um den Winterdienst. Im Winter sind 48 Mitarbeiter im Einsatz, da geht es nicht nur um Winterdienst, auch um nötige Baumfällungen. Jeder Mitarbeiter dreht seine festen Runden mit seinem festen Fahrzeug.

 

Der Landtagsabgeordnete Andreas Büttner besucht das Johanniter Gymnasium in Wriezen und sprach sich für mehr Schulpsychologen in Brandenburg aus, bezahlt vom Land, denn die Kommunen haben kein Geld.

 

Eine Bürgerversammlung in Altwriezen befasste sich mit Problemen des Ortsteiles, so zum Beispiel mit dem LKW Verkehr durch das Dorf. Mit dem Chef des Agrarunternehmens hat man sich in Wriezen auf gegenseitige Rücksichtnahme geeinigt. Fünf Leute aus dem Ortsteil haben sich bereiterklärt, ein Gespräch mit dem Bauer zu führen.

 

Veranstaltungen auch in den Ortsteilen: Trödelmarkt in Eichwerder, Skatturnier in Haselberg, Rentnertreff in Biesdorf und Schulzendorf, Neujahrsempfang der FDP.

 

„Gemany‘s Next Topmodel“ geht in die neunte Runde. Mit Betty aus Lüdersdorf und Antonia aus Hoppegarten sind zwei Mädchen aus dem Landkreis Mol dabei.

 

Die Haselberger Freiwillige Feuerwehr gründet eine Nachwuchsgruppe, dabei stellt sich heraus, dass es einen großen Mangel an Lehrmaterial gibt. Der neue Jugendwart Tom Reyer besucht jetzt einen Lehrgang in Eisenhüttenstadt, um die Jugendlichen überhaupt ausbilden zu können.

 

Die Kindertagespflege aus Altgaul übernimmt Patenschaft für weißes Damwild, deshalb werden auch weitere Sponsoren gesucht. Viele andere Tiere im Wildgehege suchen auch Paten.

 

Zwei große Schaufenster der „Stiftung Oderbruch“ sind zu einer Fenstergalerie geworden. Der Sprecher der Stiftung Dr. Peter Hanke kümmert sich um Bilder von Malern und Fotografen, die hier ausstellen können.

 

Wriezener SPD strebt die Mehrheit an, Sozialdemokraten stellen ihr Wahlprogramm vor. Kandidatinnen für die Stadtverordnetenversammlung wollen Mut machen.

 

März 2014

 

Der CVJM sucht einen ehrenamtlichen Busfahrer für den blauen Bus.

 

Die Bibliothek im Johanniter Gymnasium hat sich durch eine Spende von 200 Büchern und

1000,-€ vergrößert.

 

Eva Klawitter gründet mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren in Haselberg eine Naturschutzgruppe.

 

Mit den Kindern möchte sie ihre direkte Umwelt erforschen - was blüht und lebt auf dem Land.

 

In jeden Ortsteil wurde für die Wahl als Ortsvorsteher ein Kandidat gefunden und bestätigt, so der Wahlausschuss im Rathaus.

Landtagsabgeordneter Marco Büchel beschenkt 18 Kitas in der Region mit Apfelbäumchen, so auch die Wriezener Kitas.

 

April 2014

 

Saisonstart am 5. April für Frühlingsanfang im Keramik – Cafe Altwriezen. Neben 8 Keramikern stellen auch 17 Gastkünstler aus.

 

Am 12. April laden die Mitglieder des Netzwerkes Natürlich Heilen zum 7. regionalen Naturheiltag in das Johanniter Gymnasium ein.

 

In Frankenfelde organisiert der Heimat- und Geschichtsverein Frankenfelde ein Osterfeuer am alten Sportplatz.

 

Am 30.04.2014 trafen sich Schulzendorfer und ihre Gäste zum Maifeuer auf dem Reiterplatz.

 

Im Amtsblatt wird die Genehmigung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Haselberg“ bekanntgegeben.

 

Mai 2014

 

Mehr als 8000 Zuschauer waren beim Motocross in den Silberbergen, ein jährlicher sportlicher Höhepunkt in der Stadt Wriezen.

Am 5. Mai fand wie jedes Jahr die Gewässerschau mit Vertretern des Gewässer - und Deichverbandes statt.

 

Auf zum 7. Pflanzen- und Blumenmarkt hieß es am 13 Mai auf dem Marktplatz. Hier bieten Gärtner und Hobbygärtner ihre Frühjahrsblumen zur Bepflanzung an.

 

Auf der Festwiese in Eichwerder fand am 10.05.das Dorffest 2014 unter Leitung des Heimatvereines statt.

 

Traditionell wird in Wriezen der 17. Deichtag vom 16.05 bis 18.05.2014 gefeiert, dabei gab es wie immer viel Besucher.

 

Auch Haselberg feiert, so am 28.05. das Scheunenfest bei B. Leue mit viel Musik und vielen Besuchern.

 

Am 25. Mai 2014 finden in Wriezen die Wahlen zum Europäischen Parlament und die Kommunalwahlen des Kreistages MOL, der Stadtverordnetenversammlung Wriezen und jeweils die Wahl des Ortsvorstehers statt.

 

Juni 2014

 

Die Haselberger Freiwillige Feuerwehr gestaltet einen Umzug zum 80 – jährigen Bestehen, leider kann die Feuerwehr gar nicht ausrücken, da der Robur ausgemustert und nicht mehr verkehrssicher ist. Brandmeister Wolfgang Puhlmann und Frank Dehn wurden mit der Ehrennadel des Landes in Silber ausgezeichnet.

 

Am 24.06.2014 konstituiert sich die neue Stadtverordnetenversammlung, zudem werden Erklärungen zur Bildung von Fraktionen abgegeben.

 

Die CDU und UWG haben eine gemeinsame Fraktion gebildet. Die Stadtverordneten haben bei ihrer ersten Sitzung beschlossen, dass Allende Schüler in der Krausenstraße bleiben. Die Abgeordneten verpflichten sich, den Grundschulstandort fünf Jahre zu erhalten.

 

Der Imkerverein Wriezen feiert 125 – jähriges Jubiläum, 40 Mitglieder zählt der Verein heute, zehn davon sind Frauen.Über die ersten 60 Jahre des Vereins ist nicht viel bekannt. Die Imker wurden zu einer Sparte des „Verbands der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter.

Im Namen der Stiftung Oderbruch und der Märkischen Ingenieur Bau GmbH übergaben Matthias Trömel und Manfred Tömel der S.- Allende Schule, der Schulleiterin Frau Fuhge einen Scheck in Höhe von 1100,-€. Das Geld soll in die beiden Bibliotheken, in Spielmaterial für den Ganztagsunterricht und für Preise für das Sportfest fließen.

 

In der JVA Wriezen werden Strafgefangene auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Uckermärkische Bühnen zeigen in der JVA Wriezen ein Stück über einen alkoholabhängigen Jugendlichen. Das Theater möchte spannende Stücke zeigen, die die Jugendlichen betreffen.

Die AWO Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf feiert im Juni das 30 - jährige Bestehen, die Öffentlichkeit ist herzlich willkommen. Die Kita feiert die ganze Woche, jeden Tag ist ein Kulturprogramm auf dem Plan.

 

Bewohner der August – Ellinger - Straße haben das erste Mal ein Straßenfest in Wriezen organisiert, dabei wurden 353,-€ für das Wildgehege gesammelt.

 

Seit März hat Haselberg eine Naturschutzgruppe, die unter Anleitung der ehemaligen Bio Lehrerin Eva Klawitter arbeitet. Die Gruppe hat bereits eine Schautafel im Park aufgestellt, auf einer Seite sind Vögel der Region zusehen, auf der anderen Seite Naturschätze der Region.

Der Wriezener Ortsverein der SPD hat der Jugendfeuerwehr Wriezen einen Computer und einen Drucker übergeben. Die Jugendwartin Anja Rosch betont, der Computer wird für die Ausbildung der Jugendlichen eingesetzt.

 

Das Bahnhofsgebäude in Wriezen wird am 20. Juni 2014 versteigert. Das Mindestangebot liegt bei 35.000,-€.

 

Juli 2014

 

Eltern treffen sich auf dem Spielplatz in Wriezen, neben dem Rathaus, in einer öffentlichen Elterninitiative „Wir kämpfen für einen Kinderarzt“. Nachdem die Kinderärztin Rosemarie Tetzner 2013 in den Ruhestand gegangen ist, gibt es nur noch einen Kinderfacharzt in Wriezen. Dies reicht nicht, die Eltern müssen mit ihren Kindern bis nach Strausberg oder Bad Freienwalde fahren, dies ist verkehrsrechtlich nicht allen möglich, da sie kein PKW haben. Laut Kassenärztlicher Vereinigung liegt der Versorgungsgrad im Kreis MOL bei 200 Prozent, dies bedeutet, im Kreis sind ausreichend Kinderfachärzte vorhanden.

 

Auf der Freilichtbühne steigt in Wriezen vom 01. -3. August zum ersten Mal das „Village“. Helio, Die Männer und „soundappeal“ treten auf. Ziel sei, neben dem Deichtag eine weitere, andere Art von Kulturereignis zu schaffen, das Menschen in die Region lockt.

 

 

Viele kommen und sagen, laßt uns hier nur Beachvolleyball spielen und genießen. Wie jedes Jahr im Juli wird durch den TKC das Beachvolleyballturnier in Wriezen organisiert. 32 Männermannschaften und 14 Frauenmannschaften haben sich angemeldet, die aus ganz Deutschland anreisten. 2015 wird der 15. Geburtstag des Turniers gefeiert.

 

Schülerinnen und Schüler des Johanniter – Gymnasiums gestalten ein witziges Theaterprojekt, welches „Aschenrunzeln“ genannt wird. Die Gruppe hat bekannte Märchenerzählungen durcheinander geschüttelt, mit einander vermischt und gegen den Strich gebürstet.

 

Fragen zu royaler Familie und Grammatik, 68 Schüler der S.- Allende- Schule nehmen am Englisch – Wettbewerb teil. Die Ergebnisse von 32 Schülern liegen über den Landesdurchschnitt. Der Wettbewerb Big Challenge wird inzwischen in fünf verschiedenen Ländern durchgeführt.

 

Wriezener Erstklässler aus der S.- Allende- Schule erhalten nach der Vergabe der Jahreszeugnisse Gutscheine für die Stadtbibliothek. Jetzt wo die Schüler lesen können, sollten sie die Möglichkeit haben sich Bücher auszuleihen.

 

Raubüberfall sorgt für Glücksgefühle, bis zu 198 männliche Jugendliche Strafgefangene werden in der JVA Wriezen auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Nicht nur am Sozial - auch am Suchtverhalten wird gearbeitet. Mehr als 80 % der Gefangenen pflegten einen missbräuchlichen Umgang mit Drogen oder seien abhängig. In der Gesellschaft braucht es Methoden, Gewalt zu verhindern und zu begegnen, so der Anstaltsleiter der JVA.

 

In Wriezen fand am Wochenende eine Feuerwehrolympiade statt, der Spaß stand dabei im Vordergrund. Schulzendorf II konnte seinen Wanderpokal verteidigen. Bei der Olympiade ging es um Geschicklichkeitsspiele und Spaß. Dabei ging es um Spiele mit Bierkästen, Sprinten auf selbstgebauten Holzskiern oder um das Balancieren von Wassergläsern oder Bällen. Sieben Männermannschaften und vier Jugendmannschaften waren am Start.

 

Die Friseurteams Schwefel mit Standort in Wriezen und Neutrebbin haben Zertifikate vom Ministerpräsidenten Dietmar Woidke überreicht bekommen. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens werden sämtliche Abläufe des Unternehmens aus Sicht der Kunden betrachtet. Gesichert wird die Service – Qualität durch kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter, der Ausbildung von Nachwuchskräften und den Vergleichen bei Wettbewerbern des Handwerks.

 

Die Kita „Freundschaft „ feiert Schultütenfest und erhält von der „mib“ einen Scheck in Höhe von 650,-€. Das Unternehmen war 50 Jahre alt und hatte sich Geldspenden für eine Kita gewünscht. Geplant sei, von dem Geld ein „Federwipptier“ in Fom eines Frosches zu kaufen.

Traditionell spielt das Heeresmusikkorps Neunbrandenburg am 19.07.2014 in einem Benefizkonzert für den Erhalt der Marienkirche Wriezen. Das Konzert wird vom Wriezener Gewebeverein organisiert. Dank Spenden und Förderer konnte im vergangenen Jahr ein Dach auf der Apsis der Marienkirche errichtet werden. In diesem Jahr wurde ein Mauerbogen zur Stabilisierung eingezogen. Benefizkonzert für die Marienkirche in Wriezen bringt 3570,-€ ein.

 

August 2014

 

Wie schon in den vergangenen zehn Jahren findet wieder unter der Leitung von Steven Kopp Rock am Park in Wriezen auf der Freilichtbühne statt.

 

Der Landwirt Jörg Lilienkamp aus Schulzendorf kritisiert den GEDO. Der GEDO beräumt die Gräben, bevor die Felder abgeerntet sind und es entsteht dadurch ein erheblicher Schaden, ein Verlust von mehreren Hundert Euro. Der Geschäftsführer des GEDO begründet, die Gräben müssen vom Kraut befreit werden, dies ginge nicht erst nach der Ernte.

 

Karin‘s Schlemmerstübchen zieht um. Seit Freitag bietet Karin Rätz Frühstück und Mittagessen in den neu sanierten Räumen neben Aldi und WBH. Auch Familienfeiern oder Firmenfeiern sind in ihren Räumen möglich.

 

Am 16. August 2014 feiert die Frankenfelder Freiwillige Feuerwehr ihr 80 – jähriges Jubiläum.

 

Aus einigen Ortsteilen nahmen die Löschzüge an Spaßwettbewerben teil. Beim Jubiläum wurden auch Ehrungen und Beförderungen der Kameraden vorgenommen.

 

Vor dem Vereinshaus in Altwriezen hängt ein weißer Briefkasten, genannt „Bürgerkasten“. Ortsvorsteher Peter Sperr hatte diese Idee, in den Kasten sollen Bürger des OT Altwriezen/Beauregardt Zettel einwerfen, auf denen sie ihre Nöte, Sorgen oder Hinweise für die Zukunft des Ortsteiles schreiben können. An jeden 1. Mittwoch im Monat möchte der neue Ortsvorsteher auch zu einer Bürgersprechstunde einladen.

„Heimat ist da, wo man sich wohlfühlt“ Im Johanniter-Gymnasium findet eine Wanderausstellung statt, Gast ist der Protagonist Victor Baselly aus Peru, der im Oderbruch ein Zuhause gefunden hat. 15 Protagonisten stellen ihre Stücke in der Wanderausstellung aus.

 

Das Wildgehege wird 25 Jahre alt, Falkner Marco Loerke bietet Greifvogelvorführung an, er tritt das erste Mal im Wildgehege auf. Anlässlich des Jubiläums werden die fleißigsten Sammler von Kastanien, Nüssen und Eicheln geehrt. Statt Eintritt, bittet der Verein um eine Spende, um die Wasserversorgung der Tiere zu verbessern.

 

Elterninitiative reicht Petition in Sachen Kinderarzt ein. Wir kämpfen für einen neuen Kinderarzt, da die Praxis der 72- jährigen Kinderärztin aus Altersgründen geschlossen wurde, so die 12 Mütter, die zur Stadtverordnetenversammlung gekommen sind. Sie wollen ihr Anliegen den Stadtverordneten vortragen.

 

Stadt Wriezen verabschiedet in der Stadtverordnetenversammlung den Stadtverordneten Dr. Peter Hanke, die Ortsvorsteher Hans Ulrich Kropp, Peter Fuhge und Rudi Casper.

 

Neu in Wriezen ist das Festival „The Village“. Es gibt Leuten aus der Region die Möglichkeit sich hier zu präsentieren und mit anderen Bands in Kontakt zu treten. Die Veranstalter sind sich einig, dieses Fest auch im nächsten Jahr durhzuführen.

 

Die Wriezener Stadtverordneten haben beschlossen, 50.000,-€ für die Beschaffung von Einsatzfahrzeugen für die Löschgruppen Haselberg und Altwriezen/Beauregard herzustellen. Die Beschaffung eines Einsatzfahrzeuges für die Löschgruppe Frankenfelde war bereits im Haushalt 2014 eingeplant.

 

Am 30. August lockte der Kaisermarkt in Wriezen wieder zahlreiche Besucher in die Wilhelmstraße.

 

550 gelbe kleine Plasteenten starteten beim 5. Entenrennen am Hafen. 300,-€ ist der 1. Pries, der 2. und 3. Preis ist jeweils ein Smartphone. Alle übrigen Enten werden im nächsten Jahr wieder beim Entenrennen eingesetzt.

 

Haselberg bereitet sich am letzten Augustwochenende auf das 30. Erntefest vor.

 

September 2014

 

Schüler des 12. Jahrgangs am Evangelischen Johanniter – Gymnasiums Wriezen haben erfolgreich an einem Kreativwettbewerb der Telefonseelsorge Berlin teilgenommen.Die Jugendlichen erhielten neben Urkunden auch ein Preisgeld für die Abiballkasse. Hintergrund ist die Tatsache, dass jährlich allein in Deutschland über 1000 Jugendliche Selbstmord begehen - Zahl die unbedingt gesenkt werden muss, erklärt Schulleiter Michael Tiedje.

 

Vorläufige Ergebnisse der Landtagswahl in Wriezen: Wahlberechtigte Stimmen gesamt 6363, abgegebene Stimmen 2350, gültige Stimmen 2305

 

SPD 40,3 %, Die Linke 15,4 %, CDU 20,6 %, FDP 4,4 %, Grüne/B90 2,3 %, NDPD 3,2 %, BVB/Fr. Wähler 1,0 %, REP 0,6 %, DKB 0,1 %, AfD 11,3 %, Piraten 1,3 %

 

Der Hauptausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen die Stellen des christlichen Vereins CVJM aufzustocken. Es geht dabei um Stellen für die Schularbeit und die mobile Jugendarbeit mit dem blauen Bus. Der genaue Betrag wird in den Haushalt 2015 eingestellt.

Wriezener gewinnt bei Landesverbandsmeisterschaft der Gebrauchshunde. Günter Hytra wird an der Deutschen Meisterschaft für Gebrauchshunde teilnehmen.

 

Erstmals ist beim Färberfest in Lüdersdorf gelungen, Wolle blau zu färben. Stefanie Zins hat vier Jahre Färberfeste privat auf ihrem Grundstück durchgeführt, jetzt erklärt sie privat wäre dies nicht mehr möglich.

 

130 Wriezener Schüler der Allende Grundschule proben eine Woche Zirkusnummern im Zirkus Flip Flop bei besetzten Zuschauerrängen in Wriezen auf dem Beachvolleballplatz.

 

Der Landtagsabgeordnete Michael Jungclaus (Die Grünen) war zu Besuch in der JVA Wriezen. Dabei ging es Jungclaus vor allem um die vorbereitenden Maßnahmen vor der Haftentlassung.

 

Am 20. September feiert die Kita „Marie Juchacz“ ein großes Fest, anlässlich des Weltkindertages und der Namensverleihung Marie Juchacz vor 15 Jahren. Ebenso gefeiert wird der Abschluss der Sanierungsarbeiten im Hort.

 

Die Kita „Freundschaft“ kann sich über einen Scheck in Höhe von 750,-€ freuen, gespendet vom Unternehmen Osters&Voß aus Altranft. Die Kita will von dem Geld für zwei Gruppen Kuschelecken anschaffen, in die sich Kinder zurückziehen können. Als Dankeschön führten die Kinder für die Vertreter des Unternehmens ein kleines Kulturprogramm vor.

 

Am 22.09.2014 trafen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren zum Ausscheid zum Stadtpokal in Rathsdorf. Bei den Erwachsenen waren beim Löschangriff die Rathsdorfer Männer 1, bei dem Löschangriff der Frauen waren die Frankenfelder Frauen 1.

 

Bei der Hindernisbahn der Jugendlichen war Frankenfelde 1. und bei Löschangriff der Jugendlichen belegten die Frankenfelder Jugendlichen den 1. Platz.

 

Oktober 2014

 

Ein Wriezener Hundeplatz wird neu belebt. Heinz Bielecke war in Norddeutschland Hundetrainer und wohnt seit zwei Jahren im Oderbruch. Die Tierärztin Karla Stumpe konnte ihn als Hundetrainer in Wriezen gewinnen. Hinter der Tierarztpraxis Stumpe war eine Fläche, die früher als Hundesportplatz genutzt wurde. Jetzt wird die Fläche wieder belebt und interessierte Hundebesitzer können bei Heinz Bielecke dort Hundetraining durchführen. Das Hundetraining soll über den Sportverein TKC laufen, Nichtmitglieder zahlen einen kleinen Beitrag.

 

Seit August 2014 gibt es im Johanniter – Gymnasium und in der Allende Schule Bläserklassen. Gefördert werden die Bläserklassen in Wriezen im Rahmen des Programms „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bei der Vergabe wurde versucht, auf die Begabungen der Schüler einzugehen. Zwischen den beiden Bläserklassen ist eine Kooperation angedacht. Zu Beginn des Schuljahres konnten die Schüler Instrumente ausprobieren und dann drei Wünsche angeben.

 

Schüler der 7. Klassen organisieren in der Grund- und Oberschule „Salvador Allende“ den diesjährigen Eltern – Lehrerball. Durch die Schülerfirma „Krümelkeks“ wurde das Büffet gezaubert. Die Siebtklässler haben sich gut vorbereitet, so wurden durch sie auch Sketche aufgeführt. Die Schulleiterin Sybille Fuhge schätzt ein, dass ca 150 Gäste zum Eltern – Lehrerball gekommen sind.

 

22 Mitglieder des Schützenvereins Wriezen haben sich am Vogelschießen beteiligt, berichtet der Kommandant Norbert Käpernick der Schützengilde Wriezen 1585. Der diesjährige Schützenkönig wird Peter Gülisch, er löst die amtierende Schützenkönigin Mareen Woike ab.

Stephanie Kurpisch aus Wriezen ist bei der Castingshow „The Voice of Germany“ von Sat 1 und Pro 7 eien Runde weitergekommen. Auch in den nächsten Runden möchte sie mit deutschsprachiger Musik überzeugen. Bekannt ist die 26 – Jährige von Auftritten bei Festen, als Mitglied des Harnekop – Sternebecker Carneval Clubs und durch ihre Band „The Rocket Belt Monkeys“.

 

Das alte Magazingebäude in der Innenstadt Wriezens ist eingerüstet, ein privater Investor möchte den ehemaligen alten Speicher sanieren und im Rahmen der Städtebauförderung modernisieren.

 

Der CVJM ruft wieder auf, Spenden für Päckchen oder Päckchen für Weihnachten abzugeben. Bis 15. November können die Päckchen im CVJM abgegeben werden. Geplant ist, mit diesen Päckchen hilfsbedürftigen Kindern eine Freude zu machen.

 

In regelmäßigen Abständen wird in Wriezen über die Belebung der Wilhelmstraße diskutiert.

 

Im Gosult – Ausschuss gab es mehrere Vorschläge, die aber mit den Eigentümern und Nutzern der Gebäude in der Wilhelmstraße beraten werden müssten.

 

Die Beratungen der beiden Wriezener Kita – Träger und der Stadt Wriezen über eine neue Kita Satzung sind abgeschlossen. Gemeinsam sei ein Entwurf erarbeitet worden, dem die Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes und der Arbeiterwohlfahrt zugestimmt haben. Mit der neuen Satzung werden die Bemessungsgrundlagen der Wriezener Kits vereinheitlicht. Dazu muss aber die Beitragstabelle von 2001 noch überarbeitet werden.

 

Die Stiftung Oderbruch plant, für das Jahr 2015 einen Kalender unter dem Motto „Kinderträume“ herauszubringen. So lautet auch der Name des Fonds der Stiftung. Für diese Vorhaben werden Kinderzeichnungen zum Thema „Träume“ gesucht. Die Zeichnungen können bis 10.11.2014 abgegeben werden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Kalender soll der Fonds aufgestockt werden.

 

Axel Pötsch, der neue Besitzer des Bahnhofes Wriezen und der Bürgermeister Uwe Siebert haben sich zum Gespräch getroffen. Geplant ist die Einrichtung einer Tourist Information im Bahnhofsgebäude, ein Vertragsentwurf liege jedoch noch nicht vor.

 

Die Brandenburgische Provinzial – Genossenschaft des Johanniterordens hat die Gründung einer freien Grundschule beantragt. Den Ausschlag habe das Interesse zahlreicher Eltern gegeben. Die ein bis zweizügige Grundschule soll im Sommer 2015 starten. Wie das Gymnasium soll auch die Grundschule konfessionell ausgerichtet ein.

 

Vor 40 Jahren haben Ehrenamtliche aus Frankenfelde einen Lebensmittelmarkt errichtet. Heute ist das Gebäude ein Vereinshaus für die Dorfbewohner, welches aber saniert werden müsste.

 

Coerver – Coaching kommt in den Herbstferien nach Wriezen. In den Ferien veranstaltet der FSV BW Wriezen ein Fußball – Camp im Stadion am Bockberg. Das Camp ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 36 Kinder begrenzt.

 

Stadtverordnete und Bürger üben Kritik am Zustand der alten Molkerei in Wriezen. Die gesamte Fläche entwickelt sich zur Müllkippe und der alte Schornstein stellt auch eine Gefahr dar. Dieses Objekt liegt in der Verantwortung des Landkreises, die Stadtverwaltung habe die Hinweise schon schriftlich an den Landkreis weitergeleitet.

 

Große helle Räume, mehr Platz zum Spielen und ein abgetrenntes Hausaufgabenzimmer. Die Kinder und Erzieher sind in das sanierte Gebäude des Horts der AWO Kita eingezogen. Insgesamt sind 406 000 Euro in die Bauarbeiten geflossen, die Hälfte stamme aus Fördermitteln.

 

50 Jahre wird die Märkische Ingenieur Bau GmbH (mib) in diesem Jahr, eine der wenigen Unternehmen in dieser Region, die die Wende überlebt haben. Mit 270 Mitarbeitern arbeitet die Firma mit eigenen Angestellten. Die mib hat einen Stamm, der in der Firma groß geworden ist.

 

Inzwischen ist die mib ein komplexer Baudienstleister und bietet Leistungen von der Planung über die Bauausführung bis zur Immobilienverwaltung. Der Jahresumsatz beträgt etwa 70 Millionen Euro. Seit 2000 gibt es eine mib Stiftung, die Firma ist jetzt unabhängig.

Ca 40 x im Jahr landet der Hubschrauber am Krankenhaus Wriezen, jetzt soll ein ordentlicher Landeplatz mit Beleuchtung gebaut werden. Genehmigt werden muss der Hubschrauber Sonderlandeplatz von der gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin – Brandenburg.

Frankenfelde feiert 80. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr, der Wehrführer bedankt sich bei allen Sponsoren und Einwohnern für die Unterstützung. Die Landfrauen haben sie auch mit der Kaffeetafel und Kuchen unterstützt.

 

November 2014

 

Pfarrer Christian Moritz erzählt Schülern des Johanniter - Gymnasiums am Denkmal der Wriezener Synagoge von den Ereignissen am 09. November 1938 und schlägt eine Brücke zur heutigen Zeit.

 

Der 09. November ist gleichzeitig der Jahrestag des Falles der Berliner Mauer. Gleichzeitig erinnert der Pfarrer daran, dass auch heute noch Menschen verfolgt werden - wie etwa in Syrien.

 

Zum ersten Mal plant die Stadt einen Doppelhaushalt, für 2015 und 2016.Der Ergebnishaushalt der Stadt ist ausgeglichen, für Investitionen stehen 550 000,-€ zur Verfügung. Auf einer Prioritätenliste stehen die Maßnahmen, die die Abgeordneten schon im vergangenen Jahr zusammengetragen haben. In den Fraktionssitzungen wird nun über die wichtigsten Projekte beraten. Bei konkreten Nachfragen werde die Verwaltung die Einzelheiten erläutern.

 

Der Wriezener Friseur Daniel Schwefel ist als neues Mitglied in den Kreis der Intercoiffure, einer Elitevereinigung für Friseure aufgenommen. Im Rahmen des Deutschlandkongresses in Mainz ist Daniel Schwefel in feierlichen Rahmen ausgezeichnet worden. Mit seinem Salon ist Daniel Schwefel seit 20 Jahren selbständig und beschäftigt 12 Mitarbeiter. Daniel Schwefel bemerkt, gemeinsam kämpft die Vereinigung für eine angemessene Vergütung und für ein besseres Image der Friseurbranche in der Öffentlichkeit. Dafür wird zum Beispiel in die Weiterbildung der Mitarbeiter investiert, im Sinne der Kunden. Der Salon von Daniel Schwefel darf jetzt den fünfzackigen Stern als Auszeichnung für hervorragende Qualität tragen.

 

Kinder der Kitas „Marie Juchacz“ und der „Freundschaft“ basteln im Rathaus Wriezen mit Mitarbeitern der Verwaltung Weihnachtsschmuck für die Rathausfenster und den kommenden Weihnachtsmarkt. Letztendlich profitieren alle Besucher des Wriezener Rathauses von dem Engagement der großen und kleinen Bastler.

 

Die Stadt veranstaltet einen Workshop zur Entwicklung der Wriezener Kernstadt, es wird geprüft

, Fördermittel aus dem Bund- Länder Topf zu beantragen.

 

Die Stadt Wriezen wird in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Dafür muss die Stadt ein „Integriertes Entwicklungskonzept“ aufstellen.

 

Schulzendorfer können von nun an um ihren Dorfteich spazieren. In ehrenamtlicher Arbeit haben Einwohner des Wriezener Ortsteiles gemeinsam geackert, Bäume weggenommen, den Weg begradigt und zum Schluss befestigt. Die Erdbaufirma Torsten Kindler hat Erdbauarbeiten übernommen. Material und Werkzeug wurde aus dem städtischen Haushalt finanziert. Was noch fehle sind überdachte Sitzgelegenheiten auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches. Doch darum wollen sich die Schulzendorfer noch kümmern.

Traditionell findet beim CVJM die „Live Night“ - Vielfalt tut gut statt. Gefördert durch den Lokalen Aktionsplan Märkisch Oderland mit dem Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken, haben junge Musiker aus unterschiedlichen Stilrichtungen hier die Möglichkeit, ihr Können zu präsentieren.

 

In Haselberg geht es besinnlich zu, da es in der Brennerei dieses Jahr keinen Weihnachtsmarkt gibt, lädt Familie Bernd Schmidt auf seinem Grundstück zu einem Adventsmarkt ein. Zu essen gibt es Wildgulasch, die Haselberger haben Kuchen gebacken. Fünf Händler haben sich angemeldet, mit Strickwaren, Holzschnitzereien, Bastelarbeiten und Weihnachtsgestecke. Imker bieten Honig an und Kinder können sich auf Schafe im Streichelzoo freuen.

 

Wriezener Elterninitiative will weiter kämpfen um nach Wriezen einen weiteren Kinderarzt zu holen.

 

Die Abgeordneten diskutierten, aber ohne sichtbaren Erfolg. Ein Kinderarzt der nach Wriezen kommen wollte, hat wieder abgesagt.

Seit 2013 gibt es die Wriezener Wölfe, so bezeichnet sich eine gegründete Pfadfindergruppe. Sie treffen sich jeden 2. Montag in der Marienkirche, offen für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren.

 

Seit Jahren gibt es Probleme mit Parkflächen in der Freienwalder Straße. Da der Grünstreifen zur Kreisstraße gehört, muss der Landkreis an der Umgestaltung der Parkflächen beteiligt werden. Jetzt werden im Bauausschuss Varianten beraten. Ein sachkundiger Einwohner schlug vor, bei der Planung an Sitzbänke entlang der Freienwalder Straße zu denken, da viele ältere Leute spazieren gehen oder mit dem Rollator unterwegs sind.

 

Dezember 2014

 

Das Krankenhaus Wriezen war von vier externen Gutachtern unter die Lupe genommen. Die Re-Zertifizierung wurde von einer durch die KTQ zugelassenen Zertifizierungsstelle durchgeführt. Überprüft wurden die Patienten- und Mitarbeiterorientierung, die Sicherheit und Hygiene, Kommunikations- und Informationswesen, die Führung und das Qualitätsmanagement.

 

Das Krankenhaus hat 77 % erzielt und sich damit um 10 % gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Die Bläserklasse der Allende Schule besteht erst drei Monate und hat jetzt ihr erstes Konzert gegeben. An der Allende Schule haben sich 25 Schüler aus den vierten Klassen für den Musikunterricht begeistert. Aus dem Johanniter-Gymnasium haben sich 15 Schüler aus der siebten und achten Klasse angemeldet.

 

Wriezens Eckhaus in der Wilhelmstraße sollte mit 80.000,-€ aus der Städtebauförderung saniert werden. Die Pläne des Investors werden im Hauptausschuss und Bauausschuss kritisch beraten.

 

Traditionell verkauft das Wildgehege Wriezen wieder Jahreskalender für 2015, der Erlös wird in die weitere Erhaltung der Anlage investiert.

Beim Weihnachtsmarkt bietet die Oderbruch-Stiftung Kinder- Jahreskalender an. Kinder konnten sich an Malwettbewerben beteiligen, die besten Bilder wurden ausgewählt und in den Kalender veröffentlicht. Der Erlös kommt dem Fonds „Kinderträume“ zugute.

Im Rahmen der Haushaltsdebatte haben Mitglieder des Bauausschusses über die Einführung von Hundetoiletten diskutiert. Es gab dazu unterschiedliche Meinungen. Der Bauamtsleiter schlug vor, an einer Stelle in der Stadt mal einen Tütenspender mit Mülleimer aufzustellen, zur Probe.

 

Kinder und Erzieher der Kita „Freundschaft“ haben zusammen das Musical „Die Eisprinzessin“ einstudiert, welches sie vor Eltern und Großeltern aufführen möchten. Die Leiterin war der Meinung mal etwas anderes auszuprobieren, nicht nur immer Weihnachtslieder zu singen.

 

Im Deutschunterricht des Johanniter – Gymnasiums dreht sich alles ums Thema Asyl. Eine Schülerin organisierte deshalb in Neuhardenberg einen Besuch in der Flüchtlingsunterkunft. 108 Menschen zwölf verschiedener Nationalitäten leben derzeit in dieser Unterkunft. Die Verständigung ist schwierig, auf Arzttermine muss lange gewartet werden. Im Unterricht beschäftigen sich die Schüler gerade mit Migration und deutschen Literaten im Exil.

 

Alljährlicher Höhepunkt bei den Weihnachtsfeiern im Seniorentreff/Plauderstübchen ist der Auftritt des Mandolinenorchesters Bad Freienwalde. Die Leiterin des Seniorentreffs nutzte die Gunst der Stunde und trug die Wünsche der Senioren vor. So müssten die Sanitäranlagen dringend erneuert werden.

 

Der Bürgermeister Uwe Siebert wird 60 Jahre und empfängt im Humpensaal seine vielen Gäste, darunter auch Kinder der Schulen und Kita Einrichtungen.

 

Botschafter a.D. Immo Stabreit spricht im Johanniter – Gymnasium über seine Tätigkeit als Diplomat im Auswärtigen Amt. Er war Vertreter Deutschlands in Russland, den USA und Frankreich. Er legt den Abiturienten Nahe, lesen sie immer Zeitung, dies sei wichtig für die eigene Entwicklung.

 

Schwäne waren am Schulzendorfer Dorfteich schon immer eine Attraktion für die Spaziergänger. Jetzt musste die Schulzendorfer Freiwillige Feuerwehr zwei Schwäne vom Eis retten. Leider ist trotz tierärztlicher Behandlung ein Schwan verstorben.

 

Der gewaltsame Tod des ehemaligen Amtsdirektors Barnim Oderbruch Frank Ehling in Kabul erschüttert die Menschen. Bei einem Selbstmordattentat wurde der 54 – jährige in Afghanistan getötet. Er war dort als Entwicklungshelfer tätig.

 

Die Wriezener Eisbären treffen sich traditionell am 1. Januar um 11.00Uhr zum Neujahrsbaden im Waldbad.

 

Nachdem der Weihnachtsbraten gegessen war, ging es zum Weihnachtsspaziergang durchs Wildgehege. Auch das Regionalfernsehen war beim Spaziergang durch das Wildgehege dabei.

 

Auch der Mindestlohn macht sich in Wriezen bemerkbar, der Preis von Kita- und Schulessen steigt.

 

Die Stadtverordneten einigten sich auf die Variante, die Mehrkosten 50/50 aufzuteilen, um die Eltern nicht zu stark zu belasten. Auch ein Wechsel der Anbieter wurde ausgeschlossen.

 

Die Oderbruch Stiftung zeigt wieder neue Bilder. In der Galerie der Stiftung in der Großen Kirch-Straße zeigen Schüler vom Johanniter – Gymnasium Bilder aus den Klassen 2 – 12.

 

Schülerinnen des Johanniter – Gymnasiums informieren gemeinsam mit Mitarbeitern des Jüdischen Museums ihre Mitschüler über die alte Synagoge, über Stolpersteine und den jüdischen Friedhof.

 

Nele Neß spielt Fußball bei Union Berlin, ist in der Landesauswahl und war bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes dabei. Ihr Ziel ist es, in die U 15 Nationalmannschaft zu kommen. Auch beruflich möchte sie mit Sport zu tun haben, gern auch mit Kindern. Oder sie wird Sportreporterin.

 

Kleine Bands, die noch in den Kinderschuhen stecken, sollten einmal die Möglichkeit bekommen, auf einer richtigen Bühne zu stehen. Das Konzept des CVJM sieht vor, dass die Jugendlichen sich selbst ausprobieren und Verantwortung übernehmen. Bei der „Live Night“ im CVJM Jugendhaus Wriezen sammeln junge Musiker ihre erste Bühnenerfahrung.

 

In der JVA werden täglich ca 11 Essen pro Mahlzeit für Angestellte gekocht, Häftlinge können sich durch Mitarbeit ein kleines Zubrot verdienen. Drei Köche stellen mit inhaftierten Jugendlichen das Essen für Mitarbeiter der JVA und ihre Insassen her.

 

Ein Amtsblatt von 1838 hat der Stadtverordnete Peter Speer dem Schulleiter des Johanniter – Gymnasiums Herrn Michael Tiedje überreicht. Das „Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin“ ist ihm bei Abrissarbeiten eines Bauerngrundstückes in Mädewitz in die Hände gefallen.

 

Claudia Barth – Trabitsch hat sich als mobile Friseurin gemeldet und eröffnet in Wriezen einen eigenen Salon.

Veranstaltungen

Maerker

 

 

 

Bürgerservice

Tel. 033456 - 49 149 

Fax 033456 - 49 400

 

 

MO 9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 15.30 Uhr
DI 9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 18.00 Uhr
MI geschlossen
DO 9.00 - 12.00 Uhr; 13.00 - 17.00 Uhr
FR 9.00 - 12.00 Uhr